Es ist soweit: WhatsApp führt Lesebestätigung einVorherige Artikel
Kommende iPhone-Generationen mit 3D-Display?Nächster Artikel

Regierungen quetschen Facebook aus

News, Ticker

Laut dem neuen Transparenz Bericht von Facebook sind die Regierungsanfragen bezüglich Nutzerdaten um ganze 24 Prozent im Vergleich zum Vorjahr angestiegen. Die meisten Anfragen kamen aus den USA gefolgt von Indien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Italien. Im Falle der USA übermittelte Facebook in knapp 81 Prozent der Anfragen mindesten teilweise Nutzerinformationen. Die Deutsche Regierung interessierte sich für die Nutzerdaten von 3078 Personen, was einen anstieg von 58 Prozent im Vergleich zum Vorjahr darstellt.

Facebook ließ erneut verlauten, dass sämtliche Regierungsanfragen auf ihre Rechtmäßigkeit geprüft werden:
“Wir haben argumentiert, dass diese zu weitreichenden Anfragen das Recht auf Privatsphäre der Nutzer verletzen und den verfassungsmäßigen Schutz vor ungerechtfertigten Durchsuchungen ignorieren”, schreibt Sonderby. “Trotz des Rückschlags in der ersten Instanz verfolgen wir mit allen Mitteln die Berufung bei einem höheren Gericht, um die Durchsuchungsbefehle zu annullieren und die Regierung zur Rückgabe der beschlagnahmten Daten zu zwingen.”

Quelle

Regierungen quetschen Facebook aus
4.33 (86.67%) 3 Artikel bewerten


8:57
19:47
13:06
14:00
13:00

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei