Apple verschiebt erneut Liefertermin von Mac ProVorherige Artikel
Apple: größter PC-Hersteller - iPad bald wichtiger als iPhone & Mac?Nächster Artikel
Apple verzichtet auf Rohstoffe aus Krisenregionen

Apple verzichtet auf Rohstoffe aus Krisenregionen

Allgemein

Apple will künftig möglichst komplett auf den Einsatz von Rohstoffen verzichten, die aus Konfliktregionen wie dem Kongo stammen.

Das für die Produktion der Apple-Produkte wichtige Mineral Tantal stamme inzwischen nachweisbar vollständig aus konfliktfreien Quellen, teilte das Unternehmen in einem Bericht mit. Tantal-Erze wie Tantalit und Coltan werden als sogenannte Konfliktmineralien eingestuft, da die Förderminen im Osten der Demokratischen Republik Kongo von Rebellen kontrolliert werden. Diese Betriebe stehen im Verdacht, Menschenrechtsverletzungen mitzufinanzieren. Des Weiteren veröffentlichte Apple eine Zulieferliste aus der herausgehen soll, dass Apple fair handeln möchte. Fortschritte machte Apple dem Bericht zufolge bei der Einhaltung der maximalen wöchentlichen Arbeitszeit von 60 Stunden. Im vergangenen Jahr hätten sich 95 Prozent der Zulieferer daran gehalten.

Bild-Quelle

 


app-web-feature

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

07:00 - Party


Der schwedische Musik-Streaming-Dienst Spotify hat passend zur nahenden Silvesternacht eine neue Party-Funktion für die Playlisten auf Apples mobilem Betriebssystem iOS veröffentlicht. „Spotify Party“ ist damit...