Vorherige Artikel
Wer ist der größte Apple Fan? [GRAFIK]Nächster Artikel

Zuviel (aus)geplaudert: Apple-Insider bekommt Geldstrafe

Apple, Gerüchte, News, Sonstiges
Zuviel (aus)geplaudert: Apple-Insider bekommt Geldstrafe

Walter Shimoon darf sich freuen: Denn anstatt einer Gefängnisstrafe, wurde er „nur“ zu eine Geldstrafe von 46.000 Dollar verurteilt. Die Strafmilderung kommt daher, dass Shimoon zur Aufdeckung eines gesamten Insiderrings beigetragen hat.
Was Walter Shimoon getan hatte? Als hochrangiger Mitarbeiter beim Apple-Zulieferer Flextronics konnte er vorab Einblick in kommende Produkte erhalten. Die durch gewonnen Informationen verkaufte er an Börsenspekulanten. Er war beispielsweise derjenige der die Frontkamera für Videotelefonie im iPhone 4 erwähnte oder auch dass Apple an einem Lesegerät arbeite (später als iPad bekannt).

Neben Shimoon wurde auch noch Mark Anthony Longoria zu einer Geldstrafe von 170.000 Dollar verurteilt. Longoria arbeitete beim Chiphersteller AMD und auch er gab seine Infos für Geld weiter und ebenso half er auch bei der Aufdeckung des Insiderrings um seine Strafe zu mildern.

via

Walter Shimoon: Pläne über kommende Neuheiten an Spekulanten verkauft

REUTERS

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Artikel

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x