App Store

Hier findet ihr alle Infos und News bezüglich. App Store

Der iOS App Store ist ein im März 2008 vom kalifornischen Computerhersteller Apple eingeführtes Internet-Verkaufsportal für Computerprogramme, die ausschließlich auf iOS-Mobilgeräten (iPhone, iPod touch, iPad) laufen. Apple lässt nur Applikationen in den Store, sofern diese geprüft wurden und vielen Kriterien entsprechen.
Der App Store konnte binnen der vergangenen Jahre ein gigantisches Wachstum und daraus resultierend, zahlreiche Meilensteine verzeichnen. Dazu gehören unter anderem 1,4 Million verfügbare Apps oder auch 100 Milliarden runtergelassene Anwendungen (stand Juni 2015).

App Store

iOS-Apps häufig nicht sicher: Deutscher Experte deckt erhebliche Missstände auf

02 November 2017 - von Roman van Genabith

Ein Hamburger Sicherheitsforscher hat einen Blick auf die Sicherheit deutscher Top-Apps geworfen. Seine Bilanz ist erschreckend: Über die Hälfte der populärsten Apps im deutschen Store weisen gravierende Sicherheitsmängel auf. Nicht nur Android und dessen App-Universum können Sicherheitsprobleme aufweisen. Auch im App Store ist nicht alles gold, was glänzt. Nicht jede App ist sicher, auch wenn sie sehr populär ist. Ein Hamburger Sicherheitsforscher, der früher acht Jahre als Informatiker bei Apple arbeitete, hat den deutschen App Store untersucht und findet bedenkliches. Viele Apps sind unsicher Bei vielen populären Apps fehlt die

MEHR
App Store

AR-Update: FCB-App bringt Bayern Spieler zu euch nach Hause

18 Oktober 2017 - von Lukas

Die vielen Möglichkeiten durch Augmented Reality haben wir bereits mehrfach ausgeführt. Das hat nun auch der FC Bayern München erkannt. Das neuste Update der offiziellen App des deutschen Rekordmeisters im Fußball macht ab sofort auch Gebrauch von Apple‘s ARkit. Die Version 4.2.6, die seit einigen Stunden im App Store verfügbar ist, bringt den Mittelfeldspieler Arjen Robben oder Torhüter Manuel Neuer zu euch nach Hause, oder wo immer ihr die Stars eben platzieren wollt. Damit sind, gerade wenn noch mehrere Personen auf dem Bild sind, witzige Schnappschüsse möglich. Mit dem kreativen

MEHR
App Store

App Tipp: Persönliche Postkarten versenden mit MyPostcard

15 Oktober 2017 - von Lukas

Jeder von Euch kennt doch die folgende Situation: Ihr seid im Urlaub und wollt die letzen Stunden noch einmal so richtig entspannen, einfach am Strand liegen, oder doch noch ein paar Sehenswürdigkeiten erkunden. Doch beim ganzen Seele baumeln lassen habt Ihr vergessen euren Lieben eine Postkarte zu schicken? Nun könnt Ihr das ganz einfach, schnell und individuell erledigen. Mit MyPostcard erstellt Ihr im Handumdrehen eine kreative und individuelle Postkarte mit Eurem Motiv! Die iPhone App ermöglicht Euch Postkarten mit Eurem ganz individuellen Motiv zu versenden. Stellt Euch vor Ihr seid

MEHR
App Store

Nach Aussetzern: Apple bringt App Store und Apple Music wieder ins Loot

06 Oktober 2017 - von Roman van Genabith

Apple hat einen langen Schluckauf bei Apple Music und dem App Store anscheinend in den Griff bekommen. Die Systemstatusseite weist keine Beeinträchtigungen mehr auf, habt ihr noch Probleme? Die iCloud und ihre Dienste haben einmal wieder mächtig gehakt. Seit gestern Abend liefen die Downloads im Mac und iOS App Store bei vielen Nutzern nur noch quälend langsam. Auch der Streamingdienst Apple Music war für zahlreiche Nutzer nicht richtig nutzbar. Apple TV-Besitzer konnten teilweise keine Filme ausleihen und iTunes in the Cloud war ebenfalls gestört. Apple hatte das Problem bestätigt, aber

MEHR
App Store

Hintergründe: Augmented Reality zieht in den App Store ein

03 Oktober 2017 - von Lukas

Seit iOS 11 können Apps und Spiele mit einer sogenannten integrierten Augmented Reality im App Store heruntergeladen werden. Diese funktionieren auf den meisten neueren Geräten, einige jedoch erst mit den ganz neuen iPhones und iPads. Eines ist jedoch klar: Augmented Reality wird eine sehr große Rolle spielen. Das ist erst der Anfang. Apple featured in seinem iOS Store für Applikationen sogar die besten und neusten Programme im AR Bereich. Unterteilt wird aber erst noch in Spiele und normale Apps. Selbstredend birgt Augmented Reality für beide Welten enormes Potential. Neben klaren

MEHR
App Store

App der Woche: 1822mobile

24 September 2017 - von Lukas

Ihr sucht noch nach einer smarten und kostenlosen Banking App? Dann haben wir einen tollen Tipp für Euch. Die Frankfurter Sparkassen App „1822mobile“ bietet Euch ein kostenfreies und smartes Konto, die mit zahlreichen Funktionen Banking neu erfindet. Betrieben wird das Konto von 1822direkt, ein Unternehmen der Frankfurter Sparkasse, und bietet euch mit der 1822mobile App ein smartes und kostenfreies Girokonto für den privaten Gebrauch.  Sogar Bargeld kann deutschlandweit gebührenfrei an jedem Sparkassen Automaten und vielen Supermärkten ab einem Einkaufswert von 20,- Euro abgehoben werden. Besonders für junge Leute ist das 1822mobile Konto

MEHR
App Store

iOS 11 Tipp: Diese AR Apps müsst ihr ausprobieren

22 September 2017 - von Lukas

Apple ist mit iOS 11 nicht nur auf den Augmented Reality Zug aufgesprungen, sondern hat quasi über Nacht die größte Plattform weltweit für AR geschaffen. Wir zeigen euch heute drei coole aber unterschiedliche AR Apps, die es schon heute für iOS 11 Nutzer gibt. Wir haben selber einige Mini-Spiele ausprobiert, welche bereits die AR Schnittstellen von Apple ausnutzen. Der erste Eindruck ist, dass die Programme wirklich gut funktionieren und man vor allem auf dem iPad tatsächlich das Gefühl bekommen kann, mitten im Raum bei sich zuhause Klötzchen stapeln und High Scores aufstellen zu können.

MEHR
App Store

App Store: Apple hebt Downloadlimit für Apps via Mobilfunk erneut an

20 September 2017 - von Roman van Genabith

Das Downloadlimit für Apps aus dem App Store für eine Mobilfunkverbindung wurde abermals erhöht. Nun mehr könnt ihr bis zu 150 MB große Apps herunterladen, die Frage ist nur, ob euer Datentarif da mitspielt. Die Größe der Apps, die sich über das Mobilfunknetz aus dem App Store laden lassen, ist im Laufe der Zeit immer weiter gestiegen. Heute erscheint es kaum zu glauben, dass wir hier mal mit läppischen zehn MB angefangen haben. Recht gut dürfte Vielen noch die etwas längere Zeit in Erinnerung sein, wo Apps via Mobilfunk 25

MEHR
App Store

Neue Zahlungsart im App Store: Paypal wird nun unterstützt

12 Juli 2017 - von Roman van Genabith

Ab sofort könnt ihr auch mit Paypal zahlen, wenn ihr im iTunes oder App Store einkauft. Eine Kreditkarte ist damit nicht länger zwingend notwendig. Apple hat eine neue Zahlungsmethode im App Store hinzugefügt. Nutzer mit einem aktiven Paypal-Konto können ihre Käufe ab sofort auch via Paypal bezahlen, das teilte der Zahlungsdienstleister in einem Blog-Post mit. Die Zahlungsmethode kann in den Account-Einstellungen eurer Apple ID geändert werden, die ihr etwa über den App Store aufruft. Noch nicht flächendeckend verfügbar Seitdem Clickandbuy von der Telekom abgewickelt wurde, stand neben dem hier und

MEHR
App Store

Studie: Apps im App Store werden immer größer

20 Juni 2017 - von Roman van Genabith

Die Apps im App Store werden immer größer. Allein in den letzten vier Jahren stieg die durchschnittliche Größe der Downloads um satte 1.000%. App Store-Entwickler genehmigen sich immer mehr Platz auf den iPhones der Kunden. Eine Auswertung von Sensor Tower zeigt, dass die Apps im App Store in den letzten vier Jahren rund 1.000% größer wurden. Das trifft natürlich vor allem auf Spiele, aber auch auf klassische Unterhaltungs-, Networking- und Produktivitäts-Apps zu. Facebook und co. sind verschwenderisch So hat etwa die Gmail-App ihren Umfang von einstmals 45 MB auf zuletzt

MEHR
App Store

Im Euroland: App Store wird teurer

28 April 2017 - von Roman van Genabith

Apple erhöht die App Store-Preise für Nutzer in der Eurozone. Fortan gibt es keine App für 99 Cent mehr. Die Preise im App Store erhöhen sich, jedenfalls in Euroland. Apple informierte seine Entwickler darüber, dass die Preise für Apps bis Ende nächster Woche angehoben werden. Die günstigste Preisstufe wird dann bei 1,09 Euro liegen, Apps für 1,99 Euro kosten künftig 2,29 Euro, ähnlich geht es weiter. Laufende Abos sind davon nicht betroffen, In-App-Käufe aber schon. Währungseffekte sollen der Grund sein Apple passt hin und wieder die Preise in den regionalen

MEHR
App Store

Apps dürfen nicht mehr “Free” im Namen tragen

29 März 2017 - von Roman van Genabith

Apple legt zunehmend strengere Maßstäbe für Entwickler an, bringtewährt ihnen aber auch neue, lang erwartete Features. Künftig dürfen Apps nicht mehr im Namen dafür werben, dass sie kostenlos sind. Apples App Store Team mag künftig keine Apps mehr zulassen, die im Namen Zusätze wie „Free“, Gratis“, oder „Kostenlos“ enthalten. Medienberichten nach wurden Apps, auf die das zutraf, in den letzten Wochen häufiger abgelehnt. Apple wies Entwickler früher bereits darauf hin, dass der App-Name vornehmlich die Funktion der Anwendung beschreiben soll. Viele Entwickler versuchten mit Zusätzen wie „Free“ ihre Gratisversionen von

MEHR

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting