Facebook

Hier findet ihr alle Infos und News bezüglich. Facebook

iTunes ist ein Multimedia-Verwaltungsprogramm von Apple. Mit iTunes kann man Musik, Filme, Apps und mehr kaufen, verwalten und abspielen. Das Programm ist in Version 11 auf OS X sowie Windows vertreten.

Facebook

WhatsApp mit Update: Videogespräche mit bis zu acht Teilnehmern möglich

28 April 2020 - von Roman van Genabith

WhatsApp erweitert die Möglichkeiten für Videoanrufe seiner Nutzer. Ab sofort können Konferenzen mit bis zu acht Teilnehmern über den zu Facebook gehörenden Messenger abgewickelt werden. Damit setzt Facebook nun auch bei WhatsApp voll auf die derzeit im Trend liegenden Videogespräche. WhatsApp legt bei Videoanrufen nach: Der Messenger, der zu Facebook gehört, hat zuletzt ein Update veröffentlicht, das sich in erster Linie auf die Ausweitung von Videokonferenzen richtet. Die App unterstützt in der neuen Version 2.20.50 nun Videoanrufe mit bis zu acht Teilnehmern, zuvor konnten maximal vier Teilnehmer an einer Besprechung

MEHR
Facebook

Facebook bringt Rooms mit Videogesprächen für bis zu 50 Leute

25 April 2020 - von Roman van Genabith

Facebook baut seine Videochat-Features deutlich aus. Mit den neuen Verbesserungen geht das Unternehmen in direkte Konkurrenz zum aktuellen Platzhirsch Zoom. Wie das Unternehmen gestern Abend via Medien angekündigt hat, werden die Möglichkeiten zum Videochat deutlich ausgeweitet. Bis jetzt können bis zu acht Personen an einem Videoanruf teilnehmen, der über den Facebook Messenger abgewickelt wird. Nun sollen bis zu 50 Nutzer an einer Konferenz teilnehmen können. Mit der Erweiterung der Videochat-Möglichkeiten tritt Facebook in direkte Konkurrenz zu Zoom ein, das Tool wird in der Corona-Krise bei vielen Nutzern eingesetzt. Anders als

MEHR
Facebook

Der Facebook Messenger für Mac steht ab sofort im Mac App Store

02 April 2020 - von Roman van Genabith

Facebook hat seinen Messenger in den Mac App Store gebracht. Eigentlich war dieser Schritt schon für das letzte Jahr angekündigt gewesen, es hat dann am Ende aber doch ein wenig länger gedauert. Der Messenger bringt etwa den Nachtmodus, der sich in einer Web-App nur schwer realisieren lässt. Facebook hat eine offizielle Version seines Messengers für den Mac gebracht. Der Facebook Messenger für Mac ist ab sofort kostenlos im Mac App Store verfügbar. Eigentlich war diese App bereits für das Ende des letzten Jahres erwartet worden, Facebook hatte etwa Tests einer

MEHR
Facebook

Facebook sagt Entwicklerkonferenz ab, was wird mit der WWDC?

28 Februar 2020 - von Roman van Genabith

Facebook hat seine jährlich stattfindende Entwicklerkonferenz F8 abgesagt. Das Unternehmen reagiert damit auf den sich immer weiter ausbreitenden Corona-Virus. Zuvor war auch bereits der Mobile World Congress in Barcelona gecancelt worden. Steht die WWDC 2020 auch auf der Kippe? Facebook wird in diesem Jahr keine F8-Konferenz abhalten. Die Veranstaltung ist die jährliche Hausmesse des Zuckerberg-Konzerns und dient als Entwicklungskonferenz. Sie wird am selben Ort wie die WWDC von Apple abgehalten, nur etwas früher. Für 2020 war die Veranstaltung für Anfang Mai geplant, doch daraus wird nun nichts. Wie Facebook unlängst

MEHR
Facebook

51.l000 Euro: Hamburger Datenschutzbeauftragter verhängt Strafzahlung gegen Facebook

15 Februar 2020 - von Roman van Genabith

Erneut geht Hamburgs Datenschutzbehörde gegen Facebook vor: Weil das Unternehmen es versäumt hatte, eine Personalie an die Behörde zu melden, verhängte sie ein Bußgeld in Höhe von 51.000 Euro gegen das soziale Netzwerk. Dort zeigte man sich entspannt. Facebook zahlt 51.000 Euro an die Hamburger Datenschutzbehörde. Grund für die Strafzahlung ist eine im Prinzip simple Personalie. Das Unternehmen hatte vor knapp zwei Jahren im Zuge der neuen Datenschutzgrundverordnung, die im Mai 2018 EU-weit in Kraft getreten war, einen Datenschutzbeauftragten eingesetzt, der für alle Aktivitäten von Facebook in den Ländern der

MEHR
Facebook

WhatsApp bleibt werbefrei: Facebook macht einen teilweisen Rückzieher

17 Januar 2020 - von Roman van Genabith

WhatsApp wird seinen Nutzern vorerst nicht mit Werbung auf die Nerven gehen: Der Messenger, der zu Facebook gehört, sollte eigentlich ab diesem Jahr Werbung anzeigen, um sich zu finanzieren, bei Facebook ruderte man nun aber zurück. In WhatsApp wird es nun bis auf weiteres doch keine Werbung geben, zumindest nicht dort, wo sie besonders stören würde, das berichtete heute das Wall Street Journal. Danach hat sich Facebook von der Idee verabschiedet, im Chat-Fenster Werbeanzeigen einzublenden, wie es bereits seit geraumer Zeit im Facebook Messenger der Fall ist. Offenbar kam es

MEHR
Facebook

Bald auch bei WhatsApp? Facebook Messenger jetzt nur noch mit Facebook-Account nutzbar

27 Dezember 2019 - von Roman van Genabith

Der Facebook Messenger lässt sich ab sofort nicht mehr ohne einen Facebook-Account nutzen. Facebook verabschiedete sich heimlich von der Funktion, die seit einigen Jahren in verschiedenen Märkten zur Verfügung stand. Grund für diesen Schritt dürfte sein, dass man Nutzer enger an die Plattform binden möchte. Der Facebook Messenger ließ sich bis jetzt in verschiedenen Märkten auch nutzen, ohne dass ein Facebook-Konto angegeben wurde. Diese Funktion hatte Facebook im Jahr 2015 eingeführt, damals noch mit dem Ziel, die Messenger-App populärer zu machen und mehr Nutzer anzuziehen. >Nun erfolgte eine Kehrtwende von

MEHR
Facebook

Facebook muss Zahlen: Fünf Milliarden Dollar für Datenschutzverstöße

17 Juli 2019 - von Roman van Genabith

Facebook muss wohl eine Rekordstrafe aufgrund der jahrelangen und millionenfachen Verletzungen des Datenschutzes der Nutzer zahlen. Die amerikanische Aufsichtsbehörde FTC hat sich mit dem Netzwerk auf einen entsprechenden Vergleich verständigt. Facebook hat die Milliardenstrafe auch bereits in seine Umsatzprognose einbezogen. Das soziale Netzwerk Facebook sieht einer Rekordstrafe entgegen. Einen Betrag von etwas über fünf Milliarden Dollar muss das Unternehmen von Gründer und CEO Mark Zuckerberg voraussichtlich zahlen, wie aus einem Bericht des WSJ hervorgeht. Die Geldbuße war von der amerikanischen Handelsaufsicht FTC verhängt worden. Hintergrund sind die verschiedenen Datenskandale, in

MEHR
Facebook

Massive Störung bei Facebook: WhatsApp und Instagram auch beeinträchtigt

03 Juli 2019 - von Roman van Genabith

Facebook hat schon wieder Probleme mit der Technik: Die Plattform ist zur Stunde für viele Nutzer weltweit nicht erreichbar. Auch WhatsApp und Twitter sind von dem Problem betroffen. Facebook wird schon wieder von technischen Problemen heimgesucht: Das Netzwerk kann aktuell offenbar von vielen Nutzern nicht genutzt werden, wie aus verschiedenen Medienberichten und Schilderungen betroffener Nutzer auf Twitter hervorgeht. Danach ist es etwa vielen Nutzern nicht möglich, Bilder auf Facebook anzuzeigen. Bei WhatsApp lassen sich ebenfalls vielfach keine Anlagen wie Sprachnachrichten mehr versenden. Störungen bei Facebook häufen sich Wie üblich, gibt

MEHR
Facebook

Neues Feature in Planung: WhatsApp-Status direkt auf Facebook posten

27 Juni 2019 - von Roman van Genabith

WhatsApp möchte offenbar ein neues Feature einführen. Es erlaubt es Nutzern, Status-Beiträge direkt auf Facebook oder Instagram zu posten. Was haltet ihr von dieser geplanten Idee? Die Facebook-Tochter WhatsApp experimentiert aktuell mit einer neuen Funktion: Diese zielt darauf, den Status-Tab des Messengers kontaktfreudiger zu machen. In diesem Bereich können Nutzer von WhatsApp seit einiger Zeit Fotos, Videos und Textbeiträge posten, die nach einer Zeit von 24 Stunden jeweils automatisch verschwinden. Diese Story-Formate sind auch von Instagram, Snapchat und inzwischen auch Facebook selbst bekannt und genau darauf zielt das neue Feature

MEHR
Facebook

Instagram jetzt auch mit eigenem kleinen Datenskandal: Millionen Datensätze waren frei zugänglich

24 Mai 2019 - von Roman van Genabith

Instagram hat Daten seiner Nutzer offen herumliegen lassen und sie wurden wohl auch genutzt. Das Bildernetzwerk verlor wohl knapp 50 Millionen Datensätze, die durch ein zum Glück inzwischen gestopftes Loch abgeflossen sind. Der Datenskandal, bestehend aus einer nicht endend wollenden Aneinanderreihung fahrlässiger Umstände, die zum Verlust von Nutzerdaten führten, hat nun auch Instagram befallen. Der Bilderdienst hat wohl rund 49 Millionen Datensätze von Nutzern verloren. Diese konnten von den Servern des Netzwerks durch ein Loch im Quelltext der Webseite abfließen, wie der Sicherheitsforscher David Stier in Medienberichten ausgeführt hat. Das

MEHR
Facebook

So wird WhatsApp Werbung zeigen: Was haltet ihr von der Umsetzung?

23 Mai 2019 - von Roman van Genabith

WhatsApp wird ab kommendem Jahr Werbung anzeigen, das haben Vertreter des Unternehmens nun offenbart und auch einige erste Erläuterungen zum Konzept gegeben. Danach zu gehen, wird der Schritt wohl nicht zu massenhaftem Nutzerschwund auf der Plattform führen, aber wir wollen euch zu eurer Meinung die neue Strategie betreffend befragen. WhatsApp wird Werbung in den Messenger bringen, das stand schon länger fest. Wir hatten bereits über die Änderung im Betrieb des Dienstes berichtet, der bislang vollkommen ohne Werbung auskam und seit mehreren Jahren auch generell kostenlos angeboten wird, nachdem die ersten

MEHR

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting