Facebook

Hier findet ihr alle Infos und News bezüglich. Facebook

iTunes ist ein Multimedia-Verwaltungsprogramm von Apple. Mit iTunes kann man Musik, Filme, Apps und mehr kaufen, verwalten und abspielen. Das Programm ist in Version 11 auf OS X sowie Windows vertreten.

Facebook

In eigener Sache: Supportanfragen auf Apfellike.com und wie wir damit umgehen können

01 April 2017 - von Lukas

Aus gegebenem Anlass möchten wir gern eure Meinung zu einer Frage erforschen, die sich uns in letzter Zeit immer wieder stellte. Normalerweise leisten die Redakteure von Tech-Medien keinen Support für die Produkte, über die sie berichten. Dennoch erreichen uns immer wieder Fragen, zu deren Beantwortung uns ganz einfach die Zeit fehlt. Zudem treten die Absender teils rotzfrech, angriffig und aggressiv auf, was uns verständlicherweise wenig Freude bereitet. Aber viele Leser waren und sind absolut toll und inspirieren uns täglich neu die bestmögliche Arbeit abzuliefern. Wir haben daher nach einer Möglichkeit

MEHR
Facebook

Facebook experimentiert mit „Gefällt mir nicht“: Was denkt ihr?

07 März 2017 - von Roman van Genabith

Facebook bringt den „gefällt mir nicht“-Button, ein bisschen jedenfalls. Die Freunde über ihre Beiträge zu dissen wird aber trotzdem nicht möglich sein. Wie steht ihr zu dieser Meinungsäußerung auf Facebook? Facebook hat sich entschlossen etwas zu bringen, das schon seit Jahren immer wieder teils gefordert, teils gefürchtet wird: Der „Gefällt mir nicht“-Button kommt, jedenfalls in den Messenger. Einige Nutzer können ihn aktuell im Betatest ausprobieren. Sollte er bei ihnen ankommen, wird er im gesamten Netzwerk ausgerollt. In Posts auf der Chronik wird es ihn nicht geben. Eine gute Idee oder

MEHR
Facebook

In Beiträgen und Messengerunterhaltungen: Facebook sucht nach Selbstmördern

02 März 2017 - von Roman van Genabith

Facebook sucht nach Hinweisen einer Suizidgefahr  bei seinen Nutzern. Entsprechende algorithmische Intelligenz hat das Netzwerk unlängst eingeführt. Facebook versucht mit neuen Analyseverfahren zu erkennen, ob Nutzer über Selbstmord nachdenken, zu selbstverletzendem Verhalten neigen oder in eine Depression geraten. Dazu durchsucht es Postings und künftig auch Messengerkonversationen, sowie Videos und Livestreams. Laut Facebook ist Selbstmord eine der häufigsten Todesursachen in der Altersgruppe von 14 bis 29 Jahren. Hinweise auf Hilfsangebote Identifiziert der Algorithmus einen Nutzer als potenziell selbstmordgefährdet, zeigt Facebook Beratungsstellen und Hilfsangebote auf. Dazu gehören auch Livechats mit Mitarbeitern von

MEHR
Facebook

Temporärer WhatsApp-Status geht an den Start

21 Februar 2017 - von Roman van Genabith

Der Messenger WhatsApp bringt das bereits erwartete Feature der zeitweisen Statustexte. Die Funktion wird nach und nach bei allen Nutzern ausgerollt. Gerade erst brachte WhatsApp die Zwei-Faktor-Authentifizierung, die die Accounts bei Umzügen der Telefonnummer sicherer macht, da folgt die nächste neue Funktion. Dabei handelt es sich um Statuspostings, die nur zeitweise sichtbar sind. Auf Wunsch verschwinden die Einträge nach 24 Stunden wieder. Woran erinnert uns das? Von Snapchat abgeschaut WhatsApp und Facebook versuchen derzeit viel, um Snapchat keine Innovationsvorsprünge zu lassen. Was der Videomessenger vorgibt, wird umgehend abgeschaut. So ist

MEHR
Facebook

Neuer COO soll WhatsApp profitabel machen

15 Februar 2017 - von Roman van Genabith

WhatsApp hat einen neuen Geschäftsführer (COO) eingestellt. Er könnte versuchen doch Werbung in den Messenger zu bringen. Matthew Idema ist der neue COO bei WhatsApp. Der Dienst hat auch drei Jahre nach seiner Übernahme durch Facebook noch nichts verdient und es war eine teure Übernahme. Der neue COO soll nun Möglichkeiten herausarbeiten profitabel zu werden, obwohl seine Rolle noch nicht ganz klarherausgearbeitet ist, wie das Unternehmen erklärte. Doch womit verdienen, wenn alles kostenlos bleiben soll? Der Neue ist ein Werbemann WhatsApp erklärte immer wieder werbefrei bleiben zu wollen und hat

MEHR
Facebook

Facebook bald auf Apple TV

15 Februar 2017 - von Roman van Genabith

Facebook bringt eine App für das Apple TV, das teilte das Netzwerk in seinem Blog mit. Sie soll sich ganz auf die Videos im Netzwerk konzentrieren. Das soziale Netzwerk Facebook bringt eine App für Apples TV-Box, wie das Unternehmen unlängst mitteilte. Sie soll vor allem Videos auf Facebook auf den Fernseher bringen. Laut Facebook ist das ein Feature, das die Nutzer schon lange wünschten. Auch andere personalisierte Inhalte sollen angezeigt werden können. Daneben wird es die App auch für Amazon Fire TV und Samsung Smart TV geben. Videowiedergabe wird optimiert

MEHR
Facebook

WhatsApp bald mit Status-Push und Standortfreigabe

01 Februar 2017 - von Roman van Genabith

WhatsApp experimentiert mit weiteren neuen Funktionen in der Beta. Dazu zählt unter anderem eine Standortfreigabe. In der Android-Beta arbeitet WhatsApp aktuell an der Verwirklichung weiterer neuer Features. Eins davon erinnert an iMessage: Nutzer können ihren Standort temporär mit Gruppen (eine bis fünf Minuten) oder auch für länger teilen. Die Funktion heißt gegenwärtig „Show my Friends“ und dürfte mit einem der nächsten Updates auch für iOS starten, falls WhatsApp an ihr festhält. Status-Push Ferner soll künftig mehr Aufmerksamkeit den Statusmeldungen gelten, über die auch heute schon viele Nutzer kommunizieren. Ein Push

MEHR
Facebook

Facebook Messenger bekommt Werbung verpasst

27 Januar 2017 - von Roman van Genabith

Facebook bringt Werbung in den Messenger. Die Unterhaltungen bleiben aber werbefrei, vorerst. Facebook hat damit begonnen Werbung in seinem Messenger auszuprobieren und setzt damit eine konsequente Orientierung hin zu Mobile fort. Die Ads werden im Messenger-Tab mit den Konversationen unterhalb der zuletzt aktiven Unterhaltungen angezeigt. Die Unterhaltungen selbst bleiben davon verschont, jedenfalls im Moment. Kleine Testgruppen Wie üblich erprobt Facebook die Maßnahme an einigen Gruppen ausgewählter Nutzer. Ob Facebook künftig auch anderswo Werbung anzeigen wird, etwa auch in den Unterhaltungen oder gar in WhatsApp, muss abgewartet werden. Bislang wurde wiederholt

MEHR
Facebook

Twitter kündigt Instagram-Account an, auf Facebook

20 Januar 2017 - von Roman van Genabith

Twitter hat einen eigenen Instagram-Kanal eröffnet. Darauf wies der Kurznachrichtendienst zuletzt hin, auf Facebook. Es reicht immerhin für ein Schmunzeln am Morgen: Twitter möchte etwas mehr Präsenz bei der Konkurrenz zeigen. Daher hat man sich entschlossen einen Instagram-Account zu pflegen. See what’s happening and what people are talking about right now. Wie Twitter ironischerweise auf Facebook ankündigte, wird man ab sofort im Bildernetzwerk, das ebenso zu Facebook gehört, aktiv sein, vermutlich eher zu Werbezwecken. Ob das allerdings Nutzerwachstum beim ausgebremsten Twitter generiert, muss abgewartet werden. Twitter will live sein Twitter

MEHR
Facebook

Must-See: Die Technikwelt in Realtime

28 Dezember 2016 - von Lukas

Die Branche der Technik- bzw. Internetunternehmen hat mittlerweile eine enorme Größe erreicht. Handy-Abovergleich.ch hat genau darüber eine Realtime-Grafik veröffentlicht, die richtig spannend ist. Nicht nur werden hier die Umsätze und Gewinne großer Unternehmen wie Apple, Google und Co. in „realtime“ verglichen, sondern auch interessante Fakten wie die verkauften Smartphones oder die versendeten WhatsApp Nachrichten werden in der Grafik dargestellt. Laut der Grafik werden weltweit pro SEKUNDE 50 Smartphones verkauft. 580.000 WhatsApps versendet und 6 neue Facebook Accounts erstellt. Außerdem wird pro Sekunde 7 Stunden Videomaterial auf Youtube hochgeladen. Das sind wirklich spannende

MEHR
Facebook

Facebook: Flut der Regierungsanfragen stark gestiegen

24 Dezember 2016 - von Roman van Genabith

Facebook erhält immer mehr Anfragen von Regierungen. Im ersten Halbjahr dieses Jahres wurden fast 60.000 Auskunftsersuchen an das Unternehmen gestellt. Allgemein lässt sich schon länger ein Trend zu einer immer größeren Neugier staatliche Stellen auf die Daten von Internetnutzern beobachten. Nicht nur Apple und Google, sondern auch Facebook führt eine Art Statistik darüber, was und wie viel Regierungen rund um den Erdball alles wissen wollen. Im ersten Halbjahr 2016 stiegen die Anfragen von Regierungsseite weltweit um rund 27%, teilt das Unternehmen mit. Das entspricht 59.229 Anfragen. In Deutschland waren rund

MEHR
Facebook

Facebook Messenger nun mit Gruppenvideoanrufen

19 Dezember 2016 - von Roman van Genabith

Der Facebook Messenger hat seine Videoanruffunktion ausgebaut. Ab sofort sind auch große Gruppengespräche möglich. Facebook hat die Funktion des Gruppenvideochats in seinen Messenger (App Store Link) integriert. Die Gespräche können aus bestehenden Gruppen über das Icon oben rechts initiiert werden. Bis zu sechs Personen können sich gleichzeitig sehen, maximal 50 Teilnehmer kann ein Gespräch maximal haben. Die übrigen Teilnehmer können dem Gespräch nur hörend und lesend folgen. Am meisten gefragte Funktion Laut Facebook sind die Gruppenanrufe das derzeit meist gewünschte Feature des Messengers. Die Gruppen sind, etwa für Projektbesprechungen oder

MEHR

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.


mResell

Unterstützt von

World4You Webhosting