WhatsApp

Hier findet ihr alle Infos und News bezüglich. WhatsApp

WhatsApp ist ein internetbasierter, plattformübergreifender Instant-Messaging-Dienst für den Austausch von Textnachrichten, Bild-, Video- und Ton-Dateien sowie Standortinformationen zwischen Benutzern von Mobilgeräten wie Smartphones.
Es ist gleichzeitig auch der populärste und meistbenutzte Messenger auf mobilen Plattformen. Whatsapp zählt monatlich 400 Millionen aktive Nutzer, davon 30 Millionen in Deutschland.
Anfang 2014 wurde Whatsapp von Facebook für eine Summe von 19 Milliarden Dollar aufgekauft.

WhatsApp

WhatsApp ab Mai nur noch ab 16 erlaubt

25 April 2018 - von Roman van Genabith

WhatsApp wird künftig nur noch von Nutzern ab 16 Jahren verwendet werden dürfen, offiziell zumindest. Jüngere Anwender brauchen sich aber dennoch keine allzu großen Sorgen zu machen. Der beliebte Messenger WhatsApp, der zu Facebook gehört, reagiert auf die im nächsten Monat in Kraft tretende neue europäische Datenschutzgrundverordnung. Sie schreibt unter anderem vor, dass personenbezogene Daten erst von Nutzern erhoben werden dürfen, die wenigstens 16 Jahre alt sind. Daher wurde bereits zuvor spekuliert, Facebook könnte die Nutzung seiner Dienste auf diese Altersvorgabe anpassen. Dies geschieht nun tatsächlich, WhatsApp möchte demnächst damit

MEHR
WhatsApp

WhatsApp bald nur noch ab 16? Datenschutzreform der EU mit unerwarteten Folgen

16 April 2018 - von Roman van Genabith

Ist WhatsApp bald erst ab 16 erlaubt? Die neue europäische Datenschutzverordnung könnte jüngere Schüler von dem Dienst ausschließen, theoretisch. Ob es wirklich so weit kommt, bleibt abzuwarten. Würde euch der Dienst fehlen? Im Mai tritt die neue europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft. EU-Politiker- und Regierungen haben lange um die Formulierungen des Dokuments gerungen und sie bringt einige grundlegende Änderungen für die Nutzung von Internetdiensten mit sich. Webseitenbetreiber und soziale Netzwerke sind teils gezwungen, ihre Nutzungsbedingungen zu überarbeiten, so auch WhatsApp. Der Dienst könnte ab Mai in seine AGB schreiben, dass nur

MEHR
WhatsApp

WhatsApp: Facebook kann doch alles mitlesen

13 April 2018 - von Roman van Genabith

Facebook kann doch Nachrichten aus WhatsApp mitlesen, wenigstens in der Theorie. Das ist aber wohl keine gezielte Hintertür, sondern mehr ein Effekt der Eigenarten von iOS. Diese Entdeckung, die der Entwickler Gregorio Zanon nun gemacht hat, kommt für Facebook zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Das Unternehmen ist gerade dabei, durch den Datenskandal verspieltes Vertrauen von Verbrauchern und Politik wieder zurückzugewinnen, da wird bekannt, dass theoretisch alle WhatsApp-Chats von Facebook mitgeschnitten werden können, Kontakte der entsprechenden Nutzer ebenfalls. Was ist da los? Ein akademischer Angriff Wohl gemerkt, hier ist wohl keine

MEHR
WhatsApp

Sicherheitslücke in Siri, Apple erforscht Micro LED Displays und Display Bestellung für 2018er iPhones? – ATA #59

25 März 2018 - von Florian Holtgrefe

Neben #DeleteFacebook ist auch viel in der Apple Welt passiert, das wichtigste der letzten Woche, wie immer in der apfelwoche. Da hätten wir ein Siri-Bug, der es Unbefugten ermöglicht Nachrichten zu hören, eine geheime Apple Fabrik, die Micro LED Displays erforscht und eine Bestellung über Displays für die neuen iPhones? Viel Spaß beim Video! Siri-Bug verrät ungewollt Nachrichten! Ein etwas unglücklicher Fehler wurde bei Apples Sprachassistenten Siri entdeckt, demnach können Unbefugte Nachrichten hören, die nicht für deren Ohren bestimmt sind. In den Mitteilungseinstellungen gibt es die Sicherheitsoption, dass eingehende Nachrichten nicht im Sperrbildschirm

MEHR
WhatsApp

WhatsApp-Nutzer machen sich womöglich strafbar: Werdet ihr die App nun löschen?

01 März 2018 - von Roman van Genabith

Wer WhatsApp nutzt, macht sich strafbar, jedenfalls wenn er die App auf seine Kontakte zugreifen lässt. So sieht es zumindest der Thüringer Datenschutzbeauftragte Lutz Hasse. Ob nun die Nutzer scharenweise den Messenger deinstallieren, ist allerdings fraglich. Wie steht’s mit euch? WhatsApp und seine Datenschutzpraktiken sind schon immer umstritten gewesen. Besonders im skeptischen Deutschland musste der Dienst immer wieder harschen Gegenwind hinnehmen. Das bezog sich zumeist auf die Praxis der Facebook-Tochter. Die darf ihre Daten etwa nicht so ohne weiteres mit Facebook abgleichen. In Frankreich und auch hier hat sich diese

MEHR
WhatsApp

Seit heute verfügbar: Das kann das neue WhatsApp Update

28 Februar 2018 - von Lukas

Bereits im Vorfeld angekündigt, hat der berühmteste Messenger der Welt heute die Version „WhatsApp 2.18.30“ veröffentlicht. An Bord sind zwei nicht ganz uninteressante Features. Vor rund 11 Stunden hat WhatsApp sein neues Update für iOS Nutzer im AppStore gepusht. Endlich mit dabei ist die bereits in der Beta aufgetauchte Funktion zur „Aufpeppung“ von versendeten Fotos und Videos. Ihr könnt beim Versenden eines Bilds oder Film mit dem neuen Update einfach oben rechst auf das Smiley klicken und bekommt dort die Möglichkeit, entweder unter anderem einen Zeit- oder Standortsticker hinzuzufügen. So weiß

MEHR
WhatsApp

WhatsApp mit Apple Pay Cash-Alternative? Screenshots zeigen fast fertiges Zahlungs-Feature

08 Februar 2018 - von Roman van Genabith

WhatsApp könnte schon bald seinen eigenen Person-zu-Person-Zahlungsdienst starten. Screenshots zeigen, dass die Facebook-Tochter mit den Vorbereitungen schon recht weit ist. Launch-Land könnte Indien sein. Kommt WhatsApp etwa Apple Pay Cash zuvor? Die Hinweise auf einen bevorstehenden Start des WhatsApp-Zahlungsdienstes verdichten sich. 💰WhatsApp Payments screenshots for the setup — thanks @nagenderraos pic.twitter.com/oqPiIMWnra — WABetaInfo (@WABetaInfo) 8. Februar 2018 Erste Gerüchte hierüber waren bereits vor etwa einem Jahr aufgekommen. Damals wie heute führte die Spur nach Indien. Zahlungsdienst könnte bald starten Nun sind aus dem Umfeld von Beta-Testern der WhatsApp-Anwendungen Screenshots ins

MEHR
WhatsApp

WhatsApp am iPad: Beta gibt erste Hinweise

13 November 2017 - von Roman van Genabith

WhatsApp könnte bald auf dem iPad starten. Entsprechende Funde in der iOS-Beta deuten darauf hin. Die Umsetzung ist noch unklar. WhatsApp war seit je her nur auf dem Smartphone verfügbar. Die WhatsApp-Accounts sind an die Telefonnummer gekoppelt und bislang hatte WhatsApp stets den Eindruck vermittelt das beizubehalten. Zwar gibt es seit geraumer Zeit WhatsApp Web, doch das ist ebenfalls auf den Umweg über das Smartphone angewiesen und in sofern nur eine Krücke, die mehr schlecht als recht funktioniert. Ob sich das ändert, wenn WhatsApp auf dem iPad startet, ist offen.

MEHR
WhatsApp

WhatsApp will mit Update Push-Probleme unter iOS 11 lösen

23 Oktober 2017 - von Roman van Genabith

WhatsApp versucht mit einem Update Probleme mit den Pushnachrichten unter iOS 11 zu lösen. Das Update zeigt aber wohl noch nicht bei allen Nutzern den gewünschten Erfolg. Wie ist es bei euch? Der Meggagingdienst WhatsApps hatte zuletzt mit einer ärgerlichen Störung zu kämpfen: Zahlreiche Nutzer beklagten, dass sie keinen Push bei neuen Nachrichten mehr erhielten. Auch in der Mitteilungszentrale tauchten neue Nachrichten nicht auf, bis der Nutzer die App nächstmalig öffnet. Dieses Problem schien nur unter iOS 11 zu bestehen. Ein jüngst veröffentlichtes Update bestätigt dies und kündigt an, das

MEHR
WhatsApp

WhatsApp führt „Live Location Sharing“ ein

18 Oktober 2017 - von Lukas

Das neuste verfügbare Update des Messengers WhatsApp beinhaltet ein ganz spezielles Feature: Die Nutzer können ab sofort ihren Standort für eine bestimmte und optional anpassbare Zeit live mit den Kontakten teilen. Location Sharing gewinnt weiter an Popularität: Nachdem Snapchat bereits eine vergleichbare Funktion an den Start gebracht hat, zieht WhatsApp nun nach. Das digitale Teilen von geografischen Standort Daten ist keineswegs neu. Schon seit Jahren können Nutzer über verschiedenste Messenger ihren Standort teilen. WhatsApp denkt die Idee nun aber weiter: Bei Live Location Sharing liegt die Betonung auf live. Denn

MEHR
WhatsApp

WhatsApp bittet Unternehmen zur Kasse

05 September 2017 - von Roman van Genabith

Facebook möchte, dass WhatsApp Geld verdient. Daher sollen demnächst Firmen zahlen, wenn sie ihre Kunden über den Messenger anschreiben. WhatsApp hat zwar mehr als eine Milliarde Kunden, spielt aber bislang kaum Gewinn ein, denn der Service ist für Nutzer unschlagbar billig und Werbung gibt es bislang nicht. Das bedeutet aber: Facebook, der Eigentümer des Dienstes, zahlt drauf. Das soll sich ändern und daher hat man sich bei WhatsApp entschieden einen Plan voranzutreiben, der bereits länger gefasst ist: Es sollen spezielle Tarife für Unternehmenskunden eingeführt werden, die derzeit den Kundendialog über

MEHR
WhatsApp

Jetzt könnt ihr alle Dateien via WhatsApp verschicken

13 Juli 2017 - von Roman van Genabith

Ab sofort könnt ihr alle Arten von Dateien via WhatsApp verschicken. Das Feature wurde jetzt serverseitig ausgerollt. Der Dateitransfer via WhatsApp wird universell. War es bislang nur möglich Fotos, Videos, Standortdaten und einige Dokumenttypen zu versenden, können nun alle Dateiformate übertragen werden. Kein Update notwendig Unter „Dokument“ können nun alle Dateien ausgewählt werden, auf die ihr an eurem iOS-Gerät zugreifen könnt. Die Funktion kam ohne ein Update, sie wurde serverseitig realisiert. Bislang gibt es für iOS-Nutzer noch eine Größenbeschränkung: Die zu verschickenden Dateien dürfen nicht größer als 128 Megabyte sein.

MEHR

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting