WhatsApp

Hier findet ihr alle Infos und News bezüglich. WhatsApp

WhatsApp ist ein internetbasierter, plattformübergreifender Instant-Messaging-Dienst für den Austausch von Textnachrichten, Bild-, Video- und Ton-Dateien sowie Standortinformationen zwischen Benutzern von Mobilgeräten wie Smartphones.
Es ist gleichzeitig auch der populärste und meistbenutzte Messenger auf mobilen Plattformen. Whatsapp zählt monatlich 400 Millionen aktive Nutzer, davon 30 Millionen in Deutschland.
Anfang 2014 wurde Whatsapp von Facebook für eine Summe von 19 Milliarden Dollar aufgekauft.

WhatsApp

Tagline : Alter WhatsApp-Status kommt zurück

27 Februar 2017 - von Roman van Genabith

Der neue, an Snapchat gemahnende WhatsApp-Status kam bei den Nutzern nicht gut an. Daher scheint WhatsApp nun zurückzurudern: Die nächste Version könnte dem Nutzer den alten Status zurückbringen. WhatsApp stieß mit seinem neuen Status-Feature in Teilen der Nutzergruppe auf wenig Gegenliebe. Daher arbeitet man aktuell an einer Version, die eine teilweise Rückkehr zum alten Status erlaubt, ohne dass WhatsApp den neuen Status einstampfen muss. Die aktuelle Beta enthält eine Funktion, die Tagline genannt wird. Das ist eine Textzeile, die auch Emojis enthalten kann, die beim Eintrag eines Nutzers zu sehen

MEHR
WhatsApp

Temporärer WhatsApp-Status geht an den Start

21 Februar 2017 - von Roman van Genabith

Der Messenger WhatsApp bringt das bereits erwartete Feature der zeitweisen Statustexte. Die Funktion wird nach und nach bei allen Nutzern ausgerollt. Gerade erst brachte WhatsApp die Zwei-Faktor-Authentifizierung, die die Accounts bei Umzügen der Telefonnummer sicherer macht, da folgt die nächste neue Funktion. Dabei handelt es sich um Statuspostings, die nur zeitweise sichtbar sind. Auf Wunsch verschwinden die Einträge nach 24 Stunden wieder. Woran erinnert uns das? Von Snapchat abgeschaut WhatsApp und Facebook versuchen derzeit viel, um Snapchat keine Innovationsvorsprünge zu lassen. Was der Videomessenger vorgibt, wird umgehend abgeschaut. So ist

MEHR
WhatsApp

Neuer COO soll WhatsApp profitabel machen

15 Februar 2017 - von Roman van Genabith

WhatsApp hat einen neuen Geschäftsführer (COO) eingestellt. Er könnte versuchen doch Werbung in den Messenger zu bringen. Matthew Idema ist der neue COO bei WhatsApp. Der Dienst hat auch drei Jahre nach seiner Übernahme durch Facebook noch nichts verdient und es war eine teure Übernahme. Der neue COO soll nun Möglichkeiten herausarbeiten profitabel zu werden, obwohl seine Rolle noch nicht ganz klarherausgearbeitet ist, wie das Unternehmen erklärte. Doch womit verdienen, wenn alles kostenlos bleiben soll? Der Neue ist ein Werbemann WhatsApp erklärte immer wieder werbefrei bleiben zu wollen und hat

MEHR
WhatsApp

WhatsApp bald mit Status-Push und Standortfreigabe

01 Februar 2017 - von Roman van Genabith

WhatsApp experimentiert mit weiteren neuen Funktionen in der Beta. Dazu zählt unter anderem eine Standortfreigabe. In der Android-Beta arbeitet WhatsApp aktuell an der Verwirklichung weiterer neuer Features. Eins davon erinnert an iMessage: Nutzer können ihren Standort temporär mit Gruppen (eine bis fünf Minuten) oder auch für länger teilen. Die Funktion heißt gegenwärtig „Show my Friends“ und dürfte mit einem der nächsten Updates auch für iOS starten, falls WhatsApp an ihr festhält. Status-Push Ferner soll künftig mehr Aufmerksamkeit den Statusmeldungen gelten, über die auch heute schon viele Nutzer kommunizieren. Ein Push

MEHR
WhatsApp

WhatsApp warnt bald, wenn der Akku des Gesprächspartners leer ist

26 Januar 2017 - von Roman van Genabith

WhatsApp könnte bald Nutzer während eines Audio- oder Videogesprächs darauf hinweisen, dass der eigene Akku oder der des Partners bald leer ist. Entsprechende Hinweise sind jüngst aufgetaucht. „Die Batterie von xyz ist fast leer. Der Anruf könnte bald abbrechen.“ So oder so ähnlich könnte WhatsApp künftig Nutzer darauf vorbereiten, dass der Gesprächspartner plötzlich weg ist. Entsprechende Hinweise liefert die Übersetzungsplattform, die WhatsApp nutzt, um Teile der Oberfläche von englisch in die unterstützten Sprachen zu übersetzen. Ob alle Nutzer damit einverstanden sind oder WhatsApp hier eine Abfrage einbauen wird, muss sich

MEHR
WhatsApp

Doch keine Hintertür in WhatsApp

16 Januar 2017 - von Roman van Genabith

WhatsApp hat seine Verschlüsselung nicht absichtlich unsicher gemacht. Das erklärte der Kurznachrichtendienst und die Entwickler der Verschlüsselung stimmen zu. Die Verschlüsselung von WhatsApp war zuletzt in die Kritik geraten, nachdem der britische Guardian berichtet hatte, sie sei absichtlich so konzipiert worden, dass WhatsApp Schlüssel jederzeit austauschen und so Gespräche mitlesen könne. Erwartungsgemäß bestritt WhatsApp das, doch dabei bekam es Unterstützung von den Entwicklern der Verschlüsselung. Das ganze ist eher eine Frage der Nutzerfreundlichkeit. Zwischen Sicherheit und Einfachheit Wenn Nutzer ein Gerät oder die SIM-Karte wechseln und auch, wenn sie die

MEHR
WhatsApp

Randnotiz: WhatsApp schließt iOS 6-Nutzer aus

03 Januar 2017 - von Roman van Genabith

WhatsApp räumt etwas auf und streicht den Support für ältere Plattformen. Auch iOS 6 wird nicht länger unterstützt. Mit dem Jahresende 2016 hat WhatsApp einige alte Plattformen abgekoppelt. Begründet wurde der Schritt damit, dass das noch immer recht kleine Team versuchen wolle sich mehr auf den Support aktueller Systeme zu konzentrieren. Ab 2017 ist unter anderem iOS 6 nicht mehr mit WhatsApp kompatibel. Betroffen sind unter anderem iPhone 3gs-Besitzer, die nicht mehr auf iOS 7n aktualisieren können. Weiters stricht WhatsApp den Support für Android 2.1 und Windows Phone 7, beide

MEHR
WhatsApp

Videoanrufe für WhatsApp-Nutzer werden nach und nach freigeschaltet

15 November 2016 - von Roman van Genabith

WhatsApp startet nun auch mit Videoanrufen. Das Mutterschiff, der Facebook Messenger, bietet die Funktion bereits eine Weile an. Die Facebook-Tochter WhatsApp arbeitet schon länger an einem Videoanruf-Feature. In der Android-Version konnten Nutzer bereits eine Weile damit experimentieren, nun rollt der Dienst die Funktion plattformweit aus. Das bedeutet, dass auch iOS-User bald in deren Genuss kommen. Start erfolgt nach und nach Eine echte Überraschung ist die neue Funktion nicht, lediglich der Zeitpunkt war noch unklar. Auch jetzt steht die Funktion noch nicht bei allen Nutzern zur Verfügung. Freigeschaltete Anwender können Videoanrufe

MEHR
WhatsApp

Skype, WhatsApp und Facebook mit iOS 10-Anruffunktionen und erweitertem Siri-Support

29 September 2016 - von Roman van Genabith

Nach WhatsApp zieht nun auch Skype nach und integriert Siri in die App. Auch im Telefon-_Bildschirm können künftig Skype-Calls gesehen und empfangen werden. Skype ist ein weiterer Kandidat, der von den neuen Möglichkeiten unter iOS 10 Gebrauch macht. Ab sofort ist es möglich Anrufe im Sperrbildschirm und generell auf iPhone-typische Art anzunehmen. Auch der Siri-Support ist mit dem neuesten Update hinzugekommen: Skype-Anrufe können jetzt via Siri initiiert werden. Skype ist indes nicht der einzige Messenger, der sich dieserart aktualisiert. Auch WhatsApp und Facebook Messenger in Telefon-App Die Integration von VOIP-Apps

MEHR
WhatsApp

Irreführung der Öffentlichkeit: WhatsApp wird Datenaustausch mit Facebook verboten

28 September 2016 - von Roman van Genabith

Nachdem es bereits eine Abmahnung vom Verbraucherschutz kassiert hatte, möchte Hamburgs Datenschutzbeauftragter WhatsApp dazu zwingen den Datenabgleich mit Facebook einzustellen. Der Erfolg der Anordnung bleibt abzuwarten. Weil es mit deutschem Datenschutzrecht nicht vereinbar sei, hat Hamburgs Beauftragter für Datenschutz Johannes Caspar eine offizielle Anordnung erlassen, die es WhatsApp verbietet, Nutzerdaten wie die Telefonnummer mit Facebook abzugleichen. Rechtlich begründet er den Erlass damit, dass es sich bei den beiden Unternehmen streng genommen noch um zwei Firmen handelt, die jeweils eigene AGBs besitzen. Ferner argumentieren die Datenschützer, WhatsApp habe vor zwei Jahren

MEHR
WhatsApp

Letzte Chance: WhatsApp die Nutzung eurer Accountdaten für Werbezwecke verbieten

25 September 2016 - von Roman van Genabith

WhatsApp führt seit einiger Zeit verschiedene Nutzerdaten an Facebook ab, zu #Werbezwecken. Wer den neuen AGBs nicht bereits bei deren Inkrafttreten widersprochen hat, kann das noch bis 24:00 Uhr tun. Die Frist, in der WhatsApp-Nutzer der Weitergabe ihrer Accountinfos an Facebook zu Werbezwecken widersprechen können läuft heute ab. Wer den neuen AGBs beim ersten Anzeigen zugestimmt und diese Zustimmung noch nicht widerrufen hat, hat noch heute Abend Zeit das nachzuholen. Die Weitergabe der Daten verhindert ihr so nicht, wohl aber die Nutzung zu Werbezwecken. So gehts Geht in den Einstellungen

MEHR
WhatsApp

Facebook: Neue Funktionen für Messenger und WhatsApp im Anflug

24 September 2016 - von Roman van Genabith

Facebook bastelt weiter an seinen Diensten. Nach der Erwähnungsfunktion in Gruppen-chats folgt nun scheinbar ein PIN-Schutzt für WhatsApp. Auch Umfragen im FAcebook-Messenger könnten bald kommen. Apples iMessage Store mag auf den ersten Blick sinnlos erscheinen, ein Effekt ist allerdings sichtbar: Er motiviert die Konkurrenz zur Innovation. So arbeitet Facebook aktuell ein Feature in seinen Messenger ein, das bereits als iMessage-App verfügbar ist: Umfragen in Gruppen- und Einzelchats. Wie häufig wird das Feature zunächst an kleinen Testgruppen in den USA ausprobiert, was häufig nahe der FAcebook-Zentrale passiert. Das Feature dürfte in

MEHR

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.


mResell

Unterstützt von

World4You Webhosting