Sicherheit

Hier findet ihr alle Infos und News bezüglich. Sicherheit

Sicherheit

iPhone-Hacker wurden Opfer von Hackern: Sollen erpresst worden sein

26 April 2018 - von Roman van Genabith

Die Anbieter der GrayKey-box, einer Lösung, mit der man iPhones hacken kann, werden nun wohl selbst gehackt. Nicht genug damit, versuchen die Angreifer das Unternehmen auch zu erpressen. So schnell kann es gehen. Greyshift, die Firma hinter der sogenannten GrayKey-box, ist allem Anschein nach Opfer eines Hacks geworden. Mit der Box lassen sich aktuelle iPhones, die das aktuelle iOS installiert haben, entsperren und zwar recht problemlos. Einen Code mit vier Stellen überwindet der kleine Kasten innerhalb weniger Minuten, je mehr Stellen der Passcode hat, desto länger dauert es, Nutzer sollten

MEHR
Sicherheit

iPhone-Codeknacker werden immer schneller: Wie sicher ist euer Passcode?

17 April 2018 - von Roman van Genabith

iPhone-Knacker schaffen es inzwischen innerhalb weniger Minuten, den Passcode eines Geräts auszulesen, zumindest bei einer kurzen Zeichenfolge. Ein längerer Passcode verspricht mehr Sicherheit. Wie lang ist euer iPhone-Sperrcode? Apples iPhones galten lange als extrem sicher und quasi nicht zu knacken. Diese Gewissheit wurde zuletzt wiederholt in Frage gestellt. Sowohl Software aus Israel als auch eine Lösung eines amerikanischen Sicherheitsunternehmens ist in der Lage, auch die aktuellen iPhones zu entsperren, mit installiertem aktuellen iOS 11. Das ganze ist recht kostspielig für die Strafverfolgungsbehörden, denn hauptsächlich für sie sind die neuen Lösungen

MEHR
Sicherheit

iOS 11.3 noch nicht installiert? Wieso ihr jetzt updaten solltet

14 April 2018 - von Roman van Genabith

Apples iPhones wiesen eine Lücke auf, über die Angreifer Code in die Modems einschleusen konnte. Schuld war jedoch nicht Apple, sondern Intel. Apple hat aber schnell auf das Problem reagiert. In iPhones stecken seit Jahren Mobilfunk-Modems verschiedener Hersteller. Lange waren das mehrheitlich Modems von Qualcomm, diese sind leistungsfähig, ausgereift und lieferten stets etwas bessere Ergebnisse als die Modelle von Intel. Doch Apple und Qualcomm liegen im Streit und das wird wohl dazu führen, dass künftig wesentlich weniger Modems von Qualcomm im ipHone stecken. Die Modelle von Intel weisen aber eine

MEHR
Sicherheit

WhatsApp: Facebook kann doch alles mitlesen

13 April 2018 - von Roman van Genabith

Facebook kann doch Nachrichten aus WhatsApp mitlesen, wenigstens in der Theorie. Das ist aber wohl keine gezielte Hintertür, sondern mehr ein Effekt der Eigenarten von iOS. Diese Entdeckung, die der Entwickler Gregorio Zanon nun gemacht hat, kommt für Facebook zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Das Unternehmen ist gerade dabei, durch den Datenskandal verspieltes Vertrauen von Verbrauchern und Politik wieder zurückzugewinnen, da wird bekannt, dass theoretisch alle WhatsApp-Chats von Facebook mitgeschnitten werden können, Kontakte der entsprechenden Nutzer ebenfalls. Was ist da los? Ein akademischer Angriff Wohl gemerkt, hier ist wohl keine

MEHR
Sicherheit

Face ID und Touch ID: Neuer Webstandard unterstützt biometrisches Login auf Webseiten

10 April 2018 - von Roman van Genabith

Ein neuer Webstandard unterstützt Fingerabdruckleser und Gesichtserkennung auf Webseiten. WebAuthn wird derzeit aber nur von Firefox unterstützt. Ob Apple die Idee aufgreift, muss sich noch zeigen. Wer aktuell Face ID oder dessen Vorläufer Touch ID zur Anmeldung in Safari nutzen möchte, kann dies nur über den Umweg des iCloud-Schlüsselbundes tun. Wann immer ein Login-Formular auftaucht, erscheint auch eine Face ID-Abfrage und anschließend der Schlüsselbund, der häufig schon die richtige Kombination aus Nutzername und Passwort vorschlägt. Der Entwurf für einen neuen Webstandard namens WebAuthn erlaubt es aber, sich direkt mit biometrischen

MEHR
Sicherheit

iPhone-Entschlüsselung: Hat das FBI vor Gericht gemogelt?

28 März 2018 - von Roman van Genabith

Das FBI könnte etwas geschummelt haben, um iPhones von Apple entschlüsseln zu lassen. Zu diesem Schluss kommt ein interner Untersuchungsbericht, der unlängst erschienen ist. Dieser deutet an, dass die Behörde sich unfähiger gab als sie war. Apple sollte für die amerikanische Bundespolizei FBI iPhones entschlüsseln, die die Behörde bei Verdächtigen beschlagnahmt hatte. Doch das Unternehmen weigerte sich, ebenso wie man sich weigerte, eine Hintertür in iOS einzubauen, mit der dem Staat und seinen Organen ein bedarfsweiser Zugriff auf die Smartphones des Unternehmens möglich wäre. Doch das FBI hatte versucht, Apple

MEHR
Sicherheit

Apple reagiert: Patch für Siri-Lücke kommt bald

22 März 2018 - von Roman van Genabith

Apple wird ein Patch für die Siri-Lücke unter iOS 11 bringen, bei der versteckte Benachrichtigungen vorgelesen werden. Apple bestätigte, dass ein entsprechendes Update bereits in Arbeit ist. Wann es erscheint, ist noch unklar. Unter iOS 11 hat Apple derzeit eine Lücke, die bewirkt, dass Benachrichtigungen vorgelesen werden, die eigentlich versteckt sein sollten, wie wir heute früh  berichteten. Ab iOS 11 kann der Nutzer einstellen, dass neue Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm nicht mehr angezeigt werden, wenn das iPhone gesperrt ist. Am iPhone X reicht dann ein Blick, um sie wieder erscheinen

MEHR
Sicherheit

iOS 11: Bug lässt Siri versteckte Nachrichten im Sperrbildschirm vorlesen

22 März 2018 - von Roman van Genabith

Siri plaudert zu viel, jedenfalls unter iOS 11. Ein Bug kann dafür sorgen, dass die Assistentin auch Nachrichten vorliest, die sie nicht lesen sollte. Hauptsächlich Dritt-Apps sind davon betroffen. Apple ist informiert. Apples Sprachassistentin Siri ist unter iOS 11 ein wenig zu vertrauensselig. Sie liest Nachrichten vor, die eigentlich vertraulich bleiben sollten. Ab iOS 11 kann der Nutzer einstellen, dass Nachrichten im Sperrbildschirm nicht mehr angezeigt werden. Das passiert erst, wenn das iPhone entbehrt wird, besonders bequem ist das am iPhone X mit Face ID. Doch nun hat der Leser

MEHR
Sicherheit

iOS 11 und iPhone X / 8 geknackt: Weitere Sicherheitsfirma bewirbt Entsperr-Tool

06 März 2018 - von Roman van Genabith

Gleich zwei Unternehmen bieten derzeit Tools an, mit denen sich iOS 11 knacken lässt, auch auf den neuesten iPhones. Diese richten sich aber vornehmlich an staatliche Stellen und sind preislich auch nichts für den Heimanwender. Welche Lücken dabei konkret ausgenutzt werden, ist nicht ganz klar. Apples iOS gilt zwar als recht sicher, derzeit entsteht aber einiger Wirbel um Tools, mit denen sich iPhones und iPads entsperren lassen, auch wenn die aktuellsten Versionen von iOS 11 darauf laufen. Zuerst hatte die israelische Firma Cellebrite erklärt, nun auch iOS 11 und die

MEHR
Sicherheit

Alle iPhones geknackt? Israelische Sicherheitsfirma behauptet, jedes Apple-Gerät öffnen zu können

27 Februar 2018 - von Roman van Genabith

Alle iPhones lassen sich knacken, behauptet der israelische Sicherheitsdienstleister Cellebrite. Auch das iPhone X unter iOS 11 mache hier keine Ausnahme mehr: Das ist neu, bislang war nur bekannt, dass das israelische Unternehmen ältere iPhones entsperren kann. Details sind noch nicht bekannt. Apples iPhones können alle geknackt werden. Mit dieser doch recht spektakulären Nachricht überraschte das israelische Sicherheitsunternehmen Cellebrite unlängst die Fachwelt und insbesondere bei staatlichen Stellen dürfte dies für Freude gesorgt haben. Auch das Top-Modell, das iPhone X, lässt sich bereits von Cellebrite entsperren, heißt es in einem Bericht.

MEHR
Sicherheit

Wir klären auf: Riesige Aufregung wegen iOS Quellcode Leak

12 Februar 2018 - von Lukas

Vor kurzem wurde ein Stück des Quellcodes von iOS 9 geleakt. Viele Medien spielten verrückt und bezeichneten die ganze Sache als größten Leak in der Geschichte von Apple. Währenddessen beschwichtigte Apple und spielte das Ganze seinerseits runter. Was war also passiert und wie kam die Sache zustande? Wir hatten die Geschichte absichtlich bislang kaum thematisiert, da es ein heißes Thema ohne wirkliche Hintergrund Informationen oder konkreten Quellen war. Das ändert sich jetzt, da Motherboard dank großer Recherchearbeiten aufdecken konnte, wer für den Leak verantwortlich war. This is how a small

MEHR
Sicherheit

WOW: iOS 11.3 rettet laut Analyse 7500 Menschenleben in Europa

26 Januar 2018 - von Lukas

Mit iOS 11.3 führt Apple Advanced Mobile Location (AML) ein. Auch Googles Android wird diesen fortgeschrittenen Ortungsdienst bald integrieren. Die unglaublich positiven Auswirkungen davon wurden nun von der European Emergency Number Association (EENA) erläutert. Die EENA arbeitet mit rund 1300 Mitgliedern unter anderem Hand in Hand mit der Europäischen Union zusammen, um ebensolche Technologien auf Smartphones und Co. voranzutreiben. Die Nichtregierungsorganisation ist in über 80 Ländern aktiv. Kurz vorneweg: Was macht dieses Advanced Mobile Location überhaupt? Damit ist es für Rettungskräfte möglich, den exakten Standort von Geräten zu erfassen, die gerade einen 911-Notruf

MEHR

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting