Sicherheit

Hier findet ihr alle Infos und News bezüglich. Sicherheit

Sicherheit

macOS-Sicherheitslücke im Schlüsselbund: Apple nun doch informiert

07 März 2019 - von Roman van Genabith

Apple wurde nun doch über die Natur der Schwachstelle informiert, die nach wie vor im Schlüsselbund von macOS vorhanden ist. Mit viel Glück könnte diese bereits mit dem Update auf macOS Mojave 10.14.4 beseitigt werden, das sich aktuell noch in der Beta befindet. Linus Henze hat durchaus geteilte Reaktionen mit seiner anfänglichen Weigerung ausgelöst, die genaue Natur einer gravierenden Schwachstelle für sich zu behalten. Sie befindet sich in Apples Schlüsselbund, der die iCloud nutzt und geräteübergreifend nutzbar ist und zwar auf dem Mac. Der Schlüsselbund verwaltet Nutzernamen und Passwörter und

MEHR
Sicherheit

iPhone-Hacking-Tool auf eBay: Einstiegspreis bei 100 Dollar

06 März 2019 - von Roman van Genabith

iPhone-Hacker lassen sich inzwischen für kleines Geld auf eBay kaufen. Die Geräte können mittlerweile auch aktuelle Geräte und iOS-Versionen knacken und lassen sich kinderleicht bedienen. Apple ist aber ständig bestrebt, bestehende Lücken zu schließen. Apples iPhones galten und gelten auch weiterhin als relativ sicher, allerdings tauchten im letzten Jahr vermehrt Tools auf, mit denen  sich der Passcode-Schutz recht leicht umgehen lässt. Diese Geräte werden von verschiedenen Herstellern angeboten und an Strafverfolgungsbehörden weltweit verkauft, Apfellike.com berichtete.. einer dieser Anbieter ist das amerikanische Sicherheitsunternehmen GrayShift, ein anderes die israelische Soft- und Hardwareschmiede

MEHR
Sicherheit

Raubkopien im App Store: Apple geht gegen Softwarepiraten vor

17 Februar 2019 - von Roman van Genabith

Apple geht gegen Softwarepiraten vor, die Entwicklerzertifikate ausnutzen, um Raubkopien von Apps und Malware in Umlauf zu bringen. Allerdings dürfte es ein Kampf gegen Windmühlen sein. Apples App Store ist der einzige von Apple vorgesehene Weg, Apps an Privatkunden zu liefern. Daneben gibt es aber noch verschiedene andere Wege, Anwendungen auf iOS-Geräte zu bringen. Einer davon besteht in der Nutzung von Enterprise-Zertifikaten. Diese werden an Firmenkunden ausgestellt, damit man dort interne Entwicklungsversionen eigener Apps und firmeninterne Arbeitsmittel auf iPhones und iPads nutzen kann. Allerdings werden diese Zertifikate in falschen Händen

MEHR
Sicherheit

macOS mit Lücke: Safariverlauf kann angezapft werden

14 Februar 2019 - von Roman van Genabith

macOS ist erneut von einer Sicherheitslücke betroffen. Angreifer können den Browserverlauf von Safari einsehen, obwohl sie das eigentlich nicht dürften. Womöglich sind noch weitere sensible Dateien betroffen. Einen Schutz gegen den Angriff gibt es nicht. Erneut wurde in macOS eine Sicherheitslücke entdeckt. Nachdem wir erst gestern davon berichteten, dass es möglich ist, per Windowsdatei Schadsoftware auf den Mac zu bringen und vor wenigen Tagen bekannt wurde, dass der Schlüsselbund für Passwörter auf dem Mac ein Leck hat, ist nun entdeckt worden, dass der Browserverlauf von Safari nicht vor fremden Blicken

MEHR
Sicherheit

Verrückt: Windowsdatei kann Mac mit Malware verseuchen

13 Februar 2019 - von Roman van Genabith

Wer einen Mac nutzt, ist weitgehend sicher vor bösartiger Schadsoftware aus dem Internet: Dieser weitverbreitete Irrglaube stirbt nur langsam aus, denn auch der Mac wird immer öfter zum Ziel von Malware–Attacken. Doch diese hier ist etwas besonderes. Der Mac und die Windowswelt hatten immer schon ihre Schwierigkeiten, miteinander zu spielen. Zwar lassen sich die populärsten Dateiformate dank entsprechender Drittprogramme oder durch die Unterstützung der ins System integrierten Betrachter plattformübergreifend öffnen, aber die Kernkomponenten der Systeme, ausführbare Dateien, unterscheiden sich grundlegend. Unter Windows sind dies etwa Dateien mit der Endung .exe.

MEHR
Sicherheit

iOS 12.1.4 und macOS-Update für alle Nutzer: FaceTime-Gruppenanrufe kehren zurück

07 Februar 2019 - von Roman van Genabith

Apple hat heute Abend zwei Updates veröffentlicht. Eins davon war bereits erwartet worden. Es beseitigt die Lücke in FaceTime und macht den Weg frei für die Rückkehr der Gruppenanrufe. Apple hat es geschafft: iOS 12.1.4 ist ab sofort verfügbar und kann von allen Besitzern eines iPhones, auf dem iOS 12 läuft, geladen und installiert werden. iOS 12.1.4 beseitigt die Sicherheitslücke in Apples FaceTime. Dieser ziemlich schwerwiegende Bug steckte im Gruppenanruf-Feature des Videotelefoniedienstes und hatte es erlaubt, auf das Mikrofon und die Kamera eines anderen iPhones zuzugreifen, ohne dass dort ein

MEHR
Sicherheit

macOS: Lücke in Schlüsselbund erlaubt Zugriff auf Passwörter

06 Februar 2019 - von Roman van Genabith

In macOS steckt ein ziemlich unschönes Sicherheitsproblem, das den Zugriff auf Passwörter erlaubt, die im Schlüsselbund gespeichert sind. Der Entdecker der Schwachstelle demonstriert die Lücke zwar, will Apple aber nicht verraten, wie sie zu schließen ist. macOS ist erneut von einer Sicherheitslücke im Schlüsselbund betroffen. Apples Passwortmanager in der iCloud hatte früher bereits Schwächen am Mac gezeigt, Apfellike.com berichtete. Diesmal hat der deutsche Sicherheitsforscher Linus Henze die Lücke entdeckt. Sie erlaubt es, auf die Passwörter im Klartext zuzugreifen, die im Schlüsselbund des Nutzers gespeichert sind. Das Problem entsteht offenbar durch

MEHR
Sicherheit

FaceTime-Lücke wird für ihren Entdecker noch zum Glücksfall

05 Februar 2019 - von Roman van Genabith

Dem Entdeckter der FaceTime-Lücke winkt offenbar eine Art Finderlohn. Der Jugendliche ist zwar keins der jungen Hacker-Genies, die es hin und wieder zu einiger Berühmtheit bringen, doch er hat immerhin ein schwerwiegendes Problem aufgedeckt. Grant Thompson wollte nur einen Gruppenanruf mit seinen Freunden starten, doch dabei stieß der 14-jährige Schüler aus Arizona zufällig auf die Lücke in Apples FaceTime, die zur zeitweisen Deaktivierung der Gruppenanrufe führte. Sie erlaubte es, auf das Mikrofon und die Kamera eines iPhones zuzugreifen, auch wenn kein dazugehörender Anruf lief, Apfellike.com berichtete. Apple hat aber offenbar

MEHR
Sicherheit

iOS 12.1.4 kommt später: Flicken von Facetime-Bug schwieriger als gedacht

01 Februar 2019 - von Roman van Genabith

OS 12.1.4 verspätet sich noch etwas: Wie es scheint, ist die Beseitigung der Sicherheitslücke in den Gruppenanrufen von Facetime anspruchsvoller als gedacht. iOS 12.1.3 wird die Funktion auch nie wieder einsetzen können, wie Apple inzwischen klar gestellt hat. Apple wird das Update auf iOs 12.1.4 nicht mehr in dieser Woche vorlegen, das hat das Unternehmen heute mitgeteilt. iOS 12.1.4 wird aktuell bereits getestet und taucht in den Zugriffsstatistiken verschiedener Portale auf, wie wir gestern berichteten. Die Aktualisierung beseitigt die Schwachstelle in der Gruppenanruffunktion von Facetime. Diese hatte es erlaubt, auf

MEHR
Sicherheit

iPhones ausgespäht: Vereinigte Arabische Emirate haben mit US-Unterstützung Diplomaten bespitzelt

01 Februar 2019 - von Roman van Genabith

Apple-Nutzer wurden offenbar jahrelang systematisch aus den Vereinigten Arabischen Emiraten bespitzelt. Dazu wurde ein Tool benutzt, mit dem sich zwar keine Telefonate abhören lassen, das aber jede Menge anderer sensibler Daten aus einem iPhone absaugen kann. Aus den Vereinigten Arabischen Emiraten wurde offenbar lange eine intensive Spitzeltätigkeit betrieben, die speziell auf Apple-Kunden gerichtet war. Wie kürzlich aus Agenturberichten hervorging, wurden zahlreiche Diplomaten, Politiker und einflussreiche Personen aus der gesamten Golfregion Opfer dieser Bespitzelung. Hierfür wurde ein Tool mit dem schönen Namen Karma benutzt. Es kann Nachrichten, Fotos und Standortdaten von

MEHR
Sicherheit

iOS 12.1.4 mit Facetime-Bugfix kommt bald: Zeigt sich schon in Web-Statistiken

31 Januar 2019 - von Roman van Genabith

iOS 12.1.4 wird wohl sehr bald an alle Nutzer verteilt. Es bringt den Fix für den kürzlich entdeckten schweren Bug in Facetime, der es erlaubte, andere iPhone-Besitzer zu belauschen und zu beobachten. Das Update auf iOS 12.1.4 steht offenbar kurz vor der Freigabe: Die Aktualisierung wird derzeit bereits in Web-Statistiken gesichtet. So wurden von MacRumors schon am 29. Januar erste Zugriffe von Geräten registriert, auf denen iOS 12.1.4 installiert war. Die Aktualisierung sollte zeitnah verteilt werden, hatte Apple zugesichert. Eine Freigabe, so versprach das Unternehmen, soll noch im Laufe dieser

MEHR
Sicherheit

Apple verklagt: Anwalt behauptet, durch Facetime-Lücke abgehört worden zu sein

30 Januar 2019 - von Roman van Genabith

Die Sicherheitslücke in Facetime, die unter bestimmten Umständen das Abhören von anderen iPhone-Nutzern erlaubte, hat bereits die erste Klage ausgelöst. Unterdessen arbeitet Apple weiter an einer Lösung des Problems. Eine Klage ist bei Apple nichts besonderes: Das Unternehmen klagt gerne und wird ständig verklagt, oft von Firmen oder Personen, die sich Geld im Zuge eines Ausgleichs versprechen. Die Hintergründe der Klage sind oft so durchsichtig, dass sich dies klar ableiten lässt. Im vorliegenden Fall liegen die Dinge nicht so einfach. Der Anwalt Larry Williams aus Texas klagt gegen Apple, weil

MEHR

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting