4 NEUE KANÄLE durch Update für das Apple TVVorherige Artikel
iPhone 5C Android-Klon bereits am Markt: Goophone i5CNächster Artikel

Asphalt 8 „Airborne“: Review

Review, Software
Asphalt 8 „Airborne“: Review

Gameloft hat wieder einmal die wohl erfolgreichste Rennserie auf iOS, Asphalt, fortgesetzt. Wie erfolgreich diese Fortsetzung geworden ist, klärt unser Test:

Viel Auswahl gibt es ja nicht auf der iOS Plattform, Real Racing – also Realismus pur – oder eben Asphalt, mit nun ja „weniger“ Realismus. Wobei „weniger“ noch immer viel zuviel ist – denn nicht einmal Juck Norris würde mit einem Auto so umgehen können, wie die Entwickler von „Airborne“ uns das hier weismachen wollen.

Aber wenn man sich einmal mit dem absoluten „Nicht-Vorhandensein“ von Realismus abgefunden hat, erwartet einen das wohl beste Rennspiel auf mobilen Geräten.

Asphalt 8 ist, wie schon seine Vorgänger, ein Arcade-Racer wie er im Buche steht. In lizenzierten Autos von Lamborghini über Mercedes und Audi bis hin zu Ferrari ist alles in unserem Fuhrpark zu finden (insgesamt 47 Modelle, davon 80% neue). Erneut geht es auf 9 Rennstrecken um die ganze Welt, mit dabei sind neben Venedig und Monaco auch Island und zum Beispiel die Wüste von Nevada, USA.

Der Spielspaß ist von der ersten Minute an unglaublich; man ist vor sein Gerät gefesselt und will einfach nicht mehr aufhören über den Asphalt zu glühen. Diesmal spielen wir in 8 Saisonen um Ruhm und Ehre, wobei man immer eine gewisse Anzahl an Sternen erreichen muss, um die nächste Saison freizuschalten. Sterne verdient man bei Events, es gibt immer 5 pro Event, 3 für den Sieg, 2 für den 2. Platz, 1 für den 3. Platz; dazu kommen immer 2 Spezialaufgaben, für die es jeweils einen extra Stern gibt. Diese Aufgaben sind zum Beispiel: „7 Gegner vernichten“ oder „500 m driften“.

Bei Events verdienen wir auch Geld, welches wir wirklich dringend brauchen um uns neue Boliden zu kaufen. Anders als in den Vorgängern kann man nicht einfach munter jedes Auto drauf los kaufen. Wir müssen uns wirklich überlegen, welches Auto wir brauchen, um nicht echtes Geld investieren zu müssen, da die Autos sich doch mit einem ordentlichen Preis zu Buche schlagen.

Es gibt wieder neue Spielmodi: Tordriften – erklärt sich von selbst – und Infektion, wobei immer das letzte Auto infiziert wird und andere Autos anstecken kann; hier ist der Trick, die „Ansteckung“ so lange wie möglich zu halten, da man in der Zeit unendlich Nitro hat.

Der Name ist diesmal Programm; auf jeder Map gibt es eine Unzahl von Schanzen und Sprungmöglichkeiten, diese machen echt einen unglaublichen Spaß, da man sie strategisch gut nutzen kann um gefahrlos an Kontrahenten vorbei zu ziehen.

Ein weiteres tolles Feature sind die „Abkürzungen“ überall auf jeder Strecke. Speziell in der 1. und 2. Saison ist es lustig, da man noch nicht weiß, welche Abzweigung auch eine Abkürzung ist. Nach gut einer Stunde Spielzeit hat man aber fast immer den richtigen Weg vor Augen.

Wir haben Asphalt 8 „Airborne“ in den letzen Tagen komplett durchgespielt und müssen sagen: das Spiel motivierte auch langfristig enorm! Speziell in den späteren Saisonen wird die Geldknappheit immer mehr zum Thema und man muss sich echt zusammenreißen, um nicht echtes Geld zu investieren. Aber wer will sich denn selbst die Spielzeit bei einem solch tollen Spiel rauben, indem er Geld investiert, ohne es zu müssen?

Zu der tollen Einzelkampagne kommt noch ein Mulitplayer. Hier gibt es das einzige Problem; fast jeder fährt dort einen Königsegg Agera R, das schnellste Auto im Spiel. Dieses kostet auch „nur“ läppische 375.000 Credits, das sind in Echt-Geld knapp 40 €. Ihr könnt euch also vorstellen, wie lange es dauert, dieses Baby im Spiel zu erhalten. Daher ist es uns leider auch nach über 10 Spielstunden nicht möglich, den Mulitplayer ordentlich zu testen.

Fazit:

Unglaublich! Um 0,89 € kann man das Spiel beenden und muss keinen Cent mehr investieren. Tolle Grafik, unglaublicher Sound und selbst bei älteren Geräten (wir haben auf einem iPad 2 getestet) läuft das Spiel fast komplett ruckelfrei. Auf iDevices mit Retina Auflösung ist der Spaß noch eine Nummer größer. Trotz des schlechten Multiplayers, das mit überragendem Abstand beste Autorennen im App Store.

Jeder, der Autorennen auch nur im Entferntesten mag, MUSS sich dieses Spiel downloaden!!!!

[appbox appstore 610391947]

 

Asphalt 8 „Airborne“: Review
4.2 (84%) 5 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Artikel

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting