evasi0n 1.0.1 veröffentlicht: iOS 7 Jailbreak ohne TaiG StoreVorherige Artikel
Wohin mit dem alten iPhone?Nächster Artikel

App Review: Macphun Intensify – der Helfer gegen flaue Fotos

Apple, Apps, Mac, Review
App Review: Macphun Intensify – der Helfer gegen flaue Fotos
Ähnliche Artikel

Intesify von Macphun ist eine Bildbearbeitung, mit denen ihr flauen Fotos deutlich mehr Pep einhauchen könnt. Macphun produziert ja keine All-In-One-Programme, sondern jeweils kleine Apps für bestimmte Funktionen, wie Snapheal zum Beseitigen von störenden Bestanteilen in Bildern oder ColorStrokes für Farbmanipulationen. Mancher Anwender möchte genau solche kleinen Spezialprogramme haben, andere bevorzugen wiederum Generalisten, wie Photoshop, mit denen sie alles machen können.

Intensify gibt es in zwei Varianten. Der Standard-Version, die im App Store regulär für 34,99 € erhältlich ist (aktuelles Angebot 17,99 €) und der Pro Version, die es nur auf der Hersteller Seite gibt, für 53,23 € (aktuelles Angebot 39,81 €). Die Pro-Version könnt ihr, im Gegensatz zur Standard-Version, als Plugin für Photoshop, Lightroom und Aperture nutzen.

Arbeiten mit Intensify

Habt ihr ein Foto geladen, klickt ihr euch am besten erst einmal durch eine ganze Reihe an Presets hindurch, die ihr am rechten Rand findet. Diese sind in Gruppen eingeteilt, von Architektur bis zu Landschaften. Habt ihr ein Preset gefunden, dass euch gefällt, könnt ihr dort weitere Einstellungen vornehmen, in dem ihr „Adjust“ aufruft. Dort gibt es verschiede Bereiche, wie Struktur, Details, Mikrokontrast und Vignette. Die Regler stellt ihr fast immer getrennt für Tiefen, Mitteltöne und Lichter ein. Allein dadurch ergeben sich schon sehr viele Optionen. Intensify arbeitet aber auch mit Ebenen. So könnt ihr verschiedene Effekte übereinander legen, diese über die Deckkraft regeln und sogar Masken anlegen, um nur einzelne Bereiche zu bearbeiten. Einmal gefundene Einstellungen könnt ihr als eigene Presets abspeichern.

Intensify Pro Preset

Ergebnisse

Die Ergebnisse von Intensify können sich sehen lassen. Die Presets bieten bereits für viele Bilder die passenden Einstellungen und Verfeinerungen lassen sich leicht hinzufügen. Die Bedienung ist sehr einfach und trotz englischsprachiger Oberfläche leicht zu verstehen. Die Ergebnisse gibt die Pro-Version an das aufrufende Programm zurück, ansonsten speichert ihr diese in verschiedenen Standard-Formaten ab oder teilt diese gleich auf Facebook und Co.

Intensify Pro SW Preset

Fazit

Intensify ist eine nicht ganz günstige Software, die aber für fast jedes Bild deutliche Verbesserungen in der Klarheit und Schärfe erzeugen kann. Ebenen sucht man bei den meisten Effekt-Apps vergeblich, hier lassen sie sich perfekt nutzen. 35 € sind eine Menge Geld, um Bilder „nur“ etwas schärfer und lebendiger zu machen. Da müsst ihr euch überlegen, ob ihr viel mit Fotos arbeitet, denn dann kann Intensify eine Menge Zeit sparen. Die Pro-Version lohnt sich hingegen nur dann, wenn man für Photoshop nicht bereits ein Plugin vom Schlage Nik Color Efex oder Topaz Detail oder Adjust nutzt, die zum Teil sehr ähnliche Funktionen haben.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

Gewinnspiel: iPhone 12 mini zum 1. Advent gewinnen!

Gewinnspiel: iPhone 12 mini zum 1. Advent gewinnen!   200

Zum ersten Advent haben wir uns zusammen mit den Kollegen von Apfelpage.de eine "kleine" Überraschung für euch einfallen lassen. Wie im Titel angekündigt, möchten wir einem oder einer von euch das [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting