Apple beteiligt sich an US-BildungsinitiativeVorherige Artikel
Umfrage: Wie zufrieden seid ihr mit Tim Cook?Nächster Artikel

XXL iPhone 6 Gerüchte Zusammenfassung – iOS 8, Design, Neuerungen, Release-Datum

Allgemein, Apple, Gerüchte, iPhone, News, Software, Top Story
XXL iPhone 6 Gerüchte Zusammenfassung – iOS 8, Design, Neuerungen, Release-Datum
Ähnliche Artikel

Ein weiteres großes Apple Keynote Event – neben der WWDC 2014, welche wir euch hier ausführlich zusammengefasst haben, wird die diesjährige iPhone 6 Keynote darstellen, welche Mitte bis Ende 2014 erwartet wird – allerdings mehr zum iPhone 6 Release Datum weiter unten. Diesen ausführlichen Beitrag möchten wir dazu nutzen, um euch alle entscheidenden Gerüchte zum iPhone 6 zusammenzufassen und für Übersicht zu sorgen. Folgendes Inhaltsverzeichnis soll euch effizient durch den Artikel leiten.

iPhone 6 Gerüchte Video

[su_youtube url=http://youtu.be/8ua-RBPyOWs]

Übersicht zu iPhone 6 Gerüchten

 


 

Neues iPhone 6 Design & Gehäuse – Gerüchte

Beginnen wir gleich mit einer besonders spannenden Sache, nämlich den möglichen iPhone 6 Designs. Zwar ist es noch lange nicht gesichert, dass wir wirklich ein überarbeitetes iPhone 6 Gehäuse zu sehen bekommen, allerdings stehen die Chancen bei einer „ganzzahlig“ neuen iPhone Generation meistens sehr gut.

Stark in Diskussion ist ohne Zweifel ein größeres Display, welches sich die Kunden bereits seit Jahren wünschen. Immerhin gehört das iPhone 5s aktuell immer noch zu einem der kleinsten Top-Smartphones auf dem Markt. Mit dem Displaygrößen-Wechsel beim iPhone 6 könnten wir dann ebenso auf einen Design Wechsel hoffen, welcher in verschiedene Richtung gehen könnte:

Das dünnere iPhone 6

In einem größeren iPhone 6 Gehäuse würde mehr Platz zur Verfügung stehen, die es ermöglichen würden, dass sich ein dünneres iPhone 6 ausgeht. Fraglich ist allerdings, ob noch dünnere Smartphones überhaupt Sinn machen würden oder ob ein größerer Akku sinnvoller wäre im iPhone 6.

Das abgerundete iPhone 6

Ein weiteres Gerücht geht davon aus, dass Apple wieder zu einem abgerundeten Gehäuse zurückgreifen wird, wie wir es vom iPhone 3G und 3GS kannten. Unwahrscheinlich? Nicht umbedingt, denn die aktuellen iPads sind ebenfalls abgerundet.

iPhone 6 Konzepte

Um sich einen besseren Eindruck machen zu können, hier ein Überblick über diverse iPhone 6 Gerüchte der letzten Zeit, die uns besonders gefallen haben.

iphone-6-konzept iphone-6-konzept-gerüchte iPhone 6 Gerüchte Zusammenfassung iPhone 6 Gerüchte Zusammenfassung

 

 


Größeres Display im iPhone 6 – Gerüchte

Beim iPhone wird es dieses Jahr  vor allem am Display einige Veränderungen geben. Apple plant in diesem Jahr angeblich gleich zwei Modelle des iPhone 6: Ein iPhone 6 mit 4,5 Zoll großem Display, sowie eines mit einem 5-Zoll-Display (rund 11,5 und 12,7 cm). Dabei soll es sich aber nicht wie beim iPhone 5S und iPhone 5C um eine Billig-Variante und ein Premium-Modell handeln, sondern um zwei gleichwertige Smartphones, wie man aus Quellen des Wall Street Journal lesen kann.

Wenn wir nochmal auf die Jahre zuvor schauen, verweigerte Apple sich bisher dem Trend große Bildschirme einzubauen, weil das Smartphone weiterhin mit einer Hand bedient werden soll. Schon seit geraumer Zeit wird jedoch spekuliert, dass Apple auf den Trend zu größeren Displays aufspringen könnte. Vor allem auf dem immer wichtiger werdenden chinesischen Markt sind größere Smartphones beliebt. Der Konzern wies lange darauf hin, dass größere Displays oft ein schlechteres Bild bieten. Konzernchef Tim Cook hatte vor einigen Monaten allerdings eine Aufweichung der Position eingenommen: Er verwies darauf, dass mit Fortschritten in der Display-Technik man inzwischen keine Kompromisse mehr bei der Bildqualität eingehen müsse.

Weitere iPhone 6 Gerüchte zur Displaygröße wurden durch den Blog AppleInsider öffentlich. Auch sie sprachen von einem 4,7 Zoll großen Display, welches eine Auflösung von 1136 × 640 Bildpunkten haben soll. Kurz danach werde Apple dann ein weiteres Smartphone mit einem 5,7 Zoll großen Display präsentieren, dass eine höhere Auflösung biete. DisplaySearch, ein auf Monitore und Displays spezialisiertes Analyseunternehmen, hingegen rechnet nur mit einem iPhone 6-Modell. Das Smartphone werde entweder mit einem 5-Zoll oder einem 5,5-Zoll-Display ausgestattet sein. Für beide Varianten rechnet DisplaySearch mit einer Full HD Auflösung von 1920 × 1080 Bildpunkten. Es beleibt also spannend, ob Apple ein oder gleich zwei iPhone Varianten vorstellt. Einzig sicher bleibt, dass die Auflösung verbessert wird….

 


Alle Gerüchte zum gebogenen iPhone 6 Display

Mit dem gebogenen Display ist es so eine Sache, bis vor ein paar Wochen schien es sicher, dass das iPhone 6 ein gebogenes Display erhalten wird, doch dann hieß es plötzlich, dass es ein zu großes Risiko sei. Doch blicken wir auch hier nochmal zurück. Golem vermutete während der CES, dass Apples iPhone 6 über ein neuartiges Display verfügen wird. Der Spezialglashersteller Corning hatte kurz vor der CES 2014 in Las Vegas eine neue Fertigungstechnik für sein Gorilla-Glas vorgestellt. Mit einem neuen Verfahren soll es möglich sein, gebogenes Gorilla-Glas zu produzieren.

Dass dieses Glas bei künftigen iPhones zum Einsatz kommt, war laut Wall Street Journal im Januar sehr wahrscheinlich. Bereits bei früheren iPhone-Modellen setzte Apple auf das kratzfeste Produkt von Corning. Derzeit ist der Hersteller damit beschäftigt, das neuartige Gorilla-Glas marktreif zu machen. Noch in diesem Jahr sollen erste Smartphones mit dem Glas versehen werden – vermutlich gegen Ende 2014. Ob bereits das iPhone 6 von Apple mit einem flexiblen Display ausgestattet ist, bleibt abzuwarten – je nachdem, wann das neue Apple-Smartphone auf den Markt kommt. Sollten sich die jüngsten Gerüchte bewahrheiten und das iPhone 6 bereits im Mai erscheinen, dürfte ein gebogenes Display mit dem neuen Gorilla-Glas unwahrscheinlich sein. Folgt Apple allerdings seinem bisherigen Zyklus und veröffentlicht das iPhone 6 im September beziehungsweise Oktober, könnte es tatsächlich mit einem flexiblen Bildschirm ausgestattet sein. Womöglich ist es Apple aber zu riskant nun auf ein gebogenes Display zu setzen, denn viele Fans sind nicht gerade begeistert von dieser Idee. Bis heute wurde verschiedene Meldungen immer wieder dementiert oder als doch wahrscheinlich gekennzeichnet. Es bleibt also spannend, wie Apple verfährt.


iOS 8 – Gerüchte zur iPhone 6 Software

Was wäre das iPhone ohne iOS? Richtig, nichts. Daher spielt iOS 8 insbesondere bei dieser Produktaktualisierung eine sehr wichtige Rolle. Anders als beim Vorgänger iOS 7, wird sich iOS 8 weniger mit Design beschäftigen, sondern viel mehr mit Funktionen und Diensten. Heiße Kandidaten für Innovationen sind Apple Maps, iCloud und Kamera.

iOS 8 – iWork

Vor allem iWork (for iCloud) dürfte einige Updates erfahren, immer noch wartet man darauf, dass die Applikationen auf allen Plattformen dieselben Funktionen bieten.

iOS 8 – Kamera

Dass die Kamera App auch 2014 wieder einige neue Features verpasst bekommt, ist unumstritten. Kaum eine andere Funktion hat Apple in den vergangenen Jahre so gepflegt wie diese.

iOS 8 – User Interface

Aber Apple könnte mit iOS 8 nicht ausschließlich auf Dienste setzen. Denn selbst in den aktuellsten Beta Versionen von iOS 7.1 gibt es noch zahlreiche Optimierungen und Verbesserungen am User Interface Design. Apple, Jony Ive experimentiert noch sehr viel mit Software Design. Mit iOS 8 könnte, viel mehr sollte Apple iOS noch an einigen Stellen ausbessern (Game Center, Notizen, Benutzerfreundlichkeit…).

iOS 8 – Siri & Touch ID

Die der vergangenen Jahre sollte man ebenfalls nicht vergessen: Siri wird wohl weitere Fuktionen spendiert bekommen, ob Apple allerdings schon eine API für Entwickler freigibt ist noch fraglich.

Apropos API: Auch Touch ID könnte um eine Schnittstelle für Drittentwickler erweitert werden. Hier gilt allerdings gleiches wie bei Siri: Ob Apple wirklich die Pforten für Siri und Touch ID (schon 2014) öffnet ist fraglich.

iOS 8 – Wunschliste

Soviel also zu den “realistischen” Neuerungen unter iOS 8. Natürlich darf man auch ein wenig philosophieren, was Apple in die nächste große Version von iOS 8 einpflanzt. Ganz oben auf der Wunschliste steht bei uns Splitscreen Multitasking auf dem iPad. Der permanente Wechsel zwischen iMessage und Flipboard oder Tweetbot und Keynote ist wirklich nervig. Mit dem A7 Chip (bzw. dann A8) und der 64bit-Architektur hat man genug Power um sowas zu bewerkstelligen. Vor allem auf einem gemunkelten iPad Pro würde eine solche Funktion wirklich Sinn machen.

Kleine Funktionen, die aber ebenfalls nett wären: Quick Reply für Nachrichten Banner, iTunes Radio in Deutschland und stärkerer Einsatz von iBeacon in Deutschland.

 

 


 

Die iPhone 6 Killer-Features – Gerüchte

Zu dem “Killer-Feature”, also der Funktion, welches das iPhone (6) von anderen Modellen und Geräten abhebt lässt sich nicht viel sagen. Es wird keines geben. Davon kann man jedenfalls ausgehen, wenn man sich an der Vergangenheit orientiert. Es kommt natürlich darauf an, wie man das Ganze betrachtet. Man könnte das neue Design und iOS 8 als Killer-Feature werten, allerdings wird es nichts geben, was beispielsweise mit Siri oder Touch ID vergleichbar wäre. Der Grund dafür ist einfach: Ein Drittel von Apple’s Erfolg basiert auf Marketing. Und ein “komplett” neues Produkt, bzw. eines das neu aussieht (Stichwort iPhone 5C) lässt sich nun mal viel leichter vermarkten und an den Kunden bringen, als ein S-Gerät. Denn die meisten Kunden sehen neue Geräte sehr oberflächlich. Und genau darum muss sich Apple die Killer-Features auch immer für S-Updates sparen.

 

 


iPhone 6 Hardware & Leistung

Mit dem iPhone 5s setzte Apple auch im Bezug auf Hardware und Performance einen neuen Standart. Der A7 Chip sorgte für das erste 64-Bit Smartphone Betriebsystem und dazu waren das iPhone 5s und 5c die ersten iPhones mit gleich 2 Chips – zusätzlich verbaute Apple den M7 Prozessor. Zwar bieten einige Smartphone um einiges mehr Prozessor- und Grafikleistung, allerdings gehört das iPhone immer noch zu eines der flottesten Smartphones am Markt.

Sehr wahrscheinlich wird Apple einen weiteren Schritt gehen und für noch mehr Leistung sorgen, auch wenn der Sprung ein Kleinerer werden wird. Anzunehmen ist außerdem, dass Apple auch ein 128GB iPhone 6 Modell anbieten wird.

 

 


 

Was passiert mit iPhone 5C?

Als Apple vergangenen September auf der WWDC gleich zwei neue iPhone-Modelle auf den Markt brachte, sprachen viele Experten und Analysten von einer recht ungewöhnlichen und neuen Strategie, die Apple auch in Zukunft weiter vorsetzen möchte. Neben Apples neuem Vorzeigemodell – dem iPhone 5S – präsentierte der Apfel-Konzern mit dem 5C das „zweite“ und in vielen Köpfen „billigere“ oder „schlechtere iPhone“. Das Apples „C“ jedoch für „cheap“ stehen würde und sich damit auch an eine weitere breite Zielgruppe wenden könnte, blieb damit jedoch vorerst aus.

Das iPhone 5S verkaufte sich – wie zu erwarten – wesentlich besser als das 5C-Gerät. Zudem nahm das Unternehmen um CEO Tim Cook das erfolgreiche 5er-Modell mit direkter Wirkung komplett vom Markt. Doch was passiert mit dem iPhone 5C nach dem iPhone 6 Release? Wird die sogenannte „Plastik-Panne“ ebenfalls vom Markt genommen oder kann Apple durch eine Preissenkung das Interesse neuer Kunden wecken?

 

Daraus ergeben sich zwei Theorien, die durchaus spannend und möglich sind:

 

  1. Apple könnte das Plastik-iPhone – ähnlich wie das iPhone 5 – völlig aus der Produktpalette entfernen und sich somit vollkommen auf das iPhone 6 konzentrieren. Doch dies entspricht sicher nicht Apples Marketingstrategie.

  1. Trotz voller Konzentration auf das iPhone 6 bleibt das iPhone 5C weiterhin bestehen wie es jetzt ist, allerdings mit einem wichtigen Unterschied: Apple würde es endlich zu dem günstigen Preis anbieten, den wir uns vorgestellt haben. Apple verfolt damit die Strategie der letzten Jahre und bietet sein Vorjahresgeräte für einen günstigeren Preis an. Ein zusätzlicher Kaufanreiz für zahlreiche potentielle Kunden.

Somit hätte Apple wie schon in den letzten Jahren drei iPhone-Modelle anzubieten, die allesamt unterschiedliche Gruppen und Kunden ansprechen.

 

 


 

Mögliches Release und Keynote Datum des iPhone 6 – Gerüchte

Im Vorfeld wird natürlich auch wieder unglaublich viel über den exakten Release-Termin der neuen iPhone-Generation spekuliert. Während anderen Smartphone-Hersteller wie Samsung oder LG ihre neuen Produkte meist zu keinem exakten und “traditionellen” Zeitpunkt auf den Markt bringen, konzentriert sich Apple – wie in den letzten Jahren – üblicherweise auf eine Vorstellung im September oder Oktober. Das könnte sich mit dem iPhone 6 nun ändern.

Denn laut mehreren Medienberichten zufolge kommt das iPhone 6 doch schon schneller als gedacht. Dabei ist das aktuelle iPhone 5S erst seit September erhältlich. Apple würde angeblich die Upgrade-Zyklen verkürzen, meldet „The Christian Post“.

Vor allem chinesische Analysten wie Sun Chyang Xu vermuten eine anlaufende Massenproduktion bereits im Mai. So könnte das neue Apple-Smartphone schon im Juli auf Apples diesjährigen World Wide Developer Conference (WWDC) vorgestellt werden. Und auch Marktforscher in China haben Hinweise dafür gefunden, dass Apple bereits im Mai mit der Serienfertigung des iPhone 6 beginnen könnte.

Apple hat sich zu den Gerüchten bisher natürlich wie gewohnt nicht geäußert. Bis zum Release des iPhone 6 wird das vermutlich auch so bleiben.

Doch warum sollte Apple ausgerechnet in diesem Jahr seine langjährige Tradition brechen und die neue iPhone-Generation bereits im Sommer vorstellen? Erst vor kurzem gab es für den US-Konzern aus Cupertino einen Vertrag mit China Mobile, welcher die Verkäufe des iPhone 5S enorm ankurbeln wird. Apple hat demnach kaum Bedarf schnellstmöglich ein neues Smartphone auf den Markt zu bringen. Darüber hinaus zeigen Erfahrungen, dass Apple sich bisher immer ein Jahr Zeit genommen hat für den Verkauf eines Produktes.

Andererseits würde man dem im Mai vorgestellten Samsung S5 ein „Schnippchen“ schlagen. Denn das größere Interesse liegt ganz klar auf neuen Innovationen des Apfel-Konzerns.

 



 

FAZIT – iPhone 6 Gerüchte Zusammenfassung

Abschließend kann man festhalten, dass auch das iPhone 6 mit einigen spannenden Funktionen und Neuerungen um die Ecken kommen wird. Aktuell tauchten bereits erste Unibody Gehäuse, die vielleicht schon das iPhone 6 zeigen. Dies deutet zumindest drauf hin, dass Apple anscheinend schon erste iPhone Modelle testet. Wenn die Massenproduktion wirklich schon Mai beginnt, würde einem Release im Sommer zu WWDC 2014 nicht mehr im Weg stehen.

Nun interessiert uns natürlich eure Meinung!

Was glaubt ihr? Wie steht es um das iPhone 6? Größeres Display? iPhone Release im Sommer? 

Schreibt uns eure Meinung gerne in die Kommentare.

 

Artikel von Lucas, Christian, Tim und Jürgen

XXL iPhone 6 Gerüchte Zusammenfassung – iOS 8, Design, Neuerungen, Release-Datum
4.19 (83.81%) 21 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting