Erster deutschsprachiger Vorherige Artikel
Werbespot: Samsung feuert auf Apple und Co.Nächster Artikel

App-Review: WePopp Eventplaner

Allgemein, Android, Apple, Apps, iPad, iPhone, Review, Software, Video
Ähnliche Artikel

Wer kennt es nicht? Ob Urlaub oder ein Abend am Wochenende, sobald eine Veranstaltung mit Freunden ansteht, beginnt wortwörtlich das Chaos. Das iPhone bimmelt durchwegs, Mails, SMS und sonstige Messenger klingeln Sturm und zum Schluss weiß immer noch niemand wann, wo und mit wem gefeiert wird. Moderne Messenger kamen da mit den Gruppenchats entgegen, dennoch ist das Planungsverfahren enorm langwierig. Dazu kommen vielbeschäftigte Schnarchnasen, welche den Stumm-Button für Gruppen entdeckt haben und am Ende trotzdem die Veranstaltung verpassen. Die App WePopp hat für diese Zwecke eine sehenswerte Lösung parat. Wir haben die kostenlose Applikation zwei Monate lang auf Herz und Nieren überprüft und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

 

[appbox appstore 654460660]

 

1. Funktion

2. Design

3. Tauglichkeit

4. Fazit

5. Persönliches Statement

 

 1. Funktion

Nach Installation lässt sich die App nur per Anmeldung starten. Diese kann über Facebook oder einer Anmeldung am internen Server erfolgen. Beim Erstellen einer Veranstaltung kann der Benutzer zwischen sechs vorgefertigten Kategorien auswählen. Dabei stehen zur Auswahl Mahlzeit, Drink, Party, Kino, Sport und ein allgemeines Treffen. Bei Bedarf können eigene Kategorien zusätzlich erstellt werden.

Nach der Benennung der Veranstaltung hat der User Entscheidungen über Datum, Uhrzeit und Ort zu treffen. Hierbei sind multiple Auswahlen möglich, aber dazu später mehr. Sobald der Popp (Veranstaltung) erstellt ist, können alle Gäste eingeladen werden. Dazu stehen Einladungen via Facebook, GMail und SMS zur Auswahl. Großer Vorteil: die eingeladenen Gäste müssen die Applikation nicht besitzen!

Nachdem alle Einladungen versendet sind, haben die ehrenwerten Gäste die Chance den beigefügten Link zu nutzen und der Planung des Popp’s beizutreten. Stehen mehrere Orte, Daten oder Uhrzeiten zur Auswahl kann über Buttons die persönliche Präferenz zum Ausdruck gebracht werden.

Haben alle Freunde ihren Wunschtermin, -ort und – uhrzeit abgestimmt kann der Planer bzw. Ersteller des Popps die Veranstaltung abschließen und die abgestimmten Daten jedem Teilnehmer wieder per SMS, Facebook oder GMail übermitteln.

Jetzt hat der Teilnehmer nur noch zu entscheiden, ob die abgestimmten Daten passen und ob er Lust hat der Veranstaltung beizuwohnen. Optional steht in der App zu jedem Popp ein eigener interner Chat zur Verfügung, wo Details weiter vertieft oder Absprachen besser getroffen werden können.

Ein weitere Gimmick ist die optionale Wahl, dass Teilnehmer selbst neue Daten, Orte oder Uhrzeiten vorschlagen können und die Veranstaltung zum Schluss mit allen Details in den Apple Kalender eingetragen werden kann.

2. Design

Die Applikation an sich ist in einem sehr ansprechenden und modernen Stil gehalten. Die Gestaltung der Schaltflächen liegt dem üblichen iOS 7 Design nahe, nur die Farben sind anders gewählt. Grün- und Rottöne überwiegen das Farbbild, was sich aber überraschend als sehr ansprechende Oberfläche abgibt.

Die Icons sind ebenfalls kreativ und gleichzeitig simple gestaltet. Hierbei wurde ebenfalls mit Rot- und Grüntönen experimentiert. Es macht Spaß sich mit der App zu beschäftigen und alle Details sind auf Anhieb zu finden. Alle Elemente sind gut platziert und geben ein ordentliches Gesamtbild ab.

Alles in allem wirkt die Applikation vernünftig erstellt und die entwickler haben sowohl grafisch als auch programmiertechnisch reife Arbeit geleistet.

3. Tauglichkeit

Überraschenderweise kann die Applikation in vielen Bereichen das halten was Sie verspricht. Die Funktion der multiplen Auswahl ist wirklich hervorragend durchdacht und die Abstimmung funktioniert einwandfrei. Auch die Beteiligung der eingeladenen Gäste war in der Regel sehr hoch.

Durch das einfach Anklicken des gesendeten Links ist es weder zeitaufwändig noch kompliziert über alle Vorschläge abzustimmen. Lediglich eine Internetverbindung wird zur Abstimmung benötigt.

Ein weiterer Vorteil ist für mich die hohe Anzahl an verzeichneten Locations. Fast alle Locations wurden von der Applikation inklusive Anschrift gefunden. Meiner Empfindung nach hat die App mehr Orte in meinem Wohnkreis zur Verfügung gestellt als bspw. Yelp.

Als Planer von Veranstaltungen mit Freunden oder Familie verringert die Applikation den Arbeitsaufwand enorm und beinhaltet alle wichtigen Schritte zum erfolgreichen Abendessen, Date oder Drink. Wer regelmäßig den Kalender von Apple nutzt profitiert davon, dass sich die Veranstaltung problemlos mit allen Details übertragen lässt.

Außerdem ist die Applikation sowohl für iPhone, als auch für das iPad verfügbar und erlaubt eine vielseitige Nutzung beider Geräte.

Einen Nachteil hat die Applikation dennoch: Wer in einem Freundeskreis verkehrt, wo generell eine Ablehnung gegenüber solcher Lösungen besteht, hat natürlich den gleichen Aufwand vor sich wie zuvor. Auch mit Freunden, die schlicht und ergreifend zu faul sind eine 2-minütige Abstimmung durchzuführen, lässt sich eine Veranstaltung mit WePopp ebenfalls nur schwer planen.

Wer es allerdings hingegen schafft seine Freunde zu motivieren, oder ihr Postfach mit Erinnerungs-SMS zu bombardieren, der kann den ersparten Aufwand für sinnvollere Dinge verwenden – bspw. auf Apfellike schreiben 😉

4. Fazit

Nachteile

  • Anmeldung erforderlich
  • Nutzlos bei Ablehnung des Freundeskreises
  • Nutzlos wenn Gäste nicht abstimmen oder dem Link nicht folgen
  • abgelaufene Veranstaltungen werden nicht automatisch gelöscht

Vorteile

  • Teilnehmer benötigen nicht die Applikation
  • Kostenlose Applikation
  • „demokratische“ Abstimmung – bzw. der Eventplaner hat das letzte Wort
  • multiple Auswahl für Datum, Ort und Uhrzeit
  • Vorschläge der Teilnehmer für andere Orte, Daten oder Uhrzeiten
  • interner Chat
  • ansprechende Oberfläche
  • Push-Benachrichtigung bei Zusage oder Absage der Teilnehmer

5. Persönliches Statement

Für mich ist WePopp eine echte Stütze. Da ich meist für die Planung von Veranstaltungen verantwortlich bin, sei es im Freundeskreis, Familie oder mit Klassenkameraden, habe ich in den letzten beiden Monaten unheimlich von der Applikation profitiert.

Zugegeben, ich war anfangs sehr skeptisch was die Tauglichkeit anbelangt, da ich schon einige Apps zur Eventplanung hatte und diese entweder überkompliziert oder keineswegs zuverlässig waren.

Mit WePopp spare ich mir enorm viel Aufwand in meinem, sowieso schon engen, Zeitplan und habe alle Daten, Abstimmungsergebnisse auf einen Blick. Statt lange Bestätigungen zu tippen, sende ich diese mit einem Klick an alle Teilnehmer über WePopp. Für mich auf jeden Fall ein Muss!

 

War dieses Review hilfreich oder nicht? Habt ihr Interesse an WePopp oder denkt ihr, dass man Eventplanung mit Freunden auch ohne hinbekommt? Ich will eure Meinung! Feuer frei für Kommentare!

App-Review: WePopp Eventplaner
4 (80%) 11 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Allgemein

Spotify wütet: Apple One zerstöre sein Geschäftsmodell

Spotify wütet: Apple One zerstöre sein Geschäftsmodell   1

Spotify schießt massiv gegen Apple One: Das Bundle-Angebot füge dem Geschäftsmodell von Spotify einen irreparablen Schaden zu. Apple verschaffe sich einen unzulässigen Vorteil bei der Vermarktung von Apple Music, so [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting