App Review: BoomVorherige Artikel
iPhone 6 5,5″ in einer 128 GB Speicher Version?Nächster Artikel

Google I/O: Android TV, One, Auto, Wear, Material Design und mehr

Android, Software, Sonstiges, Video, Web
Google I/O: Android TV, One, Auto, Wear, Material Design und mehr
Ähnliche Artikel

Google hat auf der heutigen I/O Keynote unter anderem Android One mit einem komplett neuen User Interface namens „Material Design“ daherkommt, sowie Android Auto und weitere neue Funktionen für Android. Alles dazu erfahrt ihr in Kürze hier, derzeit läuft der Livestream noch, bei weiteren nennenswerten Neuerungen melden wir uns.

Die großen Neuerungen im Überblick:

  • Android One
  • Android TV
  • Android Wear
  • Android Auto
  • Material Design
  • Neue Funktionen für Android
  • Sonstiges

Android One

Präsentator Sundar Pichai stellte im Zuge einer Verkaufsoffensive in Entwicklungsländern „Android One“ vor. Damit soll es noch einfacher sein, Android auf die eigene Hardware zu portieren. Einen Großteil davon übernimmt auch Google selber. Das Ergebnis: Noch günstigere Smartphones, teilweise sogar unter 100€ (in der Keynote als „Micromax“ erwähnt). Das Ziel lautet: Die nächste Milliarde an Kunden in Entwicklungsländern erreichen.

Material Design

Mit dieser neuen UI Designrichtung werden User die kommende Android Version erhalten. Mehr Farbe, neue Icons, neue Schriftarten, Animationen und und und. Einen Blick auf das neue Design, konnte man bereits im Vorfeld erhaschen: Die Google+ App erhielt vorab ein entsprechendes Update. Google selber nennt es die neue Richtung „unifying theory of a rationalized space and a system of motion“, weiter heißt es: „Our material is grounded in tactile reality, inspired by our study of paper and ink, yet open to imagination and magic“. Das Redesign gilt für Android als auch Chrome OS sowie alle weiteren Webapplikationen.

Besonders erscheint dabei die Möglichkeit, als Entwickler seine Applikationen auf allen Plattformen schnell und einfach zu ändern. Google fügt den Apps automatisch eine gewisse Tiefe hinzu und berechnet zudem in Echtzeit einen 3D-Schatten. 

Erste Previews auf das neue Aussehen gibt es in dem eingefügten Video, oder auf der dazugehörigen Website.

Neue Funktionen für Android

Doch beim Design bleibt es nicht, auch gibt es neue Features für Android. So ist es Nutzern nun möglich, eingehende Benachrichtigungen im Lockscreen besser zu genießen, denn diese werden nun zwecks einer besseren Übersicht, deutlich ordentlicher gebündelt. Darüber hinaus werden im Multitasking auch offene Chrome-Tabs angezeigt.

Auch noch erwähnenswert ist die Zusammenarbeit von Smartphone und Smartwatch: Trägt man beides wird die Codesperre des Handys deaktiviert, nimmt man die Uhr wieder ab, wird der gewöhnliche PIN-Code gefordert.

Android TV

Die Konkurrenz aus Mountain View für das Apple TV. Laut Google liegt der Fokus dabei auf dem Bereich Gaming. Verfügbar sein, soll Android TV auf jeglicher Hardware: Google TV, Apple TV und Konsolen. Gezockt werden kann auch auf dem Fernseher und mit Hilfe von Game Controllern.

Des weiteren werden Interaktionen mit Android TV und Android Smartphones möglich sein. Gesteuert wird über Handy, Fernbedienung oder bei Bedarf auch Smartwatch. Auch YouTube ist tief in das System integriert.

Android Wear

Zwar hat Google Android Wear bereits vor einigen Monaten vorgestellt, doch heute folgte die entsprechende Ankündigung: Entwickler werden zukünftig in der Lage sein, Apps für Googles Smartwatch-Betriebssystem zu entwickeln. Einen seperaten Store wird es dazu nicht geben, lädt man die Applikationen auf sein Handy, erscheinen diese auch automatisch auf dem Handgelenk.

Auf dem kleinen Displays macht Google Now nun mehr Sinn denn je: Mit einem einfach „Ok, Google“ kann man die Funktion aktivieren. Zudem agiert Android Wear als Basis und Schnittstelle für Apps. Ein ansprechendes Teaser Video haben wir euch verlinkt.

Android Auto

Auch in Bezug auf Carplay hat Google etwas vorgestellt: Android Auto. Ein System für das Auto um unterwegs Google Dienste, allen voran Google Maps, nutzen zu können. Auch andere Anwendungen (Musik etc.) werden noch 2014 verfügbar sein. Partner sind unter anderem Audi, VW, Opel und Renault als auch Volvo.

Und sonst so?

Pichai konnte sich einen kleinen, unauffälligen Seitenhieb gegen Apple(s iOS 8) nicht verkneifen: So erwähnt er mit einer Infografik über die Innovationen von Android im Hintergrund, dritte Tastaturen und Widgets.

„Custom keyboards, widgets: those things happened in Android four to five years ago.“

Auch noch interessant sind neue Sicherheitsfunktionen von Android, darunter Malware Schutz, Sicherheits Patches mittels Google Play sowie eine Funktion namens „Factory Reset Protection“.

Zwischendurch wurde die Keynote noch von einer protestierenden Frau unterbrochen.

Außerdem werden native Android Apps in Zukunft auch auf Chrome OS verfügbar sein.

Fotos und weitere Infos gibt es bei den Kollegen von The Verge.

Google I/O: Android TV, One, Auto, Wear, Material Design und mehr
3.92 (78.46%) 13 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Android

WWDC 2019 Termin soll feststehen

WWDC 2019 Termin soll feststehen   0

Der Termin für Apples weltweite Entwicklerkonferenz soll feststehen. Wie Macrumors berichtet, hat man exklusive Hinweise darauf, dass die Konferenz vom 3. bis 7. Juni in San Jose stattfinden wird. Noch [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting