DAS iWatch Killer-Feature wird für Überraschung sorgenVorherige Artikel
Was ist die iCloud? - ReseTTNächster Artikel

Ist Facebook zu weit gegangen?

Apps, Sonstiges
Ist Facebook zu weit gegangen?
Ähnliche Artikel

Im Jahr 2012 hat Facebook circa 700,000 Newsfeeds von Nutzern manipuliert, um zu ermitteln wie diese auf emotionale Nachrichten reagieren.

In der Studie ging es darum, dass man bei manchen Nutzern mehr Negatives und bei anderen mehr Positives angezeigt hat. Tatsächliche konnte man dadurch feststellen, dass die Nutzer mit mehr negativen Inhalten mehr Negatives und die Nutzer mit mehr positiven Inhalten mehr Positives posteten.

Facebook wird von einigen Wissenschaftlern kritisiert, da dies alles ohne Einwilligung der Nutzer vonstattengegangen ist. Facebook hingegen betont, dass man angemessen Schutz gegeben habe und entschuldigte sich, verwies jedoch darauf, dass die Nutzer den Nutzungsbedingungen zugestimmt hätten.

Das Forbes-Magazin hingegen berichtete, dass Facebook die Nutzungsbedingungen erst vier Monate nach Beginn des Experiments aktualisiert habe und momentan ermitteln sogar die Britischen Behörden gegen Facebook.

Meines Erachtens ist Facebook definitiv zu weit gegangen, es ist unethisch Menschen für Experimente zu benutzen, wenn man diese nicht zuvor davon in Kenntnis gesetzt hat.

Quelle

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apps

Längere Memos: WhatsApp baut den Status aus

Längere Memos: WhatsApp baut den Status aus   0

WhatsApp erweitert seine Status-Funktion weiter: Ab sofort können Nutzer doppelt so lange Videos und Sprachnachrichten posten. Ob dies jedoch immer dabei hilft, den Tag zu verschönern, bleibt letztlich eine Glückssache. WhatsApp [...]

0
Would love your thoughts, please comment.x