Apple Watch: App-Design Konzepte aufgetaucht [GALERIE]Vorherige Artikel
300 Millionen aktive Nutzer auf InstagramNächster Artikel

Jawbone Big Jambox Test / Review – Der Rolls-Royce unter den mobilen Lautsprechern

Allgemein, Hardware, iPad, iPhone, Mac, Produkt-Review, Review
Jawbone Big Jambox Test / Review – Der Rolls-Royce unter den mobilen Lautsprechern
Ähnliche Artikel

Dank Smartphones und dem mobilen Anschluss an das Internet ist es uns heutzutage möglich überall und zu jedem Zeitpunkt Musik aller Art zu konsumieren. Die kleinen Smartphone oder Tablet Lautsprecher sind allerdings in den meisten Fällen nicht dafür geeignet laut Musik zu hören. Spätestens auf der nächsten Party übertönen die Hintergrundgeräusche die internen Handy-Boxen. Das ist keine Überraschung, da sie nicht einmal über einen genügend großen Klangkörper verfügen.  Abhilfe schaffen mobile Boxen, die in den letzten Jahren immer populärer werden. In diesem Test nehmen wir für euch das Flaggschiff unter den mobilen Boxen – die Jawbone Big Jambox – unter die Lupe.

jambox-1

Look & Feel der Jawbone Big Jambox

Zu Beginn sei gleich erwähnt, dass der Jawbone Speaker zu den schönsten technischen Zubehör-Teilen gehört, die es meiner Meinung nach aktuell zu kaufen gibt. Das schicke und moderne Muster, welches die gesamte Box umgibt, verleiht der Big Jambox einen ganz besonderen, edlen “Touch”. Sonst allerdings strotzt die Box nur von Simplicity und Einfachheit im positiven Sinne. Laut einigen Interviews mit einem der Jawbone Mitgründer soll sogar Steve Jobs während der Entwicklung einen Blick drüber geworfen haben.

Bedienung der Big Jambox

Die in unserem Fall dunkelgraue Box ist auf der Oberseite mit ingesamt 6 Knöpfen ausgestattet. Neben den bekannten Tasten zur Lautstärke-Regulation, Play / Pause und dem Springen zum nächsten oder vorigen Musikstück, findet man auch einen runden Record Button vor. Mit längerem Drücken ist es so beispielsweise möglich Siri auf dem verbundenen iPhone zu aktivieren, welches mit etwas Verzögerung sogar überraschend gut funktioniert. Und damit sind wir schon bei einem ersten wichtigen Punkt: Woher kommt eigentlich die Musik?…

jambox-2

Bluetooth Verbindung zum iPhone, iPad oder Mac

Bei erstmaligen Verwenden muss der Speaker von Jawbone vorerst mit einem Bluetooth-fähigen Gerät mittels Drücken der Bluetooth Taste verkoppelt werden. Danach lassen sich diese automatisch verbinden. Rasch sind dann vom iPhone oder iPad, bis hin zum Mac alle möglichen Geräte bereit Audio-Signale über die Big Jambox abzuspielen. Die Reichweite ist nicht umbedingt weit, reicht allerdings mit fast 10 Meter für die meisten Anwendungszwecke aus.

Mobilität der BIG Jambox von Jawbone

Fraglich ist nun nur, ob man die 10 Meter überhaupt je ausreizen wird bzw. man die Jawbone Big Jambox wirklich auch mobil einsetzen kann. Immerhin handelt es sich bei der Big Jambox um das größte Modell aus dem Portfolio. Mit knapp 1,3 Kilogramm hat die Jambox durchaus ihr Gewicht und insgesamt auch eine stattliche Größe. Wir kamen zu dem Fazit, dass sie in jedem Fall für den Transport geeignet ist, wie z.B im Koffer oder im Rucksack, nur eher weniger eine Box ist, die man “mal so” mit sich herumträgt. Zu diesem Ergebnis kam auch dieser Test der Big Jambox.

jambox-4

Audio- und Klangqualität der Jawbone Boxen

Schlussendlich kommen wir zum Klang und der Audioqualität. Zwei Dinge fallen sehr schnell auf: Die Box hat einen unglaublich starken und kräftigen Bass, auf der anderen Seite stößt ein leises Hintergrund-Summen etwas negativ auf. Allerdings hört man das Summen quasi nicht mehr, wenn Musik spielt und dazu verstummt das Summen, wenn über eine kurze Zeit die Box nicht genutzt wird. Darüber hinaus kann die Jambox mit klarem und guten Klang überzeugen und kann ebenfalls laut genug werden, um eine kleinere Party zu beschallen.

Test-Fazit zur Jawbone Big Jambox

Abschließend kann man festhalten: Die Big Jambox ist nicht umbedingt eine sehr handliche Lautsprecher-Box, kann dafür aber mit guter Audioqualität überzeugen. Mit Abstand am besten gefällt mir die Apple typische Simplicity. Damit ist nicht nur das Aussehen gemeint, sondern auch die kinderleichte Bedienung und dass eben alles schnell und einfach funktioniert. Um euch keine alten Preise zu nennen, könnt ihr hier den aktuellsten Preis auf Amazon abrufen.

[su_youtube url=https://www.youtube.com/watch?v=y-xaOwF6gss]

Jawbone Big Jambox Test / Review – Der Rolls-Royce unter den mobilen Lautsprechern
4.55 (90.91%) 11 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Jawbone Big Jambox Test / Review – Der Rolls-Royce unter den mobilen Lautsprechern"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Neytrox
Gast

Super ! Sehr interessante Box ! Schön das selbst ihr mal so nen Art review macht 🙂

Hommer
Gast

Die Bose SoundLink Mini ist besser!

Dietriol
Gast

Die Aussage die Bose Soundlink mini wären besser, kann ich so nicht stehen lassen.Ich habe mir im direkten Vergleich die Bose SoundLink Bluetooth speaker III und die Big Jambox angehört, da beide in der gleiche Preisklasse liegen. Ich habe mich für die Jambox entschieden. Klanglich liegen beide Systeme recht nah beieinander, bei etwas geringerem Pegel kann die Bose der Jambox nicht das Wasser reichen.Die Bose mini sind klanglich nicht im entferntesten mit der Big Jambox zu vergleichen, da fehlt es der Bose massiv an Substanz. Ganz abgesehen vom Design, Bose sieht aus wie ein Kofferradio aus den 60gern.

Bene Bey
Gast
TheBestLOLp
Gast

Simplicity und Einfachheit ist einfach nur das gleiche auf Englisch und Deutsch

Sufyan.B
Gast

Titel ändern wenn möglich. Es heißt “Rolls Royce”

Tengri
Gast

Kein Grund hier welche Leute als idioten zu bezeichnen . @ Luis….

Allgemein

Leak: Apple meldet zwei neue iPads an

Leak: Apple meldet zwei neue iPads an   1

Die Datenbank der eurasischen Wirtschaftskommission hat schon mehrfach Apple Produkte gespoilert. Nun könnte dies erneut für zwei frische iPad Modelle der Fall sein, wie Consomac bemerkt hat. Apple hat nämlich unter [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting