Namensänderung: So will Apple das iPhone 7 nennenVorherige Artikel
Schonfrist vorbei: Netflix-Bestandskunden zahlen so viel wie alle AnderenNächster Artikel

Feierabend: Details zum Watchever-Aus

News, Sonstiges
Feierabend: Details zum Watchever-Aus
Ähnliche Artikel

Es war absehbar, nun ist es definitiv. Der Videostreamingdienst Watchever gibt zum Jahresende auf.

Viele werden ihn nicht vermissen: Der Videostreamingdienst Watchever, zuletzt in französischer Hand, stellt seinen Betrieb zum Ende des Jahres ein. Grund dafür dürfte die anhaltende Erfolglosigkeit des Dienstes, sowie erhebliche Konkurrenz sein. Wie das 17-köpfige Team in Berlin unter der Leitung von Vincent bollorè erklärte, habe man den Wettbewerbern unter anderem in technologischer Hinsicht nicht mehr Stand halten können. Der Dienst, der in Deutschland nie richtig in Schwung gekommen war, hatte vor allem Nutzer aus Italien und weiteren südeuropäischen Ländern.

Riesige Verluste, Markt konsolidiert sich

Während die großen Player verstärkt mit Eigenproduktionen Kundenbindung betreiben, konnte Watchever, trotz umfangreichem Relaunch-Programm, die Nutzergunst nicht zurückgewinnen. 2013 machte das Unternehmen lediglich magere 12 Millionen Euro Umsatz. Die Verluste stiegen zuletzt auf 66 Millionen Euro. Kunden kritisierten den Dienst zudem häufig als wenig intuitiv und unübersichtlich. Teile der Belegschaft soll an einem neuen Service namens Studio+ arbeiten, der Medieninhalte gezielt für mobile Geräte optimiert ausspielen soll und vor allem Kurzclips anbieten wird. Bereits 100 Entwickler sind mit diesem neuen Anlauf im Streamingmarkt Erfolge zu generieren beschäftigt.

(Via)

Feierabend: Details zum Watchever-Aus
3.83 (76.67%) 6 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

News

iPhone Xs vorbestellt und noch nicht da: Wann kommt es an?

iPhone Xs vorbestellt und noch nicht da: Wann kommt es an?   0

Das iPhone Xs wird ab heute ausgeliefert. Einige Kunden wurden bereits versorgt, andere warten noch. Diese können zumindest nun eingrenzen, wann sie beliefert werden. Habt ihr euch ein Gerät bestellt? Apple [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting