Xiaomi Redmi 3S kaufen: Dual-SIM-Smartphone mit Snapdragon-CPU für 121 EuroVorherige Artikel
Xiaomi Mi5s kaufen: 4g-Dual-SIM-Smartphone mit 12 Megapixel Kamera für 271 EuroNächster Artikel

iPhone oder Android: Haben andere Eltern auch schöne Kinder?

Empire
iPhone oder Android: Haben andere Eltern auch schöne Kinder?

Der Streit ist in etwa so alt wie iOS und Android: Welches Smartphone ist das beste? Nutzer der einen oder anderen Plattform sind häufig nur schwer zum Wechsel zu bringen. Dabei hat jede Plattform ihre Vor- und Nachteile.

iOS: Alles aus einer Hand

Der große Vorteil bei iOS liegt darin, dass wirklich alles aus einer Hand kommt. Apple entwickelt die Hardware und die Software, kümmert sich um den Vertrieb, den Support und um die Pflege des Smartphones. Der Nutzer soll eine möglichst stressfreie Erfahrung haben und man weiß ja wie das ist: Viele Köche verderben den Brei.

Aber genau das ist nicht immer von Vorteil. Denn Apple will das „iPhone-Feeling“ möglichst konsequent aufrecht erhalten und hat deshalb bestimmte Spielregeln, die man einhalten muss, wenn man ein App-Entwickler ist. Damit ist die Plattform zwar einerseits sehr sicher, andererseits aber auch eingeschränkt. Außerdem hat Apple betont nichts für den kleinen Geldbeutel im Angebot, da das Unternehmen nur im Premium-Segment tätig ist.

Android: Ist Freiheit automatisch ein Vorteil?

Die konkurrierende Plattform ist Android. Im Gegensatz zum iPhone ist hier alles gut verteilt: Das Smartphone kommt von einem Hersteller, das Betriebssystem von einem anderen, der Hersteller nimmt Anpassungen vor und der Netzbetreiber darf auch noch einmal ran. Das macht die Update-Prozedur sehr langatmig und im Vorfeld ist nicht bekannt, wie lange ein Gerät überhaupt mit Android-Updates versorgt wird.

Auf der anderen Seite ist Android aber flexibel genug, um das Bastler-Herz höher schlagen zu lassen. Nicht nur kann man Apps aus beliebigen Quellen installieren, es ist bei den meisten Geräten sogar möglich, eine komplett eigene Firmware aufzuspielen, beispielsweise Cyanogenmod.

Wer sich ein Bild der einzelnen Optionen machen will, wird hier fündig: Faktencheck der Modelle auf Verivox.de

Die Flexibilität von Android ermöglicht es auch gleichzeitig, Smartphones für jeden Anspruch herzustellen. Bei Apple muss man mit „alles oder nichts“ leben. Bei Android hingegen kann man auch günstige Smartphones abgreifen – oder ebenso teure wie bei Apple. Daraus ergibt sich auch ein weiterer Vorteil: Die Android-Plattform ist offener für Tests. Damit lassen sich neue Komponenten wie ein Iris-Scanner, schon mal in ausgewählten Modellen ausprobieren. Das allerdings ist auch gleichzeitig ein Nachteil, da es Android den Ruf eingebracht hat, „unfertig“ zu wirken.

iPhone oder Android: Haben andere Eltern auch schöne Kinder?
4.15 (83.08%) 13 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Empire

Steve Jobs – Ein genialer Kopf der digitalen Welt

Steve Jobs – Ein genialer Kopf der digitalen Welt

Steve Jobs  - ein Name, der mit Computertechnologie, Fortschritt und Erfolg assoziiert wird. Er ist einer der Mitbegründer, der spätere CEO und der geniale Kopf von Apple, der eine Pionier-Marke [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting