AirPods 2 per Wireless Charging in 15 Minuten voll geladen: Werdet ihr zugreifen?Vorherige Artikel
Samsung bietet seine faltbaren Displays der Branche an und will damit kräftig verdienenNächster Artikel

Biegsames iPhone: Corning entwickelt flexibles Glas

News, Sonstiges
Biegsames iPhone: Corning entwickelt flexibles Glas
Ähnliche Artikel

Apple könnte in einigen Jahren ein faltbares iPhone bringen, das über ein Glasdisplay verfügt. Was auf den ersten Blick kaum möglich scheint, wird aktuell gerade von Corning erforscht und entwickelt, ist aber noch im frühen Stadium.

Faltbare Smartphones scheinen der große Trend 2019 zu werden. Samsung und Huawei haben bereits faltbare Modelle vorgestellt, sie sollen den Nutzern Smartphone und Tablet zugleich sein, so stellen sich die Hersteller das zumindest in ihren Marketingpräsentationen vor. In unserem Apfelplausch haben wir mehrfach über die Zukunft und den Nutzen faltbarer Modelle diskutiert, zuletzt am Sonntag mit einem Gast.

samsung-galaxy-fold - Samsung

samsung-galaxy-fold – Samsung

Die aktuell erhältlichen Modelle haben allerdings noch nicht die Klasse, den Massenmarkt zu erreichen. Einerseits sind sie mit Preisen von 2.000 Euro aufwärts deutlich zu teuer, andererseits ist die Technik noch am Anfang, was etwa an den Plastik-Displays zu erkennen sind, die an Handys vergangener Tage erinnern. Aber Glas taugt nicht zum Falten, bislang zumindest nicht.

Faltbares Glas wird von Corning entwickelt

Allerdings wird genau daran gerade bereits gearbeitet. Der Glashersteller Corning ist momentan dabei, ein faltbares Glas zu entwickeln, das in Smartphones zum Einsatz kommen soll. Hier kommt zum einen das bereits bekannte Gorilla Glass zum Einsatz, das bereits in iPhones und vielen anderen Smartphones steckt. Gorilla Glass ist zwar robust, aber keineswegs biegsam, hierfür soll nun Willow Glas zum Einsatz kommen. Das ist zwar biegsam, kann aber aufgrund herstellungsbedingter Eigenschaften nicht in direkter Nähe zu elektronischen Bauteilen verwendet werden, weil es diese schädigt. Die Herausforderung von Corning ist es nun, die perfekte Balance zwischen Willow Glas und Gorilla Glass zu finden, das wird laut Aussage des Unternehmens noch einige Jahre dauern. Zu diesem Zeitpunkt wird das faltbare Smartphone entweder bereits überholt, oder für den  Massenmarkt bereit sein. So oder so, man arbeite irgendwie schon daran, die Gesetze der Physik auszuhebeln, so ein hochrangiger Manager von Corning im Gespräch mit Wired. Aktuell habe man schon erste Samples an Kunden gegeben, diese erfüllten aber die Erfordernisse nicht. Entweder sind die Displays robust und sturzfest, oder nicht flexibel genug.

Wenn diese Probleme in ein paar Jahren behoben sind, könnte es aber faltbare iPhones mit vernünftigen Displays geben.

Biegsames iPhone: Corning entwickelt flexibles Glas
4.05 (81%) 20 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

News

iOS 12.4 erschienen: Bringt drahtlosen Datenumzug von iPhone zu iPhone

iOS 12.4 erschienen: Bringt drahtlosen Datenumzug von iPhone zu iPhone   0

Apple hat heute Abend die Aktualisierung auf iOS 12.4 für alle Nutzer veröffentlicht. Sie brachte nicht die erwartete Unterstützung für die neue Apple Card, dafür wurden einige andere Neuerungen eingeführt, [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting