Apple Card: Antrag geht auch bei geringer Kreditwürdigkeit durchVorherige Artikel
Ein GB Datenvolumen: Telekom stellt die Nächster Artikel

iPhone-Schwäche: Apple verliert in Europa kräftig Marktanteile

Geld und Markt, Infografik, iPhone, News
iPhone-Schwäche: Apple verliert in Europa kräftig Marktanteile
Ähnliche Artikel

Apples iPhone verkaufte sich in Europa zuletzt deutlich schlechter: Die Smartphones mit dem Apfel wurden vor allem von Samsung weiter zurückgedrängt, allerdings muss Apple diese Entwicklung nur geringe Sorgen bereiten.

Apple hat mit dem iPhone im letzten Quartal erheblich an Marktanteilen verloren. Aktuelle Schätzungen der Marktforscher von Canalys zeigen, dass das iPhone im zweiten Quartal 2019 ein Minus von rund 17% bei den Marktanteilen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum hinnehmen musste, das entspricht rund 6,4 Millionen verkaufte iPhones. Im Jahr zuvor wurden noch rund 7,7 Millionen Einheiten abgesetzt.

Allerdings wirkt sich diese Entwicklung im Falle des iPhones nicht sofort negativ aus.

Samsung kann in Europa stark zulegen

Samsung ist der eindeutige Gewinner der jüngsten Entwicklung, zumindest auf den ersten Blick, geht man nach den reinen Zahlen. Das Unternehmen aus Südkorea konnte in Q2 2019 rund 18,2 Millionen Smartphones verkaufen, ein Plus von satten drei Millionen Einheiten. Damit trieb Samsung seinen eigenen Marktanteil am Smartphonemarkt in Europa über die Marke von 40% und das dürfte wohl auch das Hauptziel von Samsung gewesen sein. Dort hatte man es wohl rein auf die Maximierung der Absatzzahlen abgesehen und diese wurde durch eine Flut neuer, aber günstiger Modelle erreicht. So liegt die Menge der verkauften Geräte der Galaxy A-Reihe allein auf einem Niveau oberhalb der Absatzmengen, die jeder andere Hersteller mit seinem gesamten Portfolio erreicht hatte. Allerdings wurde das Samsung-Wachstum nicht von einer gestiegenen Nachfrage nach seinen teuren Premium-Modellen getrieben.

Smartphone-Verkäufe Q2 2019 Europa - Infografik - Canalys

Smartphone-Verkäufe Q2 2019 Europa – Infografik – Canalys

Apples iPhone wiederum zielt weniger auf die Masse, sondern mehr auf die Profitabilität. Apple verdient vor allem am hohen Durchschnittspreis der Geräte und damit bleibt man auch bei Verlusten wie diesen noch solide aufgestellt.

iPhone-Schwäche: Apple verliert in Europa kräftig Marktanteile
3.96 (79.17%) 24 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

2
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
1 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
SekkoChris Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Chris
Gast
Chris

Wenn man Technologien eben Jahre Später als die Konkurrent bringt & trotzdem eines der teuersten Geräte auf dem Markt ist, geschieht das dem arroganten Obsthändler genau richtig

Sekko
Gast
Sekko

Irgendwo stimmt das schon, die  Technik ist nicht schlecht, aber es könnte besser sein, so wie bei manchen anderen Herstellern. Während es jetzt schon zb 12GB Arbeitsspeicher gibt, brüstet apple sich damit das 4 oder 6GB einbauen, ist nur ein Beispiel. Und bei den Preisen ist es auch kein Wunder, es geht nicht mehr darum nur eine kleine Gruppe anzusprechen, die sich das leisten kann bzw soll, sondern soviel wie möglich

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting