iOS 13.1: Seltsame Beta erscheint bei EntwicklernVorherige Artikel
Apple Stores sollen sich wieder mehr auf Kaufberatung konzentrieren: Wie war euer letzter Besuch?Nächster Artikel

Job verloren: Apples Siri-Helfer haben die Kündigung erhalten

Apple, News
Job verloren: Apples Siri-Helfer haben die Kündigung erhalten
Ähnliche Artikel

Siri, Alexa und die übrigen Sprachassistenten werden durch die Arbeit menschlicher Operatoren besser, das ist inzwischen allgemein bekannt. Apple allerdings nimmt für sich einen besonders hohen Datenschutzstandard in Anspruch und hat aufgrund der öffentlichen Debatte nun die Auswertung von Siri-Aufnahmen durch Drittfirmen gestoppt. Das führte jedoch zu einer Reihe betriebsbedingter Kündigungen.

Es ist ein Vorgehen, das viele eher skeptisch eingestellte Verbraucher bei Amazon und seiner Assistentin Alexa nicht verwundert hätte, bei Apple aber löste es Empörung aus: Kurze Passagen eurer Gespräche mit Assistenten wie Alexa und Siri werden stichprobenartig von Menschen abgehört. Das trifft auf Alexa zu, auf Cortana von Microsoft und auch auf Apple und seine Assistentin Siri.
Aufgabe dieser menschlichen Operatoren ist es, die Leistungen von Siri und co. zu verbessern. Das tun sie etwa, indem sie prüfen, ob Siri eine Anweisung oder ein Diktat richtig verstanden hat. Falls nicht, geben sie Korrekturen ein.

Siri-Helfer verlieren ihren Job

Nachdem die öffentliche Debatte um die Auswertung der Aufnahmen im Gespräch mit Siri, Alexa und co. in den Medien Fahrt aufnahm, reagierten die Unternehmen: Amazon bot seinen Kunden eine Möglichkeit, die Auswertung durch Mitarbeiter auszuschließen, Apple reagierte energischer und stellte die gesamte Auswertung von Siri-Mitschnitten ein. Diese Arbeit wurde allerdings bis dahin nicht bei Apple erledigt, sondern bei beauftragten Drittfirmen. Eine dieser Firmen ist das Unternehmen Globetech, das im irischen Cork einen Standort betreibt. Dort hat auch Apple Ireland sein Hauptquartier, der Ableger des Unternehmens kümmert sich um den Großteil von Apples Geschäften außerhalb der USA. Nachdem nun Apple seine Aufträge an globetech gecancelt hat, schickte Globetech seinen Beschäftigten umgehend die Kündigung. Nach irischen Medienberichten sind rund 300 Mitarbeiter davon betroffen. Teils erfolgte die Kündigung völlig überraschend quasi über Nacht.

Apple und auch Globetech wollten sich zu konkreten Zahlen betroffener Angestellter nicht äußern. Apple ließ in einem Statement verlauten, man sei stets um eine sozialverträgliche Lösung für alle eigenen Mitarbeiter und die Beschäftigten bei Drittfirmen bemüht.

Job verloren: Apples Siri-Helfer haben die Kündigung erhalten
3.91 (78.18%) 11 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting