6 Trends, die die Zukunft der Arbeit gestaltenVorherige Artikel
Neue Online-Spiele finden. Auf diesen Seiten klappt's Nächster Artikel

Apple kündigt WWDC 2020 als reine Online-Veranstaltung an

Apple, News
Apple kündigt WWDC 2020 als reine Online-Veranstaltung an
Ähnliche Artikel

Apple wird die WWDC 2020 ausschließlich im Netz stattfinden lassen. Diese Entscheidung war angesichts der immer weiter um sich greifenden Corona-Krise bereits absehbar gewesen. Gleichzeitig spendet das Unternehmen eine Million Dollar für Geschäfte und Hotels, die durch die Absage mit empfindlichen Umsatzeinbußen zu rechnen haben.

Apple hat gerade Klarheit in Bezug auf die diesjährige WWDC geschaffen. Die Entwicklerkonferenz stand bereits seit einiger Zeit auf der Liste der potenziell gestrichenen Veranstaltungen, aktuell werden aufgrund der eskalierenden Corona-Krise so gut wie alle größeren und kleineren Events von Firmen und Organisationen abgesagt, den Anfang machte hier die Mobilfunkbranchenmesse MWC in Barcelona, Apfellike.com berichtete. Nun ist klar: Auch die WWDC, die immer im Juni stattfindet, ist betroffen. Wie andere Unternehmen auch, hat Apple die Veranstaltung kurzerhand ins Web verlegt.

Apple hält WWDC 2020 ausschließlich online ab

Apple hat gerade eben in einer Pressemitteilung bekanntgegeben, dass die WWDC 2020 ausschließlich online abgehalten wird. Marketingchef Phil Schiller kündigte eine revolutionäre und innovative Erfahrung für Entwickler an, die rund um den Globus der Veranstaltung über das Internet beiwohnen sollen. Wann genau im Juni das Event gestreamt wird, wurde noch nicht verkündet.

Apple wird auf der WWDC-Webveranstaltung wie üblich die neuen Systeme iOS 14, tvOS 14, das neue macOS und watchOS 7 vorstellen. Erste Betas werden ebenfalls am gleichen Tag an die Entwickler ausgeteilt. Weiter wird Apple eine Million Dollar an Geschäfte und Hotels in der Region um den Austragungsort spenden, die durch die Absage der WWDC mit erheblichen Umsatzeinbußen rechnen müssen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

Wegen iPhone-Drossel: Apple zahlt 113 Millionen Dollar und lehnt jede Verantwortung ab

Wegen iPhone-Drossel: Apple zahlt 113 Millionen Dollar und lehnt jede Verantwortung ab   0

Apple hat sich mit insgesamt 34 US-Bundesstatten verglichen und zahlt eine saftige Summe im Fall der sogenannten iphone-krosse. Unter anderem der Generalstaatsanwalt von Arizona zeigte sich hoch zufrieden mit dieser [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting