Update jetzt laden: macOS 13.2.1 schließt aktiv ausgenutzte Safari-LückeVorherige Artikel
Apple dementiert: Maps-App hat iPhone-Standort nicht an Dritt-Apps durchgereichtNächster Artikel

Auch Apple Watch verwundbar: watchOS 9.3.1 behebt Sicherheitsprobleme

Apple Watch, News, watchOS
Auch Apple Watch verwundbar: watchOS 9.3.1 behebt Sicherheitsprobleme
Ähnliche Artikel

Apple hat gestern Abend nicht nur iOS und macOS sowie den HomePod aktualisiert. Auch die Apple Watch hat ein Update erhalten, das Nutzer am besten zügig installieren sollten. Es bringt ebenfalls wichtige Sicherheitsverbesserungen mit sich.

Apple hatte zuletzt eilige Sicherheitsupdates zu verteilen. So wurden iOS 16.3.1 und macOS Ventura 13.2.1 an alle Nutzer ausgerollt, doch auch die Apple Watch hat ein Update erhalten, auf das wir euch noch einmal aufmerksam machen wollen.

watchOS 9.3.1 kann ebenfalls von allen Nutzern einer Apple Watch, die zu watchOS 9 kompatibel ist, geladen und installiert werden.

Um mit der Installation von watchOS 9.3.1 beginnen zu können, muss die Apple Watch auf dem Ladegerät liegen, der Akku der Uhr muss zu wenigstens 50% geladen sein und die Apple Watch muss mit dem selben WLAN verbunden sein, wie das gekoppelte iPhone.

watchOS 9.3.1 bringt wichtige Sicherheitsverbesserungen

Apple schreibt in den begleitenden Notizen zum Update lediglich von wichtigen Sicherheitsverbesserungen, allerdings ist davon auszugehen, dass Apple auch unter watchOS die Lücke in WebKit geschlossen hat, die bereits in den Updates für iOS und macOS geschlossen wurde. Sie wird Apple zufolge bereits aktiv ausgenutzt. Da auch auf der Apple Watch Webinhalte angezeigt werden können, ist auch die Uhr prinzipiell für Angriffe auf WebKit verwundbar.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple Watch

Foto-Bug: Apple äußert sich zu peinlicher Panne

Foto-Bug: Apple äußert sich zu peinlicher Panne   0

Apple hat auf den weit verbreiteten Foto-Bug, der vor Kurzem für Aufsehen gesorgt hat, reagiert und klar gestellt, dass gelöschte Fotos nicht langfristig in der iCloud verbleiben. Das Unternehmen betont [...]