Mit diesen Apps hat man Spaß am Sport im Internet!Vorherige Artikel
iOS 16.3.1 jetzt laden: Apple meldet weitere geschlossene SchwachstellenNächster Artikel

iOS 16.3 wird nicht mehr von Apple signiert

iOS, Jailbreak, News
iOS 16.3 wird nicht mehr von Apple signiert

Apple signiert iOS 16.3 nicht mehr länger. Damit können Nutzer nun nicht mehr zu dieser Version von iOS zurückkehren. Die aktuelle Version iOS 16.3.1 hatte Apple am 13.Februar für alle Nutzer veröffentlicht. Inzwischen liegt auch die erste Beta von iOS 16.4 vor.

Apple hat die Signierung von iOS 16.3 gestoppt, die Signierung für eine iOS-Version erfolgt zumeist einige Tage nach der Veröffentlichung des jeweils nächsten Updates. iOS 16.3.1 ist die aktuelle iOS-Version, diese Aktualisierung war am 13. Februar für alle Nutzer veröffentlicht worden. iOS 16.3.1 hatte verschiedene Fehlerbehebungen unter anderem für Siri und die iCloud-Einstellungen mit sich gebracht.

Nutzer können nicht mehr zu iOS 16.3 zurückkehren

Apple hatte mit dem Update auf iOS 16.3 nur wenige Änderungen eingeführt. Diese Aktualisierung hatte damals die Unterstützung für physische Sicherheitsschlüssel im Gepäck gehabt.

Ein Downgrade auf eine frühere Version von iOS wird nur von wenigen Nutzern angestrebt. In der Regel ist diese Möglichkeit nur für Nutzer eines Jailbreaks von Interesse, dieser ist heute allerdings nur noch sehr wenig verbreitet. Darüber hinaus haben Sicherheitsforscher manchmal einen Grund zur Nutzung einer älteren iOS-Version.

Unterdessen wurde inzwischen die erste Beta von iOS 16.4 an die registrierten Entwickler verteilt. Die kommende Aktualisierung dürfte innerhalb der nächsten Monaten für alle Nutzer zur Verfügung gestellt werden.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

iOS

Foto-Bug: Apple äußert sich zu peinlicher Panne

Foto-Bug: Apple äußert sich zu peinlicher Panne   0

Apple hat auf den weit verbreiteten Foto-Bug, der vor Kurzem für Aufsehen gesorgt hat, reagiert und klar gestellt, dass gelöschte Fotos nicht langfristig in der iCloud verbleiben. Das Unternehmen betont [...]