Telekom versucht Kunden mit neuem Datengeschenk über Ende von StreamOn hinwegzutröstenVorherige Artikel
Trotz gemunkelter Produktionsprobleme: Apple will AR-Brille auf WWDC präsentierenNächster Artikel

Im iPhone 17: Face ID soll unter das Display

Gerüchte, iPhone, News
Im iPhone 17: Face ID soll unter das Display
Ähnliche Artikel

Apple arbeitet schon lange daran, Face ID unter das Display wandern zu lassen, doch der Prozess ist alles andere als einfach. Im iPhone 17 soll es schließlich so weit sein, doch die Umsetzung erfolgt in mehreren Stufen.

Apple möchte wohl früher oder später Face ID komplett unter das Display verlagern. Der Prozess ist aber anspruchsvoll und wird noch länger brauchen. Im iPhone 17 Pro soll es erstmals so weit sein, erklärte heute der bekannte und oft treffsichere Analyst Ross Young vom Analysehaus DSCC.

Danach werde Apple in diesem iPhone allerdings noch immer eine kreisförmige Aussparung für die Frontkamera nutzen. Über ein iPhone mit Face ID unterm Display wird schon lange spekuliert, immer wieder änderten sich die Einschätzungen hinsichtlich der Details.

Kamera erst 2027 unter dem Display

Dieser Zustand solle dann in mehreren iPhone-Generationen unverändert bleiben, so Young weiter. Erst im iPhone, das im Herbst des Jahres 2027 auf den Markt kommt, werde auch die Frontkamera vollständig unter das Display wandern können, schätzt er. Zuvor war er diesbezüglich bereits von einer Umsetzung im nächsten Jahr ausgegangen.

120 Hz soll auch in die Standard-iPhones kommen

Wieder einmal eine mutmaßlich deutliche Verzögerung bei der Fortentwicklung der iPhone-Spezifikationen – hat der Analyst keine positiven Nachrichten im Gepäck? Tatsächlich doch: Er geht davon aus, dass das die Standardmodelle des iPhones perspektivisch auch 120 Hz-Displays erhalten werden.

Die ProMotion genannte schnellere Bildwiederholrate ist in den günstigeren iPhone-Modellen allerdings auch schon lange dringend überfällig, sie ist in den meisten etwas hochpreisigeren Smartphones schon lange Standard. Apple benötigt für die Standardmodelle seiner Smartphones auch bald dringend zusätzliche Kaufargumente.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Gerüchte

Vision Pro: Kunden klagen über gesprungenes Displayglas

Vision Pro: Kunden klagen über gesprungenes Displayglas   0

Einige Verbraucher, die das Vision Pro-Produkt von Apple erworben haben, berichten über unerwartete Risse im Glas ihrer Geräte, die anscheinend spontan und ohne jede äußere Belastung entstehen. Bislang lehnt Apple [...]