Facebook ohne Werbung: Meta führt bezahltes Abo in Europa einVorherige Artikel
Später heute Nacht: So seht ihr das Scary Fast-EventNächster Artikel

Zahl muss veröffentlicht werden: So viel zahlte Google, um die Standardsuche zu bleiben

Google, News, Sonstiges
Zahl muss veröffentlicht werden: So viel zahlte Google, um die Standardsuche zu bleiben
Ähnliche Artikel

Google hat im Jahr 2021 stramme 26 Milliarden Dollar gezahlt, um sich auf verschiedenen Plattformen und in diversen Browsern einen Platz als voreingestellte Suchmaschine zu sichern. Ein bedeutender Anteil dieses Geldes wurde höchstwahrscheinlich an Apple weitergegeben. Google hatte zuvor versucht, diese Zahl unter Verschluss zu halten, aber ohne Erfolg.

Google zahlt im Laufe der Jahre stetig Milliardenbeträge, um die voreingestellte Suchmaschine zu sein, dies betrifft nicht nur das iPhone, sondern auch andere Plattformen. Im Rahmen eines laufenden Kartellverfahrens mit dem US-Justizministerium hatte Google bereits die Tatsache eingestanden, erhebliche Summen für diesen Zweck zu zahlen, allerdings ohne Spezifizierung des genauen Betrags.

Google begründete dies damit, seine Verhandlungsposition nicht schwächen zu wollen. Allerdings ließ sich der zuständige Richter hiervon nicht beeindrucken, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet.

Der Richter ordnete an, dass der Gesamtbetrag öffentlich gemacht werden muss, was nun bekannt wurde: Im Jahr 2021 hat Google insgesamt 26,3 Milliarden Dollar ausgegeben, um auf verschiedenen Diensten und Plattformen als Standardsuchmaschine voreingestellt zu sein.

Einzelne Posten bleiben weiter geheim

Der Richter stimmte zu, die Einzelausgaben nicht zu veröffentlichen. Daher kann nur spekuliert werden, dass ein Großteil der Zahlung, schätzungsweise 18 Milliarden Dollar, an Apple ging.

Ob diese Praxis in Zukunft bestehen bleibt, ist ungewiss. Es ist wahrscheinlich, dass Änderungen bei der Auswahl der Standardsuchmaschine bevorstehen. Es wäre etwa denkbar, dass in Zukunft die Nutzer eine zu verwendende Suchmaschine auswählen müssen, wenn sie ein iPhone neu einrichten.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Google

Pizza zum Deutschlandspiel? Mit Lieferando und Amazon Prime jetzt ohne Liefergebühr Essen bestellen

Pizza zum Deutschlandspiel? Mit Lieferando und Amazon Prime jetzt ohne Liefergebühr Essen bestellen   0

Lieferando und Amazon möchten mit einer neuen Partnerschaft euren Appetit anregen: Prime-Mitglieder können ab sofort unbegrenzt ohne Lieferkosten bei Lieferando bestellen, wer also zum Deutschlandspiel gleich noch etwas essen möchte, [...]