AirPods 4: Großes Update 2024 bringt ANC in Einsteiger-ModelleVorherige Artikel
Apple Watch X: Kommen 2024 Bluthochdruckwarnungen auf die Uhr?Nächster Artikel

iPhone-Bann in China: Restriktionen werden deutlich ausgeweitet

News
iPhone-Bann in China: Restriktionen werden deutlich ausgeweitet

Die chinesische Regierung verschärft ihre Restriktionen hinsichtlich der Nutzung ausländischer Technologieprodukte im öffentlichen Dienst erheblich, was sich besonders nachteilig für Apple auswirkt. Die Anweisung, westliche Geräte nicht zu verwenden, wird auf mehr Arbeitskräfte im öffentlichen Sektor ausgeweitet.

Berichten der Agentur Bloomberg zufolge hat das Verbot eine erweiterte geografische Reichweite erreicht und betrifft nun Beschäftigte in acht Provinzen, darunter auch prosperierende Küstenregionen mit einer hohen Dichte an iPhone-Anwendern.

Folgen für Apples Geschäfte

Die genauen Auswirkungen des Verbots auf Apple sind zwar noch ungewiss, aber selbst bei moderater Umsetzung hat sich die Lage bereits als belastend für das Unternehmen gezeigt. Zudem besteht die Befürchtung, dass ein weiterverbreitetes Verbot Auswirkungen über den öffentlichen Sektor hinaus haben könnte.

Reaktionen des Aktienmarktes

Die Sorge um Apples Marktposition in China war vor einigen Monaten ausreichend, um Investoren zu beunruhigen und die Apple-Aktie kurzzeitig zu schwächen. Obwohl eine Erholung des Aktienkurses stattgefunden hat, bleibt die Möglichkeit von Rückschlägen bestehen, da Chinas Markt für Apple von enormer Bedeutung ist und das Unternehmen auf potenzielle Bedrohungen mit hoher Sensibilität reagiert.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

News

tvOS 17.4: Release Candidate für Entwickler ist da

tvOS 17.4: Release Candidate für Entwickler ist da   0

Apple hat heute Abend auch tvOS 17.4 als Release Candidate für die registrierten Entwickler bereitgestellt. Die wohl letzte Fassung folgt eine Woche auf die Verteilung der vorangegangenen Beta an die [...]