Das Mooresche GesetzVorherige Artikel
iPad mit 128 GB ab sofort verfügbarNächster Artikel

OmniGraffle – MindMaps, Diagramme und mehr

Allgemein, Apple, Mac, Review
OmniGraffle – MindMaps, Diagramme und mehr

<

strong>OmniGraffle eignet sich perfekt für das Erstellen von Skizzen, MindMaps, Klassendiagrammen und mehr. Außerdem lassen sich alle mögliche Arten von vektorbasierten Mockups erstellen und das ganze lässt sich dann auch noch in einem Präsentations-Modus präsentieren. 

Das coole an OmniGraffle ist die Schablonen-Bibliothek, welche sich entweder um eigene oder um Schablonen aus dem Web erweitern lässt. Im Web finden sich eine Vielzahl von vorgefertigten Schablonen, wer möchte, kann sich auch eigene Schablonen erstellen. Je nach Anwendungsbereich kann man so also OmniGraffle perfekt auf seine Bedürfnisse zuschneiden, oder kommt vielleicht schon mit den vorinstallieren Schablonen aus.
Wie schon anfangs erwähnt basiert das ganze Programm eigentlich auf Vektorgrafiken, infolge dessen kann man seine Grafiken hauptsächlich aus verschiedenen Formen, Pfeilen und Schrift gestalten. Das ganze lässt sich dann noch mit Schattierungen und ähnlichem auf die verschiedenen Bedürfnisse anpassen, um zu einem perfekten Look zu kommen.
Insgesamt liegt der Schwerpunkt von OmniGraffle aber eher auf den Diagrammen. Ob Klassendiagramme, MindMaps oder sonstige Diagramme, dank der vielseitigen Vorlagen und dem hohen Funktionsumfang wird das erstellen der Diagramme zum Kinderspiel. Für denjenigen, der mit OmniGraffle umgehen kann zumindest…
 
… dies ist aber der erste kleine Nachteil von OmniGraffle. Die Bedienung ist gerade durch den hohen Funktionsumfang etwas kompliziert und man benötigt erstmal etwas Eingewöhnungs-Zeit, damit man mit der Bedienung von OmniGraffle klar kommt. OmniGraffle ist leider von der Steuerung nicht so simple gehalten, wie es viele neue Mac Apps sind, aber da es sich hierbei um eine Pro-Anwendung und nicht um eine Design App handelt, ist dies auch nicht allzu schlimm. Uns außerdem: Hat man es einmal verstanden, fällt die weitere Bedienung auch leicht.
Der letzte Punkt wäre die Präsentations-Funktion, welche ich allerdings kaum gebraucht habe und daher auch nicht sonderlich ansprechen möchte. Die Präsentations-Funktion öffnet das aktuelle Dokument in Vollbild und blendet sämtliche Bedien-Elemente aus, wie eben bei einer Powerpoint Präsentation. Wenn man über einzelne Teile der Grafik mit der Maus fährt, werden diese Farbig markiert.
 
Um aber endlich zu einem Fazit zu kommen, muss ich zugeben, dass ich (obwohl ich es anfangs echt nicht erwartet hätte) ziemlich begeistert von dem Programm bin. Ich sollte vielleicht noch dazuschreiben, dass ich die Professional Version des Programms getestet habe, welche zu einem Preis von 180 Euro im MacAppStore erworben werden kann. Ich denke für viele Anwendungsbereiche reicht allerdings schon die normale Version, welche mit einem Preis von 90 Euro ihr Geld ebenfalls wert ist (ich konnte die App zwar nicht extra testen, aber ich habe mir die Features der Pro Version durchgelesen und nehme dies einfach an).
OmniGraffle – MindMaps, Diagramme und mehr
4.32 (86.36%) 22 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Artikel

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting