E-Mail von Tim Cook an das TeamVorherige Artikel
Analyst: 1 Millionen iPhone 5C VorbestellungenNächster Artikel

Kommentar: Das iPhone 5S/ 5C und Apple’s aktuelle Lage

Apple, iPhone, Kommentar, Sonstiges, Video
Kommentar: Das iPhone 5S/ 5C und Apple’s aktuelle Lage
Ähnliche Artikel

Groß war die Aufregung nach der Apple Keynote vom 10. September. Das Internet kritisierte Apple hart für „fehlende Innovationen“ oder „zu hohe Preise“ oder gar sagte man den Untergang Apple’s voraus. In diesem Kommentar möchte ich erklären, warum diese ganzen Behauptungen unter BILD-Niveau überhaupt nicht der Wahrheit entsprechen und vielen Leuten ein wenig „die Augen öffnen“.

iPhone 5C

Beginnen wir mit dem iPhone 5C. Der wohl am häufigsten kritisierte Punkt war das Gehäuse aus Plastik, bzw. Polycarbonat und der dazugehörige Preis. Nun, der Fehler von den Menschen war eindeutig, dass sie erwartet haben, dass das iPhone 5C ein „Billiges-iPhone“ wird. An dieser Stelle sei auch angemerkt, dass wir von Apfellike mit der Apple Berichterstattung auch einen Teil dazu beigetragen haben, aber genau aus diesem Grund haben wir auch immer versucht, Wörter wie „Billig-iPhone“ durch „Low-End-iPhone“ zu ersetzen. Denn das iPhone 5C ist von Apple nicht als ein günstiges iPhone vorgesehen. Ich weiß es zwar nicht mit Sicherheit, aber der schon der Versuch das Material eines iPhone 5(S) zu färben (eloxieren) bringt schon bei der Farbe Schwarz enorme Probleme mit sich (was auch der Grund ist, warum Spacegrau Schwarz im 5S als auch iPod nano und Touch ersetzt hat). Im Prinzip haben sich alle durch die Schlagzeile „Apple baut iPhone aus Plastik“ in die Irre führen lassen. John Gruber erklärt erneut wunderbar, wie Apple das iPhone 5C sieht:

Here’s the thing. The iPhone 5C has nothing to do with price. […] What changes with the 5C is that the middle tier is suddenly more appealing, and has a brand of its own that Apple can promote apart from the flagship 5S.

In marketing, what looks new is new.

Yes, it’s plastic, but there’s nothing cheap about it. It has a far better fit and finish, and feels way better in your hand, than Apple’s previous foray into plastic iPhones, the 3G and 3GS. The 5C feels like a premium product.

This move is about establishing the iPhone as a two-sibling family, like how the MacBooks have both the Airs and the Pros. Think of the 5C as the Air, and the 5S as the Pro. Or iMac and Mac Pro. The iPhone is growing up as a product family.

Und genau so ist es auch. Das iPhone 5C soll nicht den Einstieg in die Apple (iPhone-) Welt auch für Leute mit weniger Geld ermöglichen, sondern das Angebot des iPhones, die Produktfamilie zu erweitern. Und wer Apple kennt, weiß dass die Leute aus Cupertino es noch nie wirklich mit niedrigen Preisen hatten. Das 5C übernimmt auch gleichzeitig die Rolle vom 5, wäre das 5er im Sortiment geblieben, hätte es genau den selben Preis erhalten wie das aktuelle 5C. Doch wer die BILD-Zeitung liest, oder auf, bzw. unter ihrem Niveau diskutiert, wird dies wohl nicht verstehen (apropos BILD: Dort schreibt man Sätze wie:

  • „Das neue iPhone entspricht technisch weitgehend dem iPhone 5, wird aber in fünf Farben angeboten“ (Bildbeschreibung unter einem iPhone 5S)
  • „Das ist gut beim iPhone 4C: Der Fingerabdruckleser, der App Store“

Sowas spricht wohl für sich selber…)

Kommen wir zum iPhone 5S. Hauptmanko hier waren die fehlenden innovativen Features. Ja, die Innovationen haben den Leuten gefehlt. Meiner Meinung nach kaum zu glauben und ein weiteres Indiz dafür, wie wenig die Menschen von Apple verstehen. Was für Innovationen wollt ihr denn noch mehr? Was für Innovationen hätte Apple im 5S verbauen sollen (können)? Gut, der Fingerabdrucksensor ist nicht der Erste seiner Art in einem Smartphone, aber weil Apple ihn verbaut hat wird er innovativ. In Verbindung mit dem App Store und den großartigen (iOS-Only) Apps wird dieses Feature in der Zukunft enorm an Wichtigkeit gewinnen. Derzeit ist zwar nur eine Abfrage des Fingerabdrucks im iTunes und App Store möglich (und klarerweise als Passcode), jedoch könnte (wird) sich das in der Zukunft ändern. Und da wir gerade beim Thema sind: Die Daten werden nur lokal gesichert, sodass weder Apple noch NSA oder sonst wer Zugriff darauf haben könnte.

„Touch ID“ ist ein riesiger Fortschritt für das iPhone und den Nutzer. Wer das nicht glaubt, kann sich ja in einem Jahr erneut seine Aussage durch den Kopf gehen lassen. Die anderen Features im 5S, wie die großartige Kamera („Nur 8 Megapixel..? Das ist ja voll wenig, die ist bestimmt schlecht!“) oder den 64bit Chip sparen wir uns an dieser Stelle einmal.
Und nun noch ein wenig zum allgemeinen Verständnis wie Apple „denkt“: Solche gr0ßen Features sind für ein „S-Modell“ nichts besonderes. Denn gerade weil es ein S-Modell ist, muss Apple hier mehr Funktionen einbauen. Ein „verbessertes Produkt“ lässt sich viel schwerer vermarkten als ein komplett „neues Produkt“. Aber genau so denken leider fast alle Menschen. Darum ist/war es auch genau so absurd, für das iPhone 5S einen NFC-Chip oder gar ein größeres Display zu erwarten. Ähnlich verhält es sich mit der Software, beim S-Modell müssen mehr Features verpackt sein. Bestes Beispiel: iPhone 4S und iPhone 5.

iPhone 5S


Fazit: Apple wird auch mit diesen beiden Geräten Unmengen von Gewinn einfahren. Und wer sich kein iPhone 5C kaufen will, braucht auch nicht darüber zu haten. Gleiches gilt für Samsung: Galaxy Gear und 64bit Chip sind nur zwei Stichworte. Aber mal im Ernst: Wie sehr interessiert es euch wenn der Hersteller eures Toasters ein Produkt von jmd. anderem kopiert oder einfach ein weiteres Modell veröffentlicht? Genau: Absolut gar nicht. Der einzige Grund, warum dies bei Apple und Samsung anders ist, ist weil die Leute ein iDevice und ein Samsung Produkt anders sehen. Es stellt einen Teil der Persönlichkeit dar. Apple verkaufte bislang (fast) ausschließlich iPhones aus hochwertigen Materialen (wobei auch nochmal erwähnt werden sollte, dass sich das 5C laut ersten Testern unglaublich hochwertig anfühlen soll), jetzt kommt Apple mit einem „Plastik-iPhone“. Ist doch klar, dass die durch die Werbung und das Marketing von Apple manipulierten Leute negativ darauf reagieren (ein entsprechendes Video dazu haben wir unten verlinkt).
Das einzige was man bei Apple kritisieren könnte, war der falsche Umgang mit der Erwartungshaltung des 5C bei den Kunden, allerdings sei auch gesagt, dass man bei Apple immer beteuerte, man baue keine billigen Produkte. Zu guter letzt, noch ein Appell an alle die einen solchen Kommentar (wie oben erwähnt) im Internet gepostet hatten: Überlegt euch vorher was ihr schreibt. Apple ist nicht blöd und hinter jeder Neuigkeit, jeder Keynote usw. steckt noch viel mehr als auf den ersten Blick erkennbar. Damit sowas bei den nächsten Keynotes nicht mehr so häufig vorkommt, wird es auf Apfellike bald eine Serie geben, die die geheimen Tricks von Apple aufdeckt und anaylsiert, damit das Verständnis in die Firma Apple vertieft wird.

Mit diese Worten, noch einen angenehmen Sonntag.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x