If You Could See The Future -  iWatch MockupVorherige Artikel
Das echte Leben genießen: Not available on the App StoreNächster Artikel

Robin gets the Highscore: Onkel Robins Märchenstunde

Apple, Apps, Game-Review, iPad, iPhone, Review
Robin gets the Highscore: Onkel Robins Märchenstunde
Ähnliche Artikel

Die zweite Woche möchte ich mit einem Märchen beginnen. Mit einem Märchen in New York. Und auch alle sind dabei: Schneewittchen, ein böser Wolf, der ermittelt und einem Schwein als Untermieter. Klingt kindlich? Ist es aber nicht. Telltale Games schafft es, eine spannende und erwachsene Geschichte zu erzählen. Also spitzt die Ohren Augen, denn Onkel Robin liest jetzt das erste Kapitel „Faith“ vor. 

Also, in The Wolf Among Us geht es um den Ermittler Bigby Wolf, der Sheriff des geheimen Stadtteils Fabletown ist. Interessant ist, dass dieser eigentlich ein Werwolf ist, jedoch aber (meistens) als Menschengestalt auftritt. In Fabletown haben sich beispielsweise Herr Beast und Frau Beauty niedergelassen und eine andere Anspielung findet man in Wolfs Kollegin, Snow White wieder. Allerdings wird hier kein Märchen erzählt, was einem beim Einschlafen hilft. Es sei denn, der Anblick einer im Kopf steckenden Axt beruhigt einen irgendwie. Aber grundsätzlich ist die Stimmung bedrückend, finster und nicht wirklich märchenhaft.

Die (Märchen-)Geschichte

Die Märchenfiguren, welche auch Fables genannt werden, sind alles Flüchtlinge aus dem Märchenland und suchen im modernen New York Asyl. Zudem haben die Fables noch eine weitere Gemeinsamkeit: ihr Äußeres ist nicht menschlich. Doch dies stellt ein Problem dar, denn es gibt eine Tarn-Pflicht. Wird sie nicht eingehalten, werden die Fables auf die sogenannte Farm verbannt. Einziger Ausweg: man besorgt sich eine menschliche Hülle. Allerdings kostet der Zaubertrank eine Menge Geld, die nicht jeder hat. Tja und so, gehts ab auf die Farm.twau,schwein

 

Das erste Kapitel beginnt damit, dass unser Sheriff gerufen wird, um einer Ruhestörung nachzugehen. Im zweiten Stock einer Wohnsiedlung, sieht er dann, dass „Woody“, also der Holzfäller aus dem Rotkäppchen-Märchen, eine vermeintliche Prostituierte misshandelt. Wie auch in Rotkäppchen, stellt der Holzfäller den Erzrivalen des Wolfs dar. Deshalb dauert es auch nicht lange bis es handgreiflich wird. Nachdem dann der erste Kampf vorbei ist, redet ihr noch mit dem eben erwähnten Mädchen, was euch dann irgendwie mit mehr Fragen als Antworten hinterlässt. Genau wie ich jetzt, weil ich nicht zu viel von der Geschichte verraten möchte.

Wie spiele ich?

The Wolf Atwau_entscheidungmong Us ist ein typische Point-and-Click Adventure. Ein sehr atmosphärisches Adventure, worauf man sich einlassen muss um es zu genießen, da die Handlung, charakteristisch für dieses Genre, im Vordergrund steht. Auf dem Bildschirm laufen größtenteils Cut-Scenes ab, in die man durch Entscheidungen in Multiple-Choice-Dialogen, eingreifen kann. Dadurch spielt jeder sein eigenes Märchen. Mit den eigenen Entscheidungen und den dadurch verbundenen eigenen Konsequenzen. Weiteres Element des Gameplays sind die Kämpfe. Und ja, Kollege Wolf ist nicht gerade zimperlich, wenn es um eine Schlägerei geht. Ihr unterstützt ihn durch Quick-Time-Events. Das bedeutet, dass ihr nur wenig Zeit habt, um eine bestimmte Taste zu drücken. Auch wenn es ein Märchen ist, Wolf ist nicht unsterblich. Gut so, denn dadurch werden die Kämpfe noch intensiver und aufregender!

Grafik und Sound

Zum Stil des Märchencharakters passt deshalb auch die Grafik. Denn The Wolf Among Us präsentiert sich euch in einem Comic-Gewand, was zwischen knalligen, bunten Farben und tiefschwarzen Umgebungen sehr hübsch zu kontrastieren weiß. Ich würde sogar behaupten, dass der 3D-Cel-Shading-Look einen der Besten im gesamten App-Store ist. Auch die englische Synchronisation ist überaus gelungen und trägt ein großes Stück dazu bei, die beklemmende Atmosphäre zu übermitteln. Deshalb ein Tipp: setzt Kopfhörer auf.

Fazit

Man bekommt in dem circa zwei Stunden langen, ersten Kapitel keinen süßen Märchenkitsch, sondern einen durchaus brutalen Krimi, der sich an ein älteres Zielpublikum richtet. Es wird zwar nicht viel gerätselt oder geknobelt, aber das will The Wolf Among Us auch gar nicht sein. Es überzeugt durch die interessanten Charaktere, die spannend-inszenierte Geschichte und die düstere Atmosphäre. Es hat mich einfach begeistert, dass man seine eigene Geschichte erleben kann und es deshalb auch nach dem dritten Durchspielen nicht langweilig wird, weil man immer wieder andere Entscheidungen treffen kann.

Da es dieses Mal keinen Highscore gibt und ihr daher auch nichts gewinnen könnt, habe ich eine andere Überraschung für euch: Das Spiel kostet nämlich nichts. Zumindest das erste Kapitel gibt es momentan kostenlos. Wer also noch ein wenig Platz übrig und auch Lust darauf hat, kann sich hier einen Code generieren lassen, den man dann nur noch im App Store einlösen muss. Ansonsten schöne Woche!

Spiel: The Wolf Among Us

Entwickler: Telltale Games

Altersfreigabe: 17+

Größe: 635MB

Preis: normal: 4,49 €; aktuell: gratis

Robin gets the Highscore: Onkel Robins Märchenstunde
4 (80%) 20 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

Für das iPhone 11: Kommt der Apple Pencil 2019?

Für das iPhone 11: Kommt der Apple Pencil 2019?   1

Am Ende unterstützt das iPhone 11 Pro doch den Apple Pencil - zumindest einen Apple Pencil. Neuerliche Gerüchte sprechen von einer entsprechenden Neuerung, die Apple in wenigen Wochen verkünden wird. [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting