Doch kein neues Apple TV auf der WWDCVorherige Artikel
WWDC 2015 Round-up: iOS 9, OS X 10.11, Streaming und mehrNächster Artikel

WWDC-Rückblick: 2011

Apple, Sonstiges, WWDC
WWDC-Rückblick: 2011
Ähnliche Artikel

Die WWDC 2015 steht vor der Tür und wir von Apfellike wollen euch einen kleinen aber feinen Rückblick bezüglich der vergangenen World Wide Developer Conferences geben. Angefangen in 2009 und der Einführung von Copy & Paste hin bis zu 2014, als man iOS 8 vorstellte.

Sommer 2011. Der Löwenanteil in der WWDC stieg. Das neue Mac OS X Lion kommt als Erstes an die Reihe. Über 250 Neuerungen hielt es in sich, von welchen zehn genau den Entwicklern auf der Keynote vorgestellt wurden. Multitouchgesten, Vollbildapps, Mission Controll, der Mac AppStore, Launchpad, Autosave, Versionen, AirDrop und Mail. Gerade die erst genannten deuten auf die Vereinfachung im Betriebsystem hin. Während das Launchpad wohl kaum ein Pro User benutzt, kommt es bei Einsteigern super an. Für 23,99€ gibt es das neue Mac OSX Lion im AppStore zu kaufen. Die DVD’s fielen damit weg. Aber nicht nur der Mac sollte ein Software Update erhalten. Das iPhone und iPadschließlich auch. iOS 5 kam mit einer wohl etwas anderen ersten Neuerung. Das Notificationscenter. Einfach vom oberen Bildschirmrand runterziehen. Das erinnerte die meisten an das Konkurrenzprodukt von Google, Android. Der Browser auf den iDevices sollte auch ein Update erhalten, denn dieser sorgte schon 2011 für 75% des Webtraffics. Der Teilen Button in der oberen Leiste, integrierte Twitter immer weiter ins System. Aber auch eine Read-It-Later Funktion bekam der Safari spendiert. Großen Applaus bekam auch dieses Feature: PC Free. Die Situation das neugekaufte iPhone mit dem PC zu sychronisieren kannte jeder. Eine schwierige Prozedur. Durch die PC Free Funktion wurde dies aber abgeschafft. Auch Betriebssystemupdates konnte man nun Over the Air laden. Aber ein One more Thing gab es noch. iCloud und iTunes Match. Mit iCloud kann man alle Geräte auf dem neusten Stand halten. Pages, Keynote, Numbers, Backups, Spielstände, Foto’s einfach alles. Zu guter Letzt stellt Steve Jobs noch iTunes Match vor mit dem man für 24,99$ pro Jahr die gesamte iTunes Mediathek in die Cloud hochladen kann, so dass diese unterwegs zu Verfügung steht.

Morgen folgt ein Rückblick zur WWDC 2012, hier auf Apfellike.com.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x