Teclast Tbook 16 Pro kaufen: Windows-Tablet für nur 209 DollarVorherige Artikel
Wegen Whatsapp-Facebook Datenaustausch: Anonymer Messenger Threema boomt.Nächster Artikel

Brüssel: Apple muss 15 Milliarden Dollar Steuern nachzahlen

Allgemein, Apple, News, Sonstiges, Web
Brüssel: Apple muss 15 Milliarden Dollar Steuern nachzahlen
Ähnliche Artikel

Lange wurde drum herum geredet, jetzt hat die EU-Kommission eine Entscheidung getroffen. Apple soll 13 Mrd. Euro (15 Mrd. Dollar) an Steuern in Irland nachzahlen.

Dies teilte Margrethe Vestager, EU-Wettbewerbskommissarin, am Dienstag in Brüssel mit. Prüfungen hätten ergeben, dass Irland über Jahre Steuervergünstigungen gewährt habe, die rechtlich nicht zulässig sind. Damit musste Apple “erheblich weniger Steuern” zahlen als andere Unternehmen, so Vestager weiter. Nun sollen diese Abgaben plus Zinsen aus den Jahren 2003 bis 2014 nachgezahlt werden.

Seit 2014 hatte die Behörde in Brüssel Apple und Irland im Visier. Gesetze schließen in der EU einen gezielten Steuervorteil für ein Unternehmen aus. In Irland ist dies wohl der Fall gewesen. 90% von Apples Reserven lagert der Konzern im Ausland, da man in den USA bis zu 40% an Steuern direkt wieder abgeben müsste. Irland bietet mit seinen Steuersätzen eine Oase für Unternehmen wie Apple, weswegen Tim Cook und sein Team einen großen Teil der Finanzen über das europäische Land fließen lässt.

Apple nicht alleine

Auch Starbucks und Fiat Chrysler haben in Europa ähnliche Probleme. Allerdings sollen diese beiden Steuern in Millionen- und nicht in Milliarden-Höhe nachzahlen. Apple und Irland haben die obigen Vorwürfe bereits abgestritten. Apple und CEO Tim Cook hatten stets betont, keine illegalen Tricks anzuwenden und alles korrekt zu zahlen. Man sei in den USA ohnehin schon der größte Steuerzahler.

Das US-Finanzministerium hatte erst von einigen Tagen das Vorgehen der EU gegen die amerikanischen Unternehmen stark kritisiert. Das System sei nicht einheitlich und würde US-amerikanische Firmen benachteiligen.

Brüssel: Apple muss 15 Milliarden Dollar Steuern nachzahlen
3.95 (79.09%) 22 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Brüssel: Apple muss 15 Milliarden Dollar Steuern nachzahlen"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
freshmac
Gast

Schwachsinnige Klage…

Philip
Gast

ABWARTEN! Niemals wird Apple 13 Mrd. Euro zahlen, weil die EU versucht rückwirkend einzugreifen, was nicht machbar ist! Apple hat nach geltendem Recht in Irland gehandelt und hat daher auch nichts zu befürchten! Einfach lächerlich! Aber wenn ihr mich fragt, ist der ganze Laden sowieso einen einziger großer Witz!

Sekko
Gast

Ja ist eine schwierige Sache diese Finanzwelt! Es schwer für uns da durch zu blicken, aber sollte wirklich was illegales vorliegen, seitens Apple, dann wäre die Strafe gerechtfertigt, allerdings in so einer immens hohen Summe bin ich mir nicht sicher ob das doch ein wenig übertrieben ist!?

Tony
Gast

Auahhhhhh

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting