Beta 5: Neue Testversionen von iOS 10, MacOS Sierra, WatchOS und TVOSVorherige Artikel
Ulefone Metal kaufen: Günstiges LTE-Smartphone mit Android 6.0Nächster Artikel

Das iPhone im Auto: So holt ihr viel aus dem Smartphone

Empire
Das iPhone im Auto: So holt ihr viel aus dem Smartphone

Die Zeiten sind vorbei, als das Handy nur ein Werkzeug zum Telefonieren und SMS schreiben war. Mittlerweile vertrauen wir dem Smartphone so viel mehr an und verlassen uns darauf, dass alle Dienste funktionieren. Auch im Auto leistet es gute Dienste.

Aufgaben des iPhones im Auto

Smartphones sind allgegenwärtig. Wir schätzen die vielen nützlichen Funktionen, wobei das iPhone auch im Auto eine gute Figur abgibt. Natürlich kann es auch telefonieren. Aber weit mehr als das: Als Speicher für all unsere Musik kann es für die standesgemäße Beschallung sorgen. Wenn wir einmal nicht weiter wissen, helfen diverse Navigationsapps aus. Neben Apple Maps kommen auch diverse andere Apps in Frage wie Navigon, TomTom oder wie sie alle heißen.

Handy am Steuer ist verboten

In den meisten Ländern ist es dem Fahrer während der Fahrt verboten, das Handy zu verwenden. Ob es eigentlich für Musik oder Navigation verwendet wird, ist dabei unerheblich, da die primäre Aufgabe des Smartphones das Telefonieren ist. Deshalb hat sich eine Reihe von Zubehör etabliert, mit dem die Verwendung dennoch erlaubt ist.

So ist eine Halterung bereits ein Anfang. Mit einem hinreichend modernen Infotainment-System wird aber selbst das nicht mehr benötigt. Funktionen wie Apple CarPlay sorgen dafür, dass der Bildschirminhalt auf dem Bildschirm des Radios gespiegelt werden kann. So könnt ihr schnell auf wichtige Funktionen wie Musik oder die Karten zugreifen – gesetzeskonform. Selbst wenn das Fahrzeug ein bisschen älter ist, besteht noch Hoffnung. Denn mittlerweile gibt es schon das eine oder andere „After-Market“-Radio, das CarPlay unterstützt. Übrigens gibt es so eine Funktion auch bei der Konkurrenz: Android Auto heißt sie.

Wie funktioniert CarPlay?

CarPlay ist nicht einfach eine Spiegelung des iPhone-Displays auf dem Bildschirm des Radios. Stattdessen gibt es eine speziell angepasste grafische Oberfläche. Das iPhone muss dazu mit USB verbunden werden. In neueren Versionen geht das sogar kabellos. Natürlich müssen auch die Apps dafür angepasst sein. Leider gibt es noch nicht viele Apps, die diese Technologie verwenden können – aber wie sagt man so schön? Kommt Zeit, kommt Rat.

Die Eingaben, die ihr auf dem Touchscreen des Radios vornehmt, werden an das iPhone weitergeleitet. Dieses wertet alle Eingaben aus und leitet die entsprechenden Aktionen in die Wege. Das Radio-Display selbst dient also nur der Darstellung. Das UI des Radios kommt dann nicht mehr zum Einsatz.

Passendes Equipment online kaufen

Wer die Technologien nutzen möchte, aber ein Auto besitzt, das das noch nicht selbst beherrscht, ist wie schon erwähnt nicht komplett verloren. Zahlreiche Zubehörteile findet ihr unter anderem bei pkwTeile.ch. Ihr findet dort aber nicht nur Elektronik, sondern auch andere Ersatzteile für euer Auto. Wenn ihr mehr darüber erfahren wollt, bietet sich die YouTube Info als Quelle an.

Das iPhone im Auto: So holt ihr viel aus dem Smartphone
4 (80%) 7 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Empire

Einfach Essen vom Lieblingsrestaurant bestellen: Lieferheld

Einfach Essen vom Lieblingsrestaurant bestellen: Lieferheld

Hinter Lieferheld steht einer der größten deutschen Lieferdienste für frisch zubereitete Gerichte. Während früher Essen telefonisch bei einem bestimmten Restaurant bestellt wurde, stehen durch die Weiterentwicklung des Lieferservice dem Kunden [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting