Galaxy S8 für Note 7-Käufer günstiger: Samsung versucht Kunden zu haltenVorherige Artikel
Gut organisierte Bande raubt Apple Store ausNächster Artikel

Märkte am Mittag: Ist der Smartwatch Hype am Ende?

Apple Watch, News
Märkte am Mittag: Ist der Smartwatch Hype am Ende?
Ähnliche Artikel

Es hatte bereits verschiedentlich Hinweise auf diese Entwicklung gegeben. Nun scheint sich zu bestätigen, dass der Smartwatch-Markt im laufenden Jahr im Vergleich zum Vorjahr deutlich weniger wächst.

Wearables schienen das Next Big Thing in Mobile gewesen zu sein und Apple war ganz oben auf, hatte einem schlummernden Markt Dynamik verliehen. Doch der Markt verliert scheinbar an Schwung, was auch mit an Apple liegen könnte. Setzte die Branche im vergangenen Jahr allein während der Sommermonate 5,6 Millionen Einheiten ab, brachen die Zahlen dieses Jahr deutlich ein: Apple lieferte in Q3 rund 1,1 Millionen statt 3,9 Millionen Apple Watch-Einheiten im Vorjahreszeitraum aus. Noch deutlicher wird der Abschwung, wenn man die gesamte Branche betrachtet, diese verkaufte im fraglichen Zeitraum Q3 2016 lediglich 2,7 Millionen Einheiten.

IDC Smartwatch STAT 16

Markt mit 50% Minus in 2016

Zahlen von IDC deuten darauf hin, dass 2016 rund die Hälfte weniger Smartwatches abgesetzt werden. Außerdem zogen sich zahlreiche Hersteller aus dem Geschäft ganz oder teilweise zurück. – Motorola etwa fährt seit Jahren Verluste ein und bringt zunächst keine neuen Modelle. Lediglich die großen Player wie Samsung wollen noch weitermachen, aber die Ambitionen sind deutlich zurückgeschraubt worden. Womöglich, so heißt es, ist der Smartwatch-Hype eine Blase gewesen, die nun geplatzt ist. Auch möglich ist allerdings, dass der Markt nach einer ersten großen Käufereuphorie nun zunächst gesättigt ist und eine Pause für weiteres Wachstum braucht.

IDC Smartwatch STAT 16

Doch es gibt unbestritten Probleme im Smartwatch-Segment: Selbst Apple, noch immer mit den größten Umsätzen, Absätzen und Gewinnen, schafft es nicht das Must-Have-Erlebnis für Kunden zu kreieren, das etwa iPhone oder iPad groß machte. Zu viele Apps sind nicht effektiv genug und schaffen keinen echten Mehrwert. Die Smartwatch kommt aus der Fitness- und Urban Lifestyle-Ecke nicht wirklich heraus.

Außerdem sind Analyten und auch manche Nutzer mit der Apple Watch-Politik von Cupertino nicht zufrieden. Die Series 2 bringe zu wenig echte Innovation und Innovation, Features wie die Unterwasserfähigkeiten gingen an der Hauptzielgruppe vorbei und stark nachgefragte Funktionen wie ein Mobilfunkchip bleiben unberücksichtigt. Es scheint auch, als ob Apples Versuch die ursprüngliche apple Watch mit einem Prozessorupdate attraktiver zu machen scheitern würde: Erste Berichte sprechen von keinen nennenswerten Tempogewinnen der neuen Apple Watch Series mit dem S2-Chip.

Märkte am Mittag: Ist der Smartwatch Hype am Ende?
3.91 (78.18%) 11 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

2
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
1 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
JonasSaibot Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Saibot
Gast
Saibot

Na ja für einen Mobilfunkchip in der Apple Watch sind die Akkus einfach noch zu klein. Was nützt das der Akkulaufzeit? Denke da werden noch paar Jahre ins Land gehen, bis es iPhone unabhängig ist.

Jonas
Gast
Jonas

Ja der Platz fehlt…man könnte es reinmachen und müsste am Mittag schon laden oder man macht das Gehäuse dicker…bei beidem wäre man stark kritisiert, also lässt man es.

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting