So integriert sich ein All-In-One-Drucker in euer HeimnetzwerkVorherige Artikel
Amazon Echo: Einladungen werden alle bearbeitet, aber langsamNächster Artikel

MacBook-Philosophie: SD-Kartenleser war überflüssig, ältere Modelle günstiger upgraden

Apple, Mac, News
MacBook-Philosophie: SD-Kartenleser war überflüssig, ältere Modelle günstiger upgraden
Ähnliche Artikel

Nachdem Apple seine neuen MacBooks vorstellte, weht dem Unternehmen teils ein scharfer Wind entgegen. Zu teuer und dafür zu wenig drin, urteilen Viele. Cupertino reagiert auf mehrere Weisen indirekt darauf.

Die neuen MacBook Pro-Varianten brechen in jeder Hinsicht alle Rekorde. Einerseits sind sie außerordentlich nachgefragt, wie Phil Schiller erklärte. Man erhalte mehr Bestellungen als man es sich vorgestellt habe, erklärte der Marketingstratege. Das hört man zwar öfter von Apple-Offiziellen, aber es scheint zumindest darauf hinzudeuten, dass das Modell kein Flop wird. Doch obwohl Schiller und co. ausdrücklich nicht einräumen wollten, dass die dramatische Preissteigerung womöglich etwas übertrieben sein könnte, gibt es jetzt einen kleinen Preisnachlass an anderer Stelle: Wer eins der älteren MacBooks oder einen iMac bzw. Mac Pro kauft, kann bei einem SSD-Upgrade bis zu 200 Euro sparen, etwa wenn er sich für eine Terabyte-SSD entscheidet.

Apple liebt den Mac noch immer

Andere Hinweise deuteten zuvor bereits darauf hin, dass die MacBook nächstes Jahr wieder günstiger werden könnten. So wurde berichtet, Apple führe jede neue Meilensteingeneration mit etwas höheren Preisen ein, die man anschließend wieder senken wolle. Ob das die Kunden, die dieses Jahr kaufen wollten überzeugt, steht allerdings dahin.

Macbook Pro 2016 ohne Touch Bar

Macbook Pro 2016 ohne Touch Bar

Weiter sagte Schiller dem Independent, die Klinkenbuchse ist am Mac, anders als am iPhone, nicht entbehrlich. Es gäbe noch zu viel Profi-Hardware, etwa von Musikern genutztes Equipment, das „noch nicht drahtlos kommunizieren“ kann. Apple liebe nach wie vor den Mac und werde sich auch künftig mit aller Hingabe um Desktop- wie Notebook-Linie kümmern. Die SD-Kartenleser indes seien verzichtbar, es gäbe heute zu viele Standards und moderne Kameras hätten heute fast alle Drahtlosschnittstellen an Bord. Das stimmt zwar, doch bleibt der endgültige Verzicht auf jedwede gängige Schnittstelle ein radikaler Schritt.

MacBook-Philosophie: SD-Kartenleser war überflüssig, ältere Modelle günstiger upgraden
4.25 (85%) 12 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting