Märkte am Mittag: Facebook steigert Umsatz und Gewinn und enttäuscht AnlegerVorherige Artikel
MacBook-Philosophie: SD-Kartenleser war überflüssig, ältere Modelle günstiger upgradenNächster Artikel

So integriert sich ein All-In-One-Drucker in euer Heimnetzwerk

Empire
So integriert sich ein All-In-One-Drucker in euer Heimnetzwerk

All-In-One-Drucker sind angesagt, aber damit sie richtig Spaß machen, müssen sie ein paar Features mitbringen. Sie sollten per Netzwerk angesprochen werden können und AirPrint-kompatibel sein, denn nur so könnt ihr sie mit eurer gesamten Apple-Collection verwenden.

Was ist ein All-In-One-Drucker?

Als All-In-One-Drucker oder Multifunktionsdrucker bezeichnet man ein Gerät, das mindestens drucken und scannen kann. Günstig ist, wenn das Gerät über eine Twain-Schnittstelle verfügt. Dann seid ihr nämlich nicht auf die mitgelieferte Software angewiesen, sondern könnt etwa mit dem Mac-Programm “Digitale Bilder” scannen. Solche Drucker können auch kopieren. Der Mac kann dann im Ruhezustand verharren, denn das kann der Drucker auch von sich aus. Die vierte Funktion, die oftmals vorhanden ist, ist das Scannen. Dafür wird ein Telefonanschluss benötigt, den der Router mitbringt. Ihr könnt dann Faxe empfangen und versenden, auf Wunsch sogar ohne Papier.

Welche Features werden gebraucht?

Damit sich der Drucker im Apple-Ökosystem wohlfühlt, sollte er Treiber mitbringen. Die klassische Mac-Schnittstelle ist CUPS (Common Unix Printer System). Sie bietet die meisten Funktionen, allerdings muss der Entwickler dafür auch Treiber bereitstellen. Des Weiteren sollte der Drucker netzwerkfähig sein. Zwar kann man Drucker auch am USB-Port des Routers anschließen, das geht aber nicht selten mit Funktionseinbußen einher. WLAN ist bequem, wird aber nicht unbedingt benötigt, wenn der Abstand zum Router im vertretbaren Rahmen ist. Auch WLAN-Geräte können den LAN-Drucker dann verwenden.

AirPrint als Mittel der Wahl

Seit einiger Zeit gibt es auch beim Mac AirPrint. Damit kann der Drucker oftmals ohne Treiber angesprochen werden – wenn er AirPrint unterstützt. Und das sollte er, denn andernfalls könnt ihr von iPad oder iPhone aus nicht drucken. Wenn er AirPrint unterstützt, funktioniert das Drucken von einem iOS-Gerät wie von allein: Der Drucker wird im Netzwerk gefunden und ohne Treiber kann der Druckauftrag einfach über das Teilen-Menü abgesendet werden.

So integriert sich ein All-In-One-Drucker in euer Heimnetzwerk
4.09 (81.82%) 11 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Empire

PC Komplettsysteme kaufen

PC Komplettsysteme kaufen

Seit den frühesten IBM PC-Computern haben Verbraucher die Möglichkeit, ihr eigenes Computersystem aus kompatiblen Komponenten zusammenzustellen. Dies wurde oft als Klonmarkt bezeichnet. In den frühesten Tagen des PCs bot dies [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting