Amazon startet mit Bundesliga-RadioVorherige Artikel
Programmierung im Web: Technologien und wofür sie dienenNächster Artikel

Google entgeht Milliarden-Steuerrückzahlung in Frankreich

Google, News
Google entgeht Milliarden-Steuerrückzahlung in Frankreich
Ähnliche Artikel

Google muss in Frankreich eine geforderte Steuernachzahlung in Milliardenhöhe nicht antreten, jedenfalls noch nicht sofort. Die Regierung möchte die Steuerbehörden des Landes zu einer genaueren Prüfung der Steuerpraxis auffordern.

Google konnte einer Steuerrückzahlung in Frankreich noch ein mal entgehen. _Die Finanzbehörden forderten eine Nachzahlung von 1,1 Milliarden Euro wegen nicht gezahlter Unternehmens- und Mehrwertsteuer. Die Ermittlungen in dem Fall laufen schon seit über einem Jahr. Im Mai hatte es eine Durchsuchung der Geschäftsräume von Google in Paris gegeben.

Gericht sieht Sachverhalt anders

Der Suchmaschinenkonzern muss die Zahlung indes nicht leisten, jedenfalls noch nicht sofort. Ein Pariser Verwaltungsgericht sieht keine Steuerpflicht bei Google, da dessen Europazentrale in Irland angesiedelt ist. So habe Google keine Unternehmenssteuer nach französischem Recht zu zahlen. Da es auch keine technische Infrastruktur in Frankreich betreibt und auch keine Mitarbeiter beschäftigt, falle auch keine Mehrwertsteuer an. Die französische Regierung nimmt das Urteil zum Anlass die Besteuerung von Konzernen mit Sitz im _Ausland noch ein mal grundlegend zu prüfen. Rechtsmittel gegen die Entscheidung können binnen zwei Monaten eingelegt werden und es steht zu erwarten, dass das auch geschieht.

Google entgeht Milliarden-Steuerrückzahlung in Frankreich
4.5 (90%) 2 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Google

Foxconn: Keine illegale Schülerarbeit mehr wegen iPhone X

Foxconn: Keine illegale Schülerarbeit mehr wegen iPhone X   0

Im Fall der illegalen Rekrutierung von Schülern für die Produktion des iPhone X gibt es nun endlich positive Neuigkeiten. Foxconn gibt bekannt, dass sofortige Maßnahmen getroffen worden sind. Es würde niemand [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting