Fire TV erhält Audible-App: Hörbücher jetzt auch am FernseherVorherige Artikel
iPhone 7 Plus war 2017 der Smartphone-Shootingstar der ChinesenNächster Artikel

Apples Evolution – einer anderen Art

Empire
Apples Evolution – einer anderen Art

Seit beinahe 42 Jahren gehört Apple zu den erfolgreichsten Technikunternehmen dieser Welt. Während die ersten Geräte als zu dieser Zeit typische „Garagenbasteleien“ entstanden, entwickelte sich das Unternehmen schnell weiter zu einer ernstzunehmenden Konkurrenz für den damaligen Branchengiganten IBM.

Ein besonders zu Beginn entscheidender Faktor war das äußere Erscheinungsbild. Design war schon immer eines der Steckenpferde von Apple, durch welches sich die Produkte schon von Anfang an von der breiten Masse abheben konnten. Sowohl die Hardware, als auch die Software waren damals einzigartig. Steve Jobs wusste genau, wie wichtig den Menschen das Aussehen eines Produktes ist, und dass nicht jeder der einen Computer kaufen wollte, viel Ahnung von CPU, RAM und Festplattenkapazität hatte. Folglich mussten diese Menschen mit anderen Dingen geködert werden, um sich einen Apple anstatt eines IBM-PCs zu kaufen.
So legte Jobs viel Wert auf eine ansprechende, klar strukturierte Benutzeroberfläche und Apple brachte farbige Macs auf den Markt, welche einen großen Kontrast zu den damals typischen weiß/beigen Geräte der Konkurrenz darstellen.

Doch nicht nur dadurch hoben sich Apples Geräte von anderen Produkten ab – auch preislich schaffte man es, herauszustechen. Und diese Tatsache hat sich bis heute nicht geändert. Ganz im Gegenteil, Apple schafft es, den Preis für neue Produkte einer Linie regelmäßig mit der Vorstellung eines neuen Gerätes nach oben zu treiben. Dies sorgt jedes Mal für große Aufruhr – doch es ist nicht etwa so, dass die Verkaufszahlen darunter leiden würden – nein, die Verkaufszahlen steigen und steigen. Offensichtlich hat es das Unternehmen geschafft seine Geräte so auf dem Markt zu etablieren, dass den Kunden der Preis offensichtlich egal zu sein scheint. Bereits unter Steve Jobs war es eine unumstößliche Tatsache, dass mit Produkten von Apple Emotionen verknüpft wurden – Apple ist modern, stylisch, frisch, cool – und der Maßstab der Technikwelt – Apples Geräte sind das Maß aller Dinge.
Nicht ohne Grund laufen heute auf dem Schulhof, an der Uni oder am Arbeitsplatz gefühlt 80% der Smartphonebesitzer mit einem iPhone durch die Gegend.

Als das erste iPhone auf den Markt kam, war die Begeisterung groß. Doch der Begeisterung folgte schon bald der große Aufschrei: knapp 400 € für ein Telefon erschien der Menschheit einfach unglaublich. Und dennoch wurde es gekauft. Das iPhone 5 startete bei 679 €. Und das iPhone X? Das kostet mindesten 1145 €! Beinahe das Dreifache des ersten iPhones. Und dennoch, es wird gekauft.

Wie kann man um Himmels Willen so viel Geld für ein Telefon ausgeben? Wie kann es sein, dass ein Schüler, ein Student, ein Lehrling oder jemand, der frisch in die Arbeitswelt eingestiegen ist, das Geld für den Kauf eines solchen Gerätes auftreiben kann? Ging da das Ersparte der letzten Jahre drauf? Oder haben solche Personen gut geerbt? Hat so jemand im Lotto gewonnen oder gar sein neues Smartphone benutzt, und den Kaufpreis bei All Slots Casino Spiele gewonnen?
Man weiß es nicht so genau. Doch ist es kaum verwunderlich, dass „Nicht-Apple-Kunden“ solche Personen als verrückt erklären.

Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Empire

Steve Jobs – Ein genialer Kopf der digitalen Welt

Steve Jobs – Ein genialer Kopf der digitalen Welt

Steve Jobs  - ein Name, der mit Computertechnologie, Fortschritt und Erfolg assoziiert wird. Er ist einer der Mitbegründer, der spätere CEO und der geniale Kopf von Apple, der eine Pionier-Marke [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting