Greenpeace kritisiert Apple, MacBook Pro mit Serienfehler, Fotos vom iPhone SE 2! - ATA #63Vorherige Artikel
MacBook 2018: Modell mit 13 Zoll-Retina-Display nicht rechtzeitig zur WWDC fertigNächster Artikel

Ming-Chi Kuo schmeißt hin: Apple-Analyst möchte etwas anderes machen

Geld und Markt, News
Ming-Chi Kuo schmeißt hin: Apple-Analyst möchte etwas anderes machen
Ähnliche Artikel

Ming-Chi Kuo möchte nicht mehr bei KGI Securities arbeiten und nicht mehr über Apple spekulieren. Die Gerüchteküche verliert damit eine ihrer zuverlässigsten Quellen.

Es ist ein Name, mit dem unzählige gut getroffene Spekulationen und Annahmen verknüpft sind und den sicher jeder schon mehr als einmal gehört hat, der sich regelmäßig mit Gerüchten rund um Apple beschäftigt. Ming-Chi Kuo, Star-Analyst von KGI Securities und Aushängeschild der Firma aus Taiwan, die sich mit Branchenanalysen aller Art beschäftigt.

Zumindest, wenn es um Apple geht, kam man in den letzten sechs Jahren an dem Analysten nicht vorbei und nun verlässt er KGI.

Möglicherweise gab es zuletzt auch Probleme mit seinen Quellen.

Ming-Chi Kuo sucht neue Herausforderungen

Ming-Chi Kuo hatte häufig eine ziemlich genaue Vorstellung von dem, was Apple in der Pipeline hatte. Er hat das iPhone X und dessen TrueDepth-Kamera vorausgesehen und auch die Apple Watch Series 3 recht gut angekündigt. Vor seiner Zeit bei KGI Securities arbeitete er bei der taiwanischen Digitimes, ebenfalls einer Gerüchteschleuder, wenn auch mit etwas zweifelhaftem Ruf.

Dort sammelte er auch seine Quellen in Apples Lieferkette. Womöglich liegt auch genau dort das Problem. Es wird spekuliert, seine Quellen könnten versiegt sein, weshalb seine Arbeit für KGI in Zukunft schwieriger geworden wäre.

Vielleicht hatte er aber auch einfach nur genug von dem immer gleichen Gerüchtekarussell und wollte einfach etwas anderes machen. Dem Vernehmen nach möchte sich Ming-Chi Kuo künftig mit der Analyse aufstrebender Märkte beschäftigen.

In der Apple-Welt werden nun andere die Gelegenheit haben, sich zu profilieren. Es wird spannend sein zu beobachten, wer seinen Platz einnimmt.

Ming-Chi Kuo schmeißt hin: Apple-Analyst möchte etwas anderes machen
3.8 (76%) 5 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Geld und Markt

Tim Cook: An der Chip-Garte-Affäre ist kein Stückchen Wahrheit

Tim Cook: An der Chip-Garte-Affäre ist kein Stückchen Wahrheit   1

Applechef Tim Cook äußert sich erstmals zur Affäre um manipulierte Server aus China. Er bekräftigte Apples Position: An dieser Geschichte ist nichts dran. Apples CEO Tim Cook hat sich nun auch [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting