Euro Preise: So viel kosten die neuen iPad Pro, Mac Mini und MacBook AirVorherige Artikel
Apple Pencil: Alter und neuer Stift sind nicht kompatibelNächster Artikel

iOS 12.1, macOS 10.14.1, watchOS 5.1 und tvOS 12.1 für alle Nutzer erschienen

News
iOS 12.1, macOS 10.14.1, watchOS 5.1 und tvOS 12.1 für alle Nutzer erschienen
Ähnliche Artikel

Apple hat iOS 12.1 für alle Nutzer zum Download freigegeben. Für das Update muss der Kunde ein iPhone 5s oder höher verwenden. Neu sind unter anderem eSIM und die Gruppenanrufe für Facetime.

Es war bereits gestern Abend angekündigt worden, nun ist es vollzogen: Apple hat soeben iOS 12.1 für alle Nutzer zum Download bereitgestellt. Die Aktualisierung wird noch nicht bei allen Nutzern angezeigt und schubweise verteilt, ein wenig Geduld wäre also hilfreich, auch weil der Download am Anfang etwas länger dauern kann.

iOS 12.1 bringt als größte Neuerung wohl eSIM auf die iPhones von 2018, mit dem sich erstmals eine Nutzung von zwei Rufnummern und SIM-Karten mit Einschränkungen auch am iPhone realisieren lässt.

Ferner werden nun endlich die Gruppenanrufe mit bis zu 32 Teilnehmern via Facetime möglich.

Daneben hat Apple auch 70 neue Emojis in iOS 12.1 integriert.

Auch macOS 10.14.1, watchOS 5.1 und tvOS 12.1 für alle Nutzer erschienen

Die 70 neuen Emojis sind auch Bestandteil von macOS Mojave 10.14.1 und watchOS 5.1, beide Aktualisierungen können ebenfalls ab sofort von allen Nutzern kompatibler Macs und Apple Watches geladen und installiert werden.

FaceTimes Gruppenanrufe stehen nach dem Update darüber hinaus auch auf dem Mac zur Verfügung.

Abschließend hat Apple auch tvOS 12.1 in der finalen Version für alle Nutzer eines Apple TV ab Aversion 4 der TV-box zum Download bereitgestellt.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

News

Vision Pro: Kunden klagen über gesprungenes Displayglas

Vision Pro: Kunden klagen über gesprungenes Displayglas   0

Einige Verbraucher, die das Vision Pro-Produkt von Apple erworben haben, berichten über unerwartete Risse im Glas ihrer Geräte, die anscheinend spontan und ohne jede äußere Belastung entstehen. Bislang lehnt Apple [...]