iPhone mit 5G wäre doch schon 2019 möglichVorherige Artikel
iPod Touch 2019 soll kommen: Seid ihr interessiert?Nächster Artikel

Amazon Echo Auto – Alexa Sprachsteuerung im Fahrzeug

Empire
Amazon Echo Auto – Alexa Sprachsteuerung im Fahrzeug

Sprachassistenten wie Siri von Apple oder Alexa von Amazon haben mittlerweile einen breiten Markt erobert und sind aus vielen Haushalten kaum noch wegzudenken. Wer bisher im Auto auf diese Assistenten zurückgreifen wollte, wurde enttäuscht. Denn die Geräte funktionierten nur in Verbindung mit dem eigenen WLAN effektiv und gut. Nun kommt jedoch mit dem Amazon Echo Auto ein Produkt auf den Markt, welches das Auto ebenfalls mit dem digitalen Assistenten von Amazon kompatibel machen soll. Erste Nutzer berichten, dass sich die Integration einfach anfühlt und es viele Vorteile gebe. Betrachten wir dies einmal genauer.

Nicht jedes Fahrzeug kann mit Amazon Echo Auto nachgerüstet werden

Wie unter anderem das Magazin HomeandSmart berichtete, ist Amazon Echo Auto nicht für jedes Fahrzeug geeignet. Vor allem sehr alte Modelle haben kaum eine Chancen mit diesem Adapter zu arbeiten. Denn das Fahrzeug muss nativ in der Lage sein, eine eigene Bluetooth-Verbindung aufzubauen. Denn Amazon Echo Auto wird per Bluetooth direkt mit dem Fahrzeug gekoppelt. Dank 3,5-mm-Audioausgang und Micro-USB-Anschluss lässt sich das System allerdings angenehm einfach mit dem Autoradio verbinden. Insgesamt können allerdings eine ganze Reihe von Fahrzeugen ausgestattet werden. Denn Bluetooth gehört bereits seit einigen Jahren zum Standard der Automobilhersteller und ist somit weit verbreitet.

Nachrüstung ist kinderleicht und schnell erledigt

Die Nachrüstung mit Amazon Echo Auto soll spielend einfach von der Hand gehen. Sobald das Gerät mit Strom versorgt ist, kann es bequem mit dem Auto gekoppelt werden. Dank des Audioausgangs kann das Gerät zudem direkt mit dem Autoradio und somit mit den verbauten Boxen verbunden werden. Ist nun auch noch das Telefon mit dem Gerät und mit der entsprechenden Amazon App verbunden, kann der Nutzer schnell und einfach auf die unterschiedlichsten Funktionen zurückgreifen. Einige erhöhen unter anderem die Sicherheit im Straßenverkehr, während andere vor allem dem individuellen Komfort dienen. Und die Akzeptanz für Amazon Echo Auto ist deutlich größer, als es viele erwartet hätten. So gibt es mittlerweile mehr als eine Millionen Vorbestellungen, wie unter anderem TechCrunch herausgegeben hat. Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis sich die verschiedenen Fahrzeughersteller die Integration der Sprachassistenten auch in Eigenregie zutrauen. Der Markt ist groß und noch weitestgehend unerschlossen.

Mehr Sicherheit durch die Alexa Sprachsteuerung im Auto

Betrachten wir die Funktionen von Amazon Echo Auto einmal ein wenig genauer. So kann das Gerät und somit die Sprachassistentin über die Bluetooth-Verbindung die verschiedenen Daten vom Fahrzeug empfangen und diese an den Fahrer weitergeben. Wie weit sich das System insgesamt noch entwickeln wird ist unklar, allerdings ist es beispielsweise bei einigen Fahrzeugen möglich, dass Ihnen Alexa mitteilt, wenn beispielsweise eine Glühlampe einen Defekt aufweist. In einem solchen Fall können Sie nun bequem die passende Glühlampe, laut Informationen auf AutoteileProfi.de, beim Fachhändler online bestellen und somit den Wechsel vornehmen. Das bedeutet, dass viele Defekte im Fahrzeug nicht nur sichtbar werden, sondern Ihnen von Alexa auch direkt gemeldet werden können. Ein Zugewinn an Komfort und Sicherheit, den in Zukunft wohl niemand mehr missen möchte.

Mehr Komfort durch viele Alexa-Funktionen

Sicherheit und Komfort spielen in Kombination eine wichtige Rolle. So übernimmt Alexa in Zukunft im Auto verschiedene Aufgaben. Sie können beispielsweise direkt per Sprachbefehl telefonieren oder auch einfach Ihre Einkaufsliste erweitern. Sie können sich bequem per Google Maps oder sogar per Here Navigation zu Ihrem Ziel bringen lassen, wie unter anderem die Stadt Bremerhaven auf ihrer Seite berichtete. Auch lassen sich Stau- oder Wetterdaten mit einem einfachen Sprachbefehl abrufen. Die Informationsdichte wird somit deutlich größer, ohne dass der Fahrer seine Aufmerksamkeit von der Straße nehmen müsste. Sprachbefehle funktionieren wie üblich intuitiv und vor allem in der normalen Alltagssprache.

Doch auch die Verknüpfung mit dem Smart Home soll in Zukunft möglich sein. Wenn Sie beispielsweise mit Alexa an Bord das Haus verlassen und sich mit dem Fahrzeug vom Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus entfernen, dann kann Alexa per Automatismus beispielsweise alle Lampen und angeschlossenen Geräte im Haushalt einfach ausschalten oder die Heizung herunter regeln. Ähnliches gilt unter anderem für Komfort-Funktionen wie beispielsweise ein elektrisch steuerbares Garagentor. Sie können das Tor, sofern eine Integration möglich ist, einfach mit einem Sprachbefehl öffnen, wenn Sie sich Ihrem Zuhause nähern.

Viele Möglichkeiten und viele Optionen – Alexa wird mobiler

Insgesamt zeigt sich nicht nur das hohe Interesse der Nutzer an der neuen Technologie der Spracherkennung, sondern die immer ausgereiftere Technik der verschiedenen Systeme. Durch die Möglichkeit durchaus auch ältere Fahrzeuge nachzurüsten und somit smart zu gestalten, hat sich Amazon einen enormen Vorteil auf dem Markt gesichert. Während viele Fahrzeughersteller an eigenen Sprachassistenten arbeiten und diese in ihre Fahrzeuge integrieren möchten, ist der Schritt mit Amazon Echo Auto bereits gelungen. Somit ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis es zu ersten Kooperationen der Fahrzeughersteller mit Amazon kommt, um deren Technologie auch nativ in den eigenen Fahrzeugen einzusetzen. Dank der vielen Skills und Funktionen, mit denen sich Amazon Alexa mittlerweile individualisieren und personalisieren lässt, ist dieser Weg auf jeden Fall nicht unwahrscheinlich.

Amazon Echo Auto – Alexa Sprachsteuerung im Fahrzeug
5 (100%) 2 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Empire

Die Android-Security Optionen vorgestellt

Die Android-Security Optionen vorgestellt

In regelmäßigen Abständen kann auf bekannten Szene-Magazinen wie appdated Informationen über neue Smartphone-Spezifikationen, Gerüchte und Leaks gefunden werden. Dabei spielen je nach Autor unterschiedliche Gesichtspunkte eine Rolle. Längst haben die [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting