Apple TV+-Promo-Videos werben gleichzeitig auch für iPad Pro und Apple Pencil, gefallen sie euch?Vorherige Artikel
Kann Türen öffnen und Beleuchtung steuern: Samsung-Smartphones sollen iPhone-Ultrabreitband-Chip bekommenNächster Artikel

AirPods im Höhenflug: 50 Millionen verkaufte Exemplare 2019 und kein Limit in Sicht

AirPods, Geld und Markt, News
AirPods im Höhenflug: 50 Millionen verkaufte Exemplare 2019 und kein Limit in Sicht
Ähnliche Artikel

Die AirPods verkauften sich 2019 fast doppelt so oft wie im Jahr zuvor: Auch für die kommenden fünf Jahre dürfte Apple mit seinen Bluetooth-Kopfhörern die bestimmende Größe im Markt für kabellose Headsets bleiben. Die Konkurrenz ist zwar zahlreich vorhanden, aber weit abgeschlagen.

Apples AirPods haben sich im letzten Jahr so gut verkauft wie nie zuvor seit ihrer Einführung: Rund 60 Millionen Einheiten hat Apple absetzen können, das zeigen aktuelle Daten des Marktforschungsunternehmens Strategy Analytics. Damit bestätigt sich eine Prognose von Bloomberg aus dem November 2019, da hatte der Wirtschaftsdienst bereits mit einem verdoppelten Absatz für das Jahr 2019 gerechnet. Tatsächlich konnte Apple die AirPods-Verkäufe fast verdoppeln, was auch maßgeblich durch die Einführung der AirPods Pro möglich wurde.

Zugleich hält Apple mit den AirPods bei den sogenannten Totally Wireless-Headsets, also Bluetooth-Kopfhörern ohne jedes Kabel, einen Marktanteil von rund 50%.

Apple bleibt mit AirPods auf Jahre hinaus ganz vorn

Auf den Plätzen zwei und drei bei Totally Wireless-Gadgets folgen Xiaomi und Samsung, jedoch weißt abgeschlagen mit Marktanteilen um die 10%. Strategy Analytics geht davon aus, dass Apple auch für die nächsten fünf Jahre Marktführer in diesem Segment bleiben wird. Schon heute erlöst das Unternehmen gut 70% des weltweiten Umsatzes, der mit kabellosen Kopfhörern erzielt wird. Auch für den Fall, das größere Akteure den Markt betreten, dürfte Apple dominant bleiben. diese neuen Mitspieler sind etwa Amazon und Microsoft, während Amazon seine Echo Buds einstweilen nur in den USA anbietet, allerdings zu einem echten Kampfpreis, hat Microsoft seine Surface Buds noch nicht auf den Markt gebracht. Mit beiden Herstellern ist allerdings zu rechnen, beide bieten ihren Kunden eine ebenso tiefe Ökosystem-Integration wie Apple mit den AirPods.

AirPods im Höhenflug: 50 Millionen verkaufte Exemplare 2019 und kein Limit in Sicht
4 (80%) 16 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting