Apple Store vor Black Friday offline gegangenVorherige Artikel
Ab Dezember: Apps für iOS und Mac müssen Nutzer über Sammeln und Nutzung persönlicher Daten informierenNächster Artikel

Anbieter für Cloud-Dienste: Diese gibt es

Empire
Anbieter für Cloud-Dienste: Diese gibt es

Ein Cloud-Dienst bietet als Produkt einen Onlinespeicher an, den Kunden zur Speicherung von Bildern, Dokumenten und anderen Daten nutzen können. Der Markt der Cloudanbieter ist in den letzten Jahren schnell gewachsen und unübersichtlich geworden.

Bekannte Anbieter wie Dropbox, Mega Cloud und iCloud richten sich mit ihren Angeboten an Anwender, die ihre Daten extern auslagern oder als Backupsystem nutzen wollen. Wie ein Clouddienst funktioniert erfahren Sie in unserem informativen Artikel und stellen Ihnen einen Anbieter genauer vor.

Was ist ein Cloud-Dienst und wie funktioniert er?

Eine Cloud ist ein Onlinespeicher im Internet, die es Anwendern ermöglicht ihre Bilder, Dokumente, Dateien, Programme und andere Daten extern zu speichern. Nach der Registrierung bei einem der zahlreichen Cloud-Dienste wie Mega Cloud und dem Einloggen kann der Anwender seine gewünschten Daten per Drag & Drop in die Cloud ziehen.

Der Großteil der Cloud-Servicedienste eröffnet dem Nutzer die Option den Cloudspeicher über die App des Anbieters direkt in den Computer als Speichermedium einzubinden. Mit der App oder Programm wird einem die Arbeit erleichtert, weil der Rechner den Cloud-Speicher als ein neues Laufwerk einordnet und als eine Art externe Festplatte dient.

Per Mausklick werden die Daten markiert und in die Cloud übertragen. In der Cloud selbst lassen sich Ordner erstellen, die einem helfen die Übersichtlichkeit beizubehalten und Datei-Uploads können nach Datum, Dateigröße oder Art angezeigt werden. Auf dem Markt gibt es kostenlose und kostenpflichtige Cloud-Anbieter.

Cloud-Dienst Mega Cloud kurz erklärt

Das neuseeländische Unternehmen MEGA ist der Betreiber des Cloud-Dienstes Mega Cloud, steht in mehr als 200 Ländern zur Verfügung und zählt über zehn Millionen User. Der Nutzer erhält nach der Registrierung einen kostenlosen Cloudspeicher mit 15 GB Umfang, der mit der Installation der Desktop-Software und App erhöht werden kann.

Beide sind Teil des “Bonusprorgamms” und zusätzlich gibt es 10 GB extra für jeden geworbenen Kunden. Die erworbenen Boni haben 180 Tage Gültigkeit nach deren Ablauf der Speicherplatz wieder auf 15 GB reduziert.

Die kostenpflichtigen Tarife beim Testsieger Mega Cloud beginnen mit Pro Lite, der 400 GB Speicher und 1 TB Transfervolumen für 4,99 Euro monatlich beinhaltet. Der zweite Tarif Pro I bietet 2 TB Speicher für 9,99 Euro pro Monat und für 19,99 Euro gibt es im dritten Tarif Pro II einen Cloudspeicher mit 8 TB Volumen. Der höchste Tarif ist Pro III mit 18 TB Speicher für 29,99 Euro monatliche Grundgebühr. Die angebotenen Tarife haben Privatpersonen, Freiberufler und Unternehmen als Zielgruppe.

Die Mega Cloud App bietet die Möglichkeit seine Cloud mobil zu verwalten und mit der Desktop-Version lassen sich Daten einfach in den Cloudspeicher ziehen. Die Oberfläche ist benutzerfreundlich aufgebaut und besteht aus selbsterklärenden Icons. Beim Thema Sicherheit schützt eine starke Datenverschlüsselung die Daten vor Fremdzugriffen und der Nutzer profitiert von einem guten Kundensupport.

Fazit

Wer seine Daten auslagern oder per Backup sichern möchte, der kommt heute an einen Cloud-Dienst wie Mega Cloud, Dropbox und Apple iCloud nicht vorbei. Alle Anbieter haben eine benutzerfreundliche Bedienoberfläche, Apps, Desktop-Software und Cloudtarife zu fairen Preisen.

Bei den meisten Cloud-Anbietern erhalten Anwender nach der Registrierung einen kostenlosen Cloudspeicher, der mit einem kostenpflichtigen Tarif den Wünschen entsprechend erweitert werden kann.

 

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Empire

WordPress – das weit verbreitete CMS in Kombination mit einem Onlineshop betreiben

WordPress – das weit verbreitete CMS in Kombination mit einem Onlineshop betreiben

WordPress (WP) ist nicht ohne Grund das weltweit verbreitetste Content-Management-System (CMS) und ist längst mehr als eine einfache Blogger-Plattform. Was viele nicht wissen ist, das sich mit WP auch individuelle [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting