Wondery von Amazon übernommen: Apple war auch interessiertVorherige Artikel
2020 Countdown: Heute Nächster Artikel

Erfolgreiches Jahr: Wie Corona die Trendwende bei den Mac-Verkäufen einläutete

Geld und Markt, Mac, News
Erfolgreiches Jahr: Wie Corona die Trendwende bei den Mac-Verkäufen einläutete
Ähnliche Artikel

Apple hat im abgelaufenen Jahr deutlich mehr MacBooks verkauft, als 2019. Grund dafür war die Corona-Krise, die viele Beschäftigte auf der ganzen Welt ins Home-Office getrieben hat. Auch für 2021 wird mit weiter steigenden Zahlen bei den MacBook-Verkäufen gerechnet.

Apple konnte in diesem Jahr deutlich mehr MacBooks verkaufen, als im Vorjahr, das zeigt eine aktuelle Erhebung, die auf den kombinierten Daten verschiedener Marktforschungsunternehmen basiert. Danach wird Apple 2020 wohl rund 15,5 Millionen Einheiten rund um die Welt verkaufen, das entspricht einem Plus von rund 23% im Vergleich zum Vorjahr. Im kommenden Jahr wird über dies mit weiter steigenden Verkaufszahlen gerechnet: 2021 könnte Apple abermals rund 10% mehr Geräte absetzen, was dann ungefähr 17 Millionen weltweit verkauften Macs entsprechen würde.

Corona unterstützt Trendwende bei Mac-Verkäufen

die Absatzzahlen des Mac haben sich nicht zuletzt auch durch Corona wieder deutlich erholt: 2016 konnte Apple noch rund 13,4 Millionen Mac weltweit absetzen, im Jahr darauf kletterten die Verkäufe noch einmal um rund 18% auf 15,8 Millionen verkaufte Macs. 2018 und 2019 gingen die Verkäufe des Mac weltweit indes deutlich zurück und fielen auf 12,8 beziehungsweise 12,6 Millionen weltweit verkaufte Einheiten zurück.

2020 brachte dann die Wende: Wurden im ersten Quartal noch sinkende Verkäufe verzeichnet, kletterte die Zahl verkaufter Macs im zweiten Quartal 2020 wieder um rund 5% auf weltweit 4,3 Millionen verkaufte Macs. Im dritten Quartal kletterten die Verkäufe abermals auf rund 5,5 Millionen weltweit verkaufte Einheiten, was einem Plus von 7% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht.

Zugleich kletterte der Anteil des Mac an Apples Einnahmen im abgelaufenen Jahr ebenfalls kräftig: Lag er Anfang des Fiskaljahres 2020 noch bei rund 7,8%, hatte er sich im Q4 des Fiskaljahres 2020 fast doppelt so hoch bei rund 14%. Er liegt damit im Konzernabschluss an dritter Stelle hinter dem iPhone mit knapp 41% Anteil und dem Services-Geschäft, das rund 22,5% des Umsatzes ausmacht.

Auch der Marktanteil von macOS hat sich im Zeitraum von 2015 bis Juli 2020 fast verdoppelt und lag zuletzt bei rund 17%. In den USA und Großbritannien ist der Mac hinter HP und Lenovo die drittpopulärste Computermarke, in Deutschland kommt der Mac nur auf den fünften Platz.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Geld und Markt

Jetzt für alle: watchOS 7.6.1 mit wichtigen Sicherheitsverbesserungen verfügbar

Jetzt für alle: watchOS 7.6.1 mit wichtigen Sicherheitsverbesserungen verfügbar   0

Apple hat  heute Abend das zwischenzeitlich hängen gebliebene Update auf watchOS 7.6.1 für alle Nutzer final verfügbar gemacht. Diese Aktualisierung behebt laut Apple einige gravierende Sicherheitsprobleme und wird allen Nutzern [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting