Vorherige Artikel
iPhone 13 und 13 Pro bei o2 vorbestellen: Deswegen lohnt es sich dieses JahrNächster Artikel

Vor iOS 15-Start: Sparkasse und Co. bereiten ihre Apps vor

Apps, News
Vor iOS 15-Start: Sparkasse und Co. bereiten ihre Apps vor
Ähnliche Artikel

iOS 15 erscheint am Montag und die letzten Apps werden nach und nach für das neue System optimiert: Auch die Banking-Apps laufen inzwischen überwiegend mit iOS 15. Dazu zählt etwa die App der Sparkasse, die vor einer Woche schon ihr entsprechendes Update erhalten hat.

Apple wird am kommenden Montag iOS 15 und iPadOS 15 für alle Nutzer veröffentlichen: Damit geht ein längerer Beta-Zyklus zu Ende, der hoffentlich nicht allzu viele Fehler und Probleme in der öffentlichen Version zurückgelassen hat. Zuletzt haben auch die Apps, für die besondere Einschränkungen aufgrund des Umgangs mit kritischen Daten gelten, ihre entsprechenden Updates für die Kompatibilität zu iOS 15 erhalten. Dazu zählen etwa Banking-Apps, die traditionell zumeist in der Beta-Phase nicht funktionieren.

Die App der Sparkasse ist so etwa seit dem letzten Update, das bereits vor einer Woche im App Store aufgeschlagen ist, fit für iOS 15.

Die Entwickler der Sparkassen-App schreiben in den Notizen zum letzten Update:

Mit diesem Update machen wir Ihre Banking-App fit für das kommende Betriebssystem-Update. Damit läuft weiterhin alles reibungslos rund ums mobile Banking.

DKB bereitet ihre App auch für iOS 15 vor

Auch die App der Deutschen Kreditbank DKB hat ihr letztes Update erhalten, um unter iOS 15 funktionieren zu können. Weitere Banken hatten ihre Apps schon zuvor zu iOS 15 kompatibel gemacht.

Wie sind eure Erfahrungen mit Banking-Apps unter der Beta von iOS 15? Teilt gern eure Eindrücke in den Kommentaren unter diesem Artikel.

3.8/5 - (22 votes)
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apps

Im Angebot: MacBook Air und iPad + Zubehör gerade günstig

Im Angebot: MacBook Air und iPad + Zubehör gerade günstig   0

Kommende Woche werden die ersten Modelle des neuen MacBook pro ausgeliefert, für die mindestens 2249,00€ investiert werden müssen. Die Ankündigungen zur Leistung machen da Lust auf mehr, doch selbst mit [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting