Auch tvOS 15.1 Beta 1 für Entwickler ist verfügbarVorherige Artikel
iTunes Movie Mittwoch: Nächster Artikel

Wie viel Datenvolumen benötige ich? 

Empire
Wie viel Datenvolumen benötige ich? 

Das so genannte Datenvolumen gilt als eines der wichtigsten Eigenschaften eines guten Mobilfunktarifs. Immerhin ist es das Fundament für die Kapazität, mit welchem man sich mobil im Internet bewegen kann. Mit dem festgelegten Datenvolumen kann der User mit seinem Smartphone oder Tablet über einen bestimmten Abrechnungszeitraum das Internet nutzen. In der Regel herrscht hier bei allen gängigen Anbietern ein Rhythmus von 30 Tagen.

Anbieter existieren viele auf dem Markt, weshalb man sich vor dem Abschluss eines dauerhaften Vertrages oder dem Erwerb eines Prepaid Angebots umfangreich informieren sollte. Dies gelingt indem man Vergleichsportale wie Reviewsbird.de besucht, wo zahlreiche Kundenbewertungen und ehrliche Rezensionen nachzulesen sind. Sogar die telekom bewertung ist bei dem Portal aufgeführt.

Was verbraucht Datenvolumen und wieviel benötigt man?

Der Verbrauch von Datenvolumen hängt grundsätzlich von der individuellen Häufigkeit ab, mit welcher man sich mit dem Handy ins Internet einwählt und welche Anwendungen dabei hauptsächlich genutzt werden. Wer sein Smartphone überwiegend für den Empfang bzw. Versand von Textnachrichten via E-Mail oder Messenger nutzt, dem genügen quasi lediglich 200 MB, wobei hier weder das Öffnen noch Downloaden von Anhängen in das Volumen hineingerechnet sind.

Man muss sich ganz klar bewusst sein, dass jedes Bild und alle Videos im Up- und Download Datenvolumen verbrauchen, genauso wie es bei jeglichem gestreamten Lied oder gespielten Game der Fall ist. Wer sich mit seinem Handy in einem sehr durchschnittlichen Rahmen im Internet bewegt, dem wird ein Datenvolumen zwischen 500 MB und 2 GB empfohlen.

Wieviel Datenvolumen braucht man beim überdurchschnittlichen Surfen?

Möchte man Textnachrichten empfangen und versenden, hin und wieder Videos streamen und sich ohne technische Komplikationen auf Sozialen Netzwerken bewegen, dann liegt die Empfehlung des monatlichen Datenvolumenszwischen 5 und 10 GB.

Mindestens 10 GB benötigt man allerdings bei einer häufigen Nutzung von Streaming-Diensten. Hat man tatsächlich 10 GB pro Monat zur Verfügung, dann kann man ungefähr 10 Stunden lang flüssig Filme und Serien in einer hohen Qualität via Netflix ansehen oder etwa rund 160 Stunden lang Musiktitel auf Spotify anhören.

Möchte man neben Netflix oder Spotify jedoch auch häufig das Internet und Soziale Netzwerke konsumieren, dann sollte man sich unbedingt ein Datenvolumen von 20 GB oder mehr zulegen. Andernfalls wird man als Nutzer spätestens Mitte oder Ende eines jeden Monats immer unzufriedener werden.

Fazit: Verbrauch überprüfen und handeln!

Wer eine regelmäßige Drosselung der Internetgeschwindigkeit umgehen möchte, der sollte sich schleunigst einen geeigneten Datentarif zulegen oder zu viele Daten saugende Apps auf dem Handy ausfindig machen und diese deaktivieren. Auf dem iPhone gelingt dies unter „Einstellungen“ und „Mobiles Netz“. Auf Android-Geräten per „Einstellungen“ und „Datenverbrauch“ oder „Datennutzung“. Hier lässt sich der Datenverbrauch dieser Apps steuern und wenn es doch nicht an den Apps liegt – dann am Datentarif! Leistungsfähigkeit hat nun einmal auch bezüglich des Handys seinen Preis.

 

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Empire

Das iPhone 14 ist bald da! Worauf wir uns freuen

Das iPhone 14 ist bald da! Worauf wir uns freuen

Apple hat sein neuestes iPhone-Line-up angekündigt – und bevor alle voll aus dem Häuschen sind, wollen wir sehen, was uns erwartet! Es werden vier verschiedene Modelle erscheinen: iPhone 14, iPhone 14 [...]