Heute günstig: AirPods Pro und AirPods 3 im AngebotVorherige Artikel
iPhone SE 3: Wireless Charging weiter nur per Qi, kein MagSafeNächster Artikel

27% Provision für Zahlungen außerhalb des App Stores: Apple kämpft um jeden Euro

Apple, Geld und Markt, News
27% Provision für Zahlungen außerhalb des App Stores: Apple kämpft um jeden Euro
Ähnliche Artikel

Apple möchte um jeden Preis weiter Provision von den Entwicklern nehmen. Den Kompromiss, den Apple nun vorgelegt hat, kann man eigentlich gar nicht so nennen. Nach wie vor möchte Apple fast die vollen 30% Provision in den Niederlanden erheben.

Aktuell ist der Kampf um Apples App Store voll entbrannt. Nicht nur in den USA baut sich der Widerstand gegen die Monopolposition des App Stores und die von Apple verlangte Provision auf, in den Niederlanden hat die dortige Wettbewerbsaufsicht inzwischen auch eine aktivere Rolle im Kampf gegen die Vormachtstellung Apples eingenommen. Sie besteht darauf, dass zumindest die Entwickler von Dating-Apps die Möglichkeit erhalten, Zahlungen ihrer Kunden auch außerhalb des App Stores entgegenzunehmen, wie wir in einer früheren Meldung berichtet hatten. Apple wollte diesem Ansinnen zunächst nicht nachkommen, daraufhin hatte die ACM das Unternehmen mit einer initialen Strafzahlung in Höhe von fünf Millionen Euro belegt, Apfellike.com berichte.

Apple zeigt sich weiter nicht kompromissbereit

Nun hat Apple in einem hastig zusammengeschusterten Dokument nachgebessert und zumindest der Form nach auf die Forderungen der Behörde reagiert, doch bei näherer Durchsicht des Entwurfs wird klar, dass Apple nicht wirklich kompromissbereit ist.

Nach wie vor sollen auf Zahlungen außerhalb des App Stores Provisionszahlungen in Höhe von 27% abgeführt werden. Zudem müssen Entwickler eine etwas abschreckende Vorschaltseite in ihre Apps einbauen, auf der klar gestellt wird, dass die Nutzer den App Store verlassen. Die von Apple verlangte Provision muss innerhalb von 45 Tagen an Apple abgeführt werden.

Apple dürfte mit diesem Versuch der Klärung bei der ACM auf wenig Gegenliebe stoßen, die Behörde hat sich bis jetzt noch nicht zu der jüngsten Vorlage aus Cupertino positioniert.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

BREAKING NEWS: So sind Apples Quartalszahlen ausgefallen

BREAKING NEWS: So sind Apples Quartalszahlen ausgefallen   0

Apple hat am heutigen Donnerstag Abend deutscher Zeit seine Quartalszahlen für das erste Fiskalquartal 2023 vorgelegt, dieser Zeitraum entspricht dem vierten Kalenderquartal des abgelaufenen Jahres. Im Vorfeld waren die Analysten [...]