Arbeitsspeicher: iPhone 14 soll besser ausgestattet seinVorherige Artikel
Jetzt neu: Zertifikate in der Corona-Warn-App lassen sich nach Ablauf verlängernNächster Artikel

1,5 Milliarden Dollar-Betrug: Apples heroischer Kampf gegen Malware im App Store

App Store, Apple, Geld und Markt, Infografik, News
1,5 Milliarden Dollar-Betrug: Apples heroischer Kampf gegen Malware im App Store
Ähnliche Artikel

Apple kämpft rund um die Uhr gegen Betrug im App Store. Darauf machte das Unternehmen zuletzt erneut nachdrücklich aufmerksam, da derzeit immer wieder vielerorts über die erzwungene Öffnung des App Stores diskutiert wird. Nur dort aber, so Apple, seien die Nutzer sicher.

Wenn es um den App Store geht, ist Apples Botschaft einfach: Nur dort kann die Sicherheit der Nutzer, etwa vor betrügerischer Malware, gewährleistet werden. Apples App Store-Team habe betrügerische Transaktionen in einem Volumen von satten 1,5 Milliarden Dollar verhindert, schreibt Apple in einer aktuellen Pressemitteilung.
Dort heißt es:

Kriminelle Personen entwickeln ihre Methoden des Onlinebetrugs ständig weiter und es wird immer schwieriger ihre Machenschaften zu erkennen. Aus diesem Grund hat Apple seine Prozesse weiter verbessert, neue Verfahren geschaffen und Lösungen entwickelt, um diesen Bedrohungen zu begegnen.

Letztes Jahr veröffentlichte Apple eine erste Analyse zur Betrugsprävention, aus der hervorgegangen ist, dass Apples Kombination aus ausgeklügelter Technologie und menschlicher Expertise allein 2020 Kund:innen vor mehr als 1,5 Milliarden US-Dollar an potenziell betrügerischen Transaktionen geschützt hat. Somit wurde der versuchte Diebstahl ihres Geldes, ihrer Daten und ihrer Zeit verhindert — und fast eine Million problematischer neuer Apps nicht zugelassen.

Apple will kein Sideloading

In den Erläuterungen zur Untersuchung betonte Apple einmal mehr den Aufwand, den es treibe, um den App Store sicher zu halten.

Betrugsprävention im App Store - Infografik - Apple

Betrugsprävention im App Store – Infografik – Apple

Diese Umstände werden von Apple auch regelmäßig als Argument für die 30%-Provision herangezogen. Die müssen alle größeren Entwickler an Apple abführen und hierum gibt es seit Jahren immer stärkeren Zoff. Derzeit wird verschiedentlich gerichtlich geprüft, ob diese Praxis rechtens ist. Würde Apple die Erlöse aus dem App Store verlieren, würde dem Unternehmen ein großer Umsatzposten Wegbrechen, das möchte man mit allen Mitteln verhindern.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

App Store

Schutz vor staatlicher Spyware: Lockdown-Modus in iOS 16 und macOS Ventura angekündigt

Schutz vor staatlicher Spyware: Lockdown-Modus in iOS 16 und macOS Ventura angekündigt   0

Apple wird einen neuen Sicherheitsmodus in iPhones und Mac einbauen. Der sogenannte Lockdown-Modus wird bestimmte Funktionen in Nachrichten, Facetime und Safari deaktivieren, um den Nutzer etwa vor staatlicher Spyware zu [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting