Auch in Brasilien: USB-C am iPhone soll Pflicht werdenVorherige Artikel
Es wird teurer: Apple Music erhöht Preise für StudentenNächster Artikel

MacBook Air 2022: Möglicher Starttermin geleakt

Gerüchte, Mac, News
MacBook Air 2022: Möglicher Starttermin geleakt
Ähnliche Artikel

Apples MacBook Air wird kommenden Monat in den Handel kommen. Ein genaues Datum hat Apple bis jetzt noch nicht kommuniziert, dennoch steht seit heute ein erster Termin im Raum.

Apple hat vor kurzem auf der WWDC 2022 zwei neue Macs vorgestellt. Mit dem MacBook Pro 2022 ist eins davon bereits im Handel. An ihm ist aber im Prinzip nur der neue M2 wirklich neu – der Rest des neuen Macs ist praktisch unverändert. Grundlegend neu ist dagegen das aktualisierte MacBook Air, an dem Apple auch ein überarbeitetes Design realisiert hatte. Auch es wird mit dem M2-Chip betrieben, wenn auch völlig lüfterlos.

Dieses neue Modell bringt Apple eigenen Angaben nach allerdings erst im Juli, wobei es bislang keinen Termin für den Verkaufsstart gibt.

Das neue MacBook Air könnte in zwei Wochen kommen

Nun steht allerdings doch ein erster Termin im Raum: Er wird von der Seite MacRumors genannt, die aus exklusiven Informationen aus Handelskreisen zitiert. Danach soll der Verkaufsstart am 15. Juli erfolgen – traditionell ein Freitag.

Der Start der Vorbestellungen könnte darauf basierend bereits am Freitag, dem 08. Juli erfolgen. Apple hat schon bei den aktuell erhältlichen Modellen der Macs äußerste Schwierigkeiten, die Bestellungen zeitnah auszuliefern. Es steht daher auch für das neue MacBook Air zu befürchten, dass Kunden mit äußerst langen Lieferzeiten rechnen müssen. Mehrere Wochen Wartezeit sind sehr wahrscheinlich.
Ist das neue MacBook Air 2022 für euch interessant und ein potenzieller Kauf? Teilt eure Meinung!

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Gerüchte

Zum Bundeswarntag: Morgen piept es bei euch

Zum Bundeswarntag: Morgen piept es bei euch   0

Am morgigen Bundeswarntag Test das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe erstmals Warnungen per Cell Broadcast. Diese sollen auf alle Smartphones und Handys kommen, ohne dass eine App installiert werden muss. [...]