Apple TV+ zeigt wohl auch bald WerbungVorherige Artikel
Apple stoppt Signierung von iOS 16.0.2Nächster Artikel

WhatsApp führt Statusreaktionen ein und bringt weitere Neuerungen

Apps, News
WhatsApp führt Statusreaktionen ein und bringt weitere Neuerungen
Ähnliche Artikel

WhatsApp hat mit dem jüngsten Update die Voraussetzungen für den Start einiger neuer Funktionen geschaffen. Ab sofort könnt ihr auf Status-Postings auch mit einem Emoji reagieren. Weitere Neuerungen, die schon länger angekündigt werden, werden jetzt ausgerollt.

WhatsApp hat damit begonnen, einige neue Funktionen für seine Nutzer auszurollen. Zunächst ist es nun möglich, auf einen Status-Post auch per Reaktion zu antworten. Hier stehen eine Reihe von Basisemotionen zur Verfügung.

Darüber hinaus finden nun auch die Anruf-Links Aufnahme in dieses Update, die allerdings schon seit einiger Zeit für wenige Nutzer zur Verfügung gestanden haben.

Weitere neue Features für WhatsApp

WhatsApp schreibt in den Anmerkungen zur jüngsten Version für iOS:

• Du kannst ab sofort im Anrufe-Reiter einen Anruflink für deinen WhatsApp-Anruf erstellen und teilen.

• Ab sofort werden nur noch Admins benachrichtigt, wenn du eine Gruppe verlässt.

• Gruppenadmins können ab sofort die Nachrichten anderer für alle löschen. Alle Mitglieder können sehen, wer sie gelöscht hat.

• Jetzt kannst du ganz einfach mit Statusreaktionen auf Statusmeldungen reagieren.

• Du hast ein paar Sekunden Zeit, um „für mich löschen“ rückgängig zu machen.

Die neuen Features werden laut WhatsApp im Laufe der kommenden Wochen eingeführt, nachdem die Entwickler eine geraume Zeit an ihnen gearbeitet hatten.

In Zukunft sollen auch Sprachnachrichten als Status-Post möglich sein, wie wir in einer früheren Meldung berichtet hatten. Wann diese Funktion startet, ist allerdings noch nicht bekannt.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apps

EU prüft Klage: Haben große Probleme mit Apples DMA-Umsetzung

EU prüft Klage: Haben große Probleme mit Apples DMA-Umsetzung   0

Die EU ist äußerst unzufrieden mit der Art und Weise, wie Apple die neuen Regelungen des Digital Markets Act interpretiert. Die Herangehensweise des iPhone-Konzerns offenbart ernste Probleme, die die Kommission [...]