Kein Riesen-iPad: 14 Zoll-Modell von Apple gestrichen?Vorherige Artikel
Wegen schwacher Nachfrage: Apple bremst Komponentenproduktion der ZuliefererNächster Artikel

Quartalszahlen: Apple gibt Termin für nächste Bilanz bekannt

Apple, News
Quartalszahlen: Apple gibt Termin für nächste Bilanz bekannt
Ähnliche Artikel

Die nächste Quartalskonferenz wird Apple Anfang Februar abhalten. Zu diesem Termin wird das Unternehmen die Zahlen für das Weihnachtsquartal veröffentlichen. Die letzten Monate waren ausgesprochen schwierig für Apple, die Umsätze litten unter schleppenden iPhone-Verkäufen aufgrund scharfer Corona-Beschränkungen in China.

Apple hat den Termin für seine nächste Quartalskonferenz bekanntgegeben. Das Unternehmen wird am 02. Februar das Zahlenwerk der interessierten Öffentlichkeit präsentieren, der Termin fällt auf einen Donnerstag.

Apple wird dann die Zahlen für das erste Fiskalquartal 2023 vorlegen, dies entspricht dem vierten Kalenderquartal 2022.

Apple stellt Zahlen für schwieriges Quartal vor

Das letzte Quartal war für Apple ausgesprochen schwierig. Das Unternehmen hatte kräftig unter den Einschränkungen aufgrund der andauernden Corona-Lockdowns in China zu leiden. Diese sorgten für erhebliche Lieferschwierigkeiten gerade beim stark gefragten iPhone 14 Pro.

Apple hatte hierzu eigens eine Art Gewinnwarnung bekanntgegeben. Diese sorgte zwar nicht sofort, aber im weiteren Verlauf für kräftige Rückgänge der Apple-Aktie. Die Quartalszahlen werden zeigen, wie weitreichend die Einschnitte in der Produktion das Geschäft belastet haben. Apple hatte im Rahmen der letzten Quatalskonferenz keinen Ausblick für sein Q1 geliefert, das ist allerdings bereits seit Ausbruch der Corona-Pandemie nicht mehr der Fall.

Auch für das Jahr 2023 ist mit einem weiter schwierigen Unternehmensumfeld zu rechnen. Die anhaltende Inflation und drohende Rezession in vielen westlichen Märkten dürfte das Konsumklima in den kommenden Monaten deutlich eintrüben. In Reaktion auf diese zu erwartende Entwicklung hatte Apple zuletzt seine Zulieferer angewiesen, die Fertigung von Komponenten verschiedener Produkte zu reduzieren, wie wir in einer früheren Meldung berichtet hatten. Dabei handelt es sich um Produkte, die am deutlichsten von einer sinkenden Nachfrage betroffen sein könnten.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

Apple stoppt Signierung von iOS 16.2

Apple stoppt Signierung von iOS 16.2   0

Apple hat die Signierung von iOS 16.2 beendet, damit ist es nicht mehr länger möglich, auf diese Version von iOS zurückzukehren. iOS 16.3 war am 23. Januar für alle Nutzer [...]