Bei Apple wird es zukünftig keinen Chefdesigner mehr gebenVorherige Artikel
macOS Big Sur: Favoriten-Darstellung in Safari seit letztem Update kaputtNächster Artikel

Immer noch Probleme: iPhone 14 sollte schon reverses Wireless Charging bekommen

Gerüchte, iPhone, News
Immer noch Probleme: iPhone 14 sollte schon reverses Wireless Charging bekommen
Ähnliche Artikel

Apple arbeitet noch immer an reversivem drahtlosen Laden. Damit können Smartphones Zubehör wie Kopfhörer drahtlos aufladen. Angeblich wollte Apple dieses Feature schon in das iPhone 14 einbauen, doch verpasste man die eigenen Zeitpläne.

Bei Apple tut man sich mit bestimmten Technologien immer schwer. Andere Entwicklungen greift man erst Jahre nachdem die Konkurrenz sie zur Serienreife entwickelt hat auf. Als Beispiele ließen sich hier etwa das Always-On-Display, 120 Hz-Displays oder eine Periskop-Kamera nennen. Auch mit dem Wireless Charging hat Apple immer wieder Probleme: AirPower ist gescheitert, immer wieder kommt es zu Verzögerungen, wie offenbar auch beim bilateralen oder reversen Wireless Charging.

Hierbei lädt ein Smartphone ein anderes Gerät, das auf seine Rückseite gelegt wird. Samsung und auch die Pixel-Modelle kennen diese Technik seit Jahren, Apples iPhone nicht.

Das iPhone 14 sollte reverses Laden erhalten

Angeblich hatte Apple allerdings die Absicht, dem iPhone 14 reverses Wireless Charging einzubauen, berichtet die Seite 9to5Mac exklusiv unter Berufung auf Informationen, die sie von Quellen erhalten hat, die mit der Entwicklung vertraut sind. Doch man verfehlte die internen Zeitvorgaben und die Neuerung blieb aus.

Schon seit Vorstellung des iPhone 11 soll man an einem bilateralen Wireless Charging arbeiten, das iPhone 12 war hardwareseitig schon teilweise für die Funktion bereit, die aber ausgeschaltet blieb.

Derzeit bastele man bei Apple an einer neuen Firmware, die Power-Out genannt wird, sowie an einer neuen Oberfläche, die durch Animationen und Sound zeigen soll, wenn das iPhone ein anderes Gerät lädt. Ob die neue Funktion allerdings jemals kommt, ist fraglich. Noch immer besteht die Möglichkeit, dass man sie komplett verwirft. Immer wieder soll Apple Probleme mit Überhitzungen und dem Power-Management haben. Was bei Apple so schwierig ist, das die Konkurrenten so gut hinbekommen, ist unklar.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Gerüchte

Vision Pro: Kunden klagen über gesprungenes Displayglas

Vision Pro: Kunden klagen über gesprungenes Displayglas   0

Einige Verbraucher, die das Vision Pro-Produkt von Apple erworben haben, berichten über unerwartete Risse im Glas ihrer Geräte, die anscheinend spontan und ohne jede äußere Belastung entstehen. Bislang lehnt Apple [...]